Internorga 2021 als Präsenzmesse

Die Internorga 2021 wird als physische Messe stattfinden. Das hat die Hamburger Messe und Congress GmbH betont. Die Leitmesse für den Außer-Haus-Markt soll unter dem Motto „Weiter geht’s!“ vom 12. bis 16. März 2021 in der Hansestadt stattfinden. Nach Auskunft des Veranstalters hatten sich Anfang Oktober bereits 87 Prozent der Aussteller wieder angemeldet. Neben einem individuell erarbeiteten Hygiene- und Schutzkonzept wird es auch eine neue Hallenstruktur geben.

„Ich freue mich, dass Unternehmen aus dem gesamten Außer-Haus-Markt nach Monaten endlich wieder zum wichtigsten Branchenmeeting des Jahres zusammenkommen werden“, erklärte Claudia Johannsen, Geschäftsbereichsleiterin der Hamburg Messe und Congress GmbH. „Nach einem turbulenten und herausfordernden Jahr voller Veränderungen haben wir wahrgenommen, dass es ein großes Bedürfnis gibt, die Messe zu veranstalten“, so Johannsen weiter. „Wir sehen die Krise als Chance, genau jetzt die Internorga gemeinsam mit der Branche in ein neues Zeitalter zu führen und mit einem neuen, modernen Auftritt auch zukünftig beispielhaft voranzugehen.“

Die neue Hallenstruktur stößt allerdings nicht überall auf Zustimmung. So hat die Bäko ihre Teilnahme an der Internorga abgesagt: „Da die Hamburg Messe und Congress GmbH im kommenden Jahr mit einer strategischen Neuausrichtung der elf Internorga-Hallen antritt, die neben weiteren Aspekten die Auflösung der bisherigen ‚Bäckerhalle‘ B6 beinhaltet, sieht die BÄKO das backende Handwerk nicht mehr im angemessenen und integrierenden Rahmen berücksichtigt“, teilte der genossenschaftlich organisierte Großhandel für Bäcker und Konditoren mit. Bild: Hamburger Messe und Congress GmbH, Quelle: Internorga, Bäko (Oktober 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.