PLMA findet nur als digitales Format statt

Nach den jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit Covid-19 sieht sich die PLMA gezwungen, die Messe „World of Private Label“ für 2020 abzusagen. Als Reaktion auf die Pandemie war die ursprünglich für den Mai terminierte Handelsmarken-Messe auf den 2. und 3. Dezember in Amsterdam verschoben worden – auch dieser Termin wurde jetzt gecancelt. 

Um eine Alternative für die abgesagte Messe zu bieten, kündigt die PLMA an, in Kürze eine neues Format als Online-Messe und B2B-Video-Networking-Event zu konzipieren, das Mitte September präsentiert werden soll. Laut PLMA biete die Online-Messe Ausstellern die Möglichkeit, an mehreren Messetagen, die bestimmten Produktkategorien gewidmet sein werden, Kontakte mit Kunden zu knüpfen.

PLMA-Präsidentin Peggy Davies: „In den letzten 35 Jahren hat sich die Messe World of Private Label zur führenden Veranstaltung der Branche entwickelt. Wir verstehen die Enttäuschung darüber, dass die anhaltende Coronavirus-Pandemie unsere Pläne, eine persönliche internationale Messe in Amsterdam abzuhalten, erneut auf den Kopf gestellt hat. Aus diesem Grund sind wir bestrebt, eine virtuelle Veranstaltung voranzutreiben, die der weltweiten Handelsmarkenbranche wertvolle Vertriebs- und Marketinglösungen bietet.“ Quelle & Bild: PLMA (September 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.