Daikin kündigt 100 Neueinstellungen an

Daikin Airconditioning Germany will in den nächsten Monaten rund 100 neue Mitarbeiter einstellen. Sowohl an den beiden Standorten in Unterhaching und Güglingen als auch in den sechs deutschlandweiten Regionalbüros sollen die Team verstärkt werden. „Ziel ist es, trotz der erschwerten Bedingungen durch die Corona-Pandemie die Position im deutschen Heizungs-, Kälte- und Klimatechnikmarkt weiter auszubauen, die Präsenz zu steigern und die Kundennähe zu intensivieren“, erklärt die Deutschland-Tochter von Daikin Europe N.V. Vor allem die Sparten Heizungs-, Lüftungs- und Klimasysteme sowie Gewerbe- und Industriekälte sollen erweitert werden. 

Das Thema Erneuerbare Energien spiele dabei eine große Rolle. Daikin sei überzeugt, dass die Branche auch in Zukunft weiterwachsen und einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten wird, heißt es in einer Pressemitteilung.

Als führender Hersteller im Bereich Kälte-, Klima- und Wärmepumpensysteme vertritt Daikin den Standpunkt, dass ein Unternehmen künftig nur dann erfolgreich wachsen kann, wenn es dazu beiträgt, die vorherrschenden Umweltprobleme zu lösen und die Klimaschutzziele zu erreichen. „Wir beschäftigen derzeit rund 370 Mitarbeiter. Somit entspricht unsere geplante Verstärkung rund einem Drittel. Das zeigt, wie ernst wir es meinen, den Markt zu verändern und Systeme, die mit fossilen Brennstoffen betrieben werden, schrittweise abzuschaffen, um Ressourcen zu schonen und die CO2-Emissionen zu senken“, erläutert Bernhard Schöner, Leiter Corporate Communication der Daikin Airconditioning Germany GmbH. Quelle & Bild: Daikin (März 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.