Vier-Pfoten-Ranking: Frosta vorn

Die Tierschutzorganisation Vier Pfoten hat die „Atlas Challenge“ veröffentlicht. Das Ranking will zeigen, in welchem Ausmaß führende Fertiggerichthersteller ihr Fleisch- und Fischangebot reduzieren und pflanzliche bzw. vegetarische Alternativen anbieten. Von den zwanzig internationalen Lebensmittelproduzenten, die Vier Pfoten kontaktiert hat, erzielte Frosta insgesamt nicht nur die höchste Punktezahl, sondern verpflichtet sich nun im Rahmen der „Atlas Challenge“ auch zu einer Strategie zur Reduzierung von Fisch und Fleisch, vermeldet Vier Pfoten.

Als Teil des Bewertungs- und Rechercheprozesses hatte Vier Pfoten einen Fragebogen an zwanzig führende Fertiggericht-Anbieter verschickt, die in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und anderen europäischen Ländern vertreten sind. Darin wurden Fragen zu Geschäftsstrategien, Innovationen und Nachhaltigkeit gestellt. Zusammenfassend zeigen die Ergebnisse laut Vier Pfoten, dass es noch viel Raum für Verbesserung gibt: „Obwohl einige Lebensmittelproduzenten positive Initiativen starteten, die die Bedeutung des Umwelt- und Kilmaschutzes unterstreichen, fehlen bei den Hauptakteuren konkrete Ziele zur Reduzierung von Fleisch und Fisch.“

Frosta erhielt die höchste Punktzahl und wurde gemeinsam mit dem Zweitplatzierten, Nomad Foods, in der Kategorie „Sehr gut“ eingestuft. Nestlé, Unilever (DACH-Region), Bofrost und die Orkla-Gruppe wurden mit „Gut“ bewertet. Unilever UK, Premier Foods, Maresi, Nissin Foods Europe, Dr. Oetker (DACH & UK), Kraft Heinz und Meica schnitten „Durchschnittlich“ ab. Die übrigen sechs Unternehmen – Continental Foods, Hero, Princes Group, Mr. Lee‘s Noodles, Struik Foods Europe und Oriental Food Express – fallen in die Kategorie „Niedrig“.   Quelle & Bild: Vier Pfoten   (August 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.