Bundesrat stimmt Nutri-Score zu

Der Weg für die flächendeckende Nutzung des Nutri-Score ist frei. Der Bundesrat stimmte am 9. Oktober der entsprechenden Verordnung zu. Bundesernährungsministerin Julia Klöckner lobte die Lebensmittelkennzeichnung als „wichtigen Schritt hin zu einem stärkeren Bewusstsein beim Lebensmitteleinkauf und gegen versteckte Dickmacher“. Von den Unternehmen erwarte sie nun, dass „sie Farbe bekennen und ihr Sortiment umfassend kennzeichnen. Sie müssen Transparenz schaffen, es den Verbrauchern so ermöglichen, ihre Erwartungen an ein Produkt mit der zusammenfassenden Nährstoff-Bewertung des Nutri-Score abgleichen zu können“, sagte Klöckner. 

Die beschlossene Verordnung ermöglicht die rechtssichere Verwendung des Nutri-Score, sie wird nach der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt voraussichtlich Anfang November in Kraft treten.

Die Einführung des Kennzeichens begleitet das Bundesernährungsministerium mit einer umfassenden Informationskampagne für die Verbraucher und die Unternehmen. Unter www.nutri-score.de stehen Informationen, Expertenmeinungen, Antworten auf häufig gestellte Fragen, eine Erkläranimation sowie Publikationen zur Verfügung. Quelle & Bild: BMEL (Oktober 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.