dti: Weihnachtszeit ist Tiefkühlzeit

In den Tagen vor Weihnachten ist Tiefkühlkost besonders begehrt: Die Information Resources GmbH (IRI) aus Düsseldorf hat für das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti) eine Marktanalyse angefertigt, die kurz vor Weihnachten einen signifikanten Absatzanstieg im Vergleich zum normalen Jahreswochenschnitt aufweist. Besonders in der 51. Kalenderwoche – also direkt vor den Festtagen – werden durchschnittlich bis zu 50 Prozent mehr Tiefkühlprodukte gekauft. 

Top-Seller bei den TK-Backwaren sind edle Torten – vor allem als sortierte Platten mit unterschiedlichen Tortenkreationen, die man einzeln entnehmen kann. Der Abverkauf liegt nach IRI-Zahlen mehr als dreimal so hoch wie der normale Jahreswochenschnitt. Auch kleine Tiefkühldesserts sind an den Weihnachtstagen sehr gefragt. Vor den Festtagen verzeichnen vor allem die TK-Warengruppen Kartoffelprodukte und Fleisch enorme Zuwächse: Die Kloßfans sorgen für eine Vervierfachung des Absatzes dieser beliebten Beilage. Wild wird in diesen Tagen viel häufiger gekauft als sonst im Jahresverlauf – und der Absatz von ganzem, tiefgefrorenem Geflügel steigt im Vergleich zum normalen Wochenschnitt um mehr als das Dreifache an.

Artikel aus dem Premiumsegment sind rund um das Weihnachtsfest sehr gefragt, so IRI. Die klassische TK-Pizza hingegen findet sich weniger häufig auf der Weihnachtstafel. Eines der absoluten Lieblingstiefkühlprodukte der Deutschen findet dann vorübergehend weniger Abnehmer. Zwischen den Feiertagen und zu Silvester sind gerade die Mini-Pizzen dann aber wieder sehr beliebt. Quelle & Bild: dti (Dezember 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.