dti-Brexit-Seminar mit erweitertem Programm

Das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti) lädt am 8. Dezember gemeinsam mit Food Made in Germany zu einer digitalen Veranstaltung zum Thema „Ist das Brexit-Chaos vorprogrammiert? Szenarien, Abläufe und Dokumenten-Flow – Was Experten jetzt beachten müssen!“ Das Seminar richtet sich an Unternehmen, die Lebensmittel nach Großbritannien exportieren oder von dort importieren, und bietet einen aktuellen Überblick über mögliche Entwicklungen und Szenarien nach dem Ausscheiden des UK aus dem europäischen Wirtschaftsraum am 1.1.2021. Zu seinem Online-Seminar hat das dti jetzt einen weiteren Referenten aus Großbritannien gewinnen können: Richard Harrow, Chief Executive British Frozen Food Federation, wird einen Beitrag zu den Vorbereitungen in seinem Verband sowie die neuen Regelungen in Großbritannien ab dem 1. Januar halten und das Seminar um die britische Perspektive erweitern.

„Brexit and its implication for the frozen food industry – the British perspective“ lautet der Titel des Vortrags von Richard Harrow. Als weitere ReferentInnen treten Jan A. Eggert, Public-Affairs Berater JAE Public Affairs, Thomas Pütter, Head of Special Projects Nagel-Group, sowie Katrin Ullrich, Supply Chain UK Coppenrath & Wiese Ltd, auf. Die Veranstaltung findet am 8. Dezember von 14 bis 16 Uhr als Zoom-Konferenz statt. Alle weiteren Infos finden Sie unter https://www.tiefkuehlkost.de/tk-fuer-alle/das-institut/dti-news/dti-news-2020/dti-news-2020-36-dti-online-seminar-brexit-2020. Quelle & Bild: dti (Dezember 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.