PLMA kündigt virtuelle Fachmesse an

Im Mai abgesagt, dann in den Dezember vorschoben. Doch auch in der Vorweihnachtszeit kann die „Welt der Handelsmarken“ nicht wie geplant als Präsenzmesse in Amsterdam stattfinden. Nun kündigt die Private Label Manufacturers Association (PLMA) an, dass an ihre Stelle als Ersatz eine Online-Messe vom 1. bis 4. Dezember tritt.

Teilnehmer der Online-Messe erwartet ein völlig neues virtuelles Erlebnis, unterstützt von einer Reihe leistungsstarker hauseigener Tools für die Video- und Business-Chat- Kommunikation, kündigt der Veranstalter an. Jeweils für zwei Tage wird eine bestimmte Gruppe von Lebensmittel- und Nonfood-Kategorien im Mittelpunkt stehen – die Produktkategorie „Frische, gekühlte und gefrorene Produkte“ hat am 3. und 4. Dezember geöffnet.

Die Online-Stände der Mitgliedsunternehmen der PLMA werden Einkäufern und Herstellern die Möglichkeit geben, live und persönlich in Kontakt zu treten, Produktvorführungen zu erleben und Gespräche zu führen – auf allen Computerplattformen und Geräten. Online wird die Fachmesse von überall zugänglich sein, Teilnehmer benötigen lediglich eine gute Internetverbindung und ein Endgerät mit Webcam und Lautsprechern. Unternehmen, die Interesse haben, im Dezember auszustellen, finden Informationen unter www.plma.nl/exhibitonline. Einzelhändler und andere, die als Fachbesucher teilnehmen möchten, können unter www.plma.nl/visitonline einen Link zur Anmeldung anfordern. Quelle & Bild: PLMA (September 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.