IDX_FS Expo mit 15.000 Teilnehmenden

Am Mittwoch endete die erste IDX_FS Expo – mit einem positiven Fazit der Veranstalter. „Wir freuen uns darüber, dass wir mit unseren Partnern der vielschichtigen Branche eine zeitgemäße Plattform mit großartigen Inhalte ermöglichen konnten. Aktuelle Herausforderungen wurden auf hohem Niveau diskutiert“, resümiert Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe. An den drei Veranstaltungstagen nutzten insgesamt 15.000 Teilnehmende aus 79 Ländern die Programmpunkte der digitalen Internorga. Rund 100 Aussteller und Partner präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen virtuell.

Drei Tage, rund 80 Programmpunkte und 110 Speaker auf den Hauptbühnen in Köln und Hamburg: In Zeiten von Kontakt- und Reisebeschränkungen schufen die drei Veranstalter Internorga, das Institute of Culinary Art und IDX Events eine digitale und innovative Plattform von der Branche für die Branche. „Trotz technischer Herausforderungen ist die Plattform zu dem digitalen Impulsgeber für Aussteller, Teilnehmer und Speaker geworden. Die Foodservice-Branche profitiert von aktuellen Denkanstößen und macht mit der Expo einen wertvollen Schritt in Richtung Digitalisierung“, sagte Michael Buck, geschäftsführender Gesellschafter von IDX Events. 

Unter dem Motto ‚Foodservice und Gastronomie der Zukunft‘ gab es aus dem Studio in Köln Live-Talks zu aktuellen Themen wie der Digitalisierung der Branche. Die Bühnen in Hamburg punkteten unter anderem mit neuen Formaten wie der Video-Podcastreihe „Internorga Insights“ mit OMR-Gründer Philipp Westermeyer und seinen prominenten Gästen, dem ProVeg Video-Podcast von Katleen Haefele oder der digitalen Ausgabe des Trendforums ‚Pink Cube‘ mit Food-Trendforscherin Karin Tischer. Die Hospitality-Lounge ‚Café Future live‘ sendete an zwei Tagen aus Hamburg einen Mix aus täglichen Deep Dives und Best Practices über Trends und Themen, die die System- und Gemeinschaftsgastronomie sowie die Hotellerie zukünftig bewegen.

Hochkarätige Speaker aus Politik, Wirtschaft und Kultur wie Olaf Scholz, Richard David Precht oder Tim Mälzer reflektierten die Bedeutung, Herausforderungen und Zukunftsperspektiven der Branche. 

Weitere Highlights waren die Verleihungen des Internorga Zukunftspreises für zukunftsweisende und nachhaltige Gastro- und Technikkonzepte sowie das Finale des Deutschen Gastro-Gründerpreises für junge Start-ups. Quelle: Hamburg Messe und Congress Bild: Michael Zapf (März 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.