Ulrike Detmers spendet für Lea Ackermann Stiftung

Das Grundstockvermögen der Lea Ackermann Stiftung in Höhe von 25.000 Euro hat Prof. Dr. Ulrike Detmers gespendet. „Die katholische Ordensfrau, Dr. Lea Ackermann (r.), fördert seit 1985 Mädchen- und Frauenrechte von Afrikanerinnen. Ihre Herzenssache, die Errichtung der Lea Ackermann Stiftung mit meiner Spende des Grundstockvermögens unterstützen zu können, ist für mich eine große Freude,“ betont Ulrike Detmers (l.), Vorsitzende der Geschäftsführung Mestemacher Management GmbH.

Sr. Dr. Lea Ackermann sah bei ihrem Einsatz zur Lehrerfortbildung in Kenia das Elend der Frauen, die keine Chance der Bildung hatten. 1985 gründete sie die Organisation SOLWODI („SOLidarity with WOmen in DIstress“ – Solidarität mit Frauen in Not) in Mombasa/Kenia als Ausstiegsprojekt für kenianische Frauen und Mädchen in der Elendsprostitution. Bereits zwei Jahre später engagierte sich SOLWODI auch in Deutschland. Sr. Lea Ackermann wurde für ihren unermüdlichen Einsatz gegen Frauenhandel und Zwangsprostitution mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, unter anderem 1996 mit dem Große Bundesverdienstkreuz. Sie erhielt von der Europäischen Bewegung Deutschlands die Auszeichnung „Frau Europas 1998“ und 2008 die Ehrendoktorwürde der Universität Luzern, in 2015 die Ehrendoktorwürde der Universität Erfurt.

Zum 1. Juli 2020 gab Sr. Dr. Lea Ackermann die Leitung der von ihr gegründeten Organisation SOLWODI ab. Am 30. November 2020 wird Roger Lewentz (Minister des Innern und für Sport in Rheinland-Pfalz) die Anerkennungsurkunde der neuen Stiftung überreichen. Ort der Übergabe wird die Propstei in Boppard Hirzenach, der Wirkungsort von Sr. Dr. Lea Ackermann sein.

Prof. Dr. Ulrike Detmers ist Gesellschafterin, Vorsitzende der Geschäftsführung Mestemacher Management GmbH und Sprecherin der Gruppe. Die Wirtschaftsprofessorin ist seit 1994 Professorin für BWL am Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit der Fachhochschule Bielefeld. Seit einigen Jahren in Teilzeit. Die Frauenrechtlerin engagiert sich seit über 20 Jahren für die Gleichstellung von Frau und Mann in der Wirtschaft. Quelle & Bild: Mestemacher (November 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.