Frosta steigert Umsatz deutlich

Die Frosta AG hat ihren Umsatz 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 5,4 Prozent auf 552 Millionen Euro gesteigert. Im Inland war die treibende Kraft die eigene Marke Frosta, die um 23,3 Prozent gewachsen ist, teilte das Unternehmen auf seiner Bilanz-Pressekonferenz mit. Das höchste Markenwachstum konnte dabei im Bereich Gemüse/Kräuter (+34,8 %) erzielt werden. Dagegen ist der Umsatz im Foodservicebereich um 20 Millionen Euro gesunken. „Die Marke Frosta wächst durch ein stärkeres Bewusstsein für gesunde Ernährung“, erklärte CMO Hinnerk Ehlers.

Das Konzernergebnis sei mit „25,1 Millionen Euro wieder auf Kurs“, so die Bremerhavener. Corona-Schutzmaßnahmen in den Werken, Abstandsregeln an den Linien und deutlich höhere Logistikkosten haben zu Mehrkosten von etwa 4 Prozent geführt. Der Gewinn je Aktie liegt im Geschäftsjahr 2020 bei 3,68 Euro (Vorjahr: 1,82 Euro). 

Eine Prognose für das Geschäftsjahr 2021 sei vor dem Hintergrund der unsicheren gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen schwierig, erklärte Frosta. Aus derzeitiger Sicht werden sich das Umsatzwachstum und das Jahresergebnis in Prozent vom Umsatz im mittleren einstelligen Bereich bewegen. Quelle & Bild: Frosta (Februar 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.