PLMA als Präsenzmesse im Dezember

Die Private Label Manufacturers Association (PLMA) verschiebt ihre internationale Fachmesse „Welt der Handelsmarken“ auf den Dezember 2021. Der ursprünglich für den Mai geplante Branchentreff soll als Präsenzmesse vom 14. bis 15. Dezember im RAI-Ausstellungszentrum in Amsterdam stattfinden. „Wir freuen uns sehr, 2021 wieder eine persönliche Messe abzuhalten, auch wenn diese später als geplant ist“, sagte Peggy Davies, PLMA-Präsidentin. „Das PLMA-Team und seine Partner sind voll motiviert und freuen sich darauf, den Handel wieder zurück im Geschäft in Amsterdam begrüßen zu können.“

Laut PLMA werden die Richtlinien für die physische Ausstattung und Sicherheit der Messe so organisiert, dass sie mit allen behördlichen Vorschriften und Protokollen von COVID-19 übereinstimmen: Extra breite Gänge, Hygiene-Toolkits bei den Ständen, sicheres Catering und Aufbau des Standdesigns sind einige der zu erwartenden Maßnahmen.

„Die Ausstellungsfläche wird an die neuen Regeln für soziale Distanzierung angepasst und gleichzeitig der verfügbare Raum maximiert, um die bestmögliche persönliche Erfahrung zu bieten“, erklärte Peggy Davies.

Seit mehr als 35 Jahren ist PLMAs „Welt der Handelsmarken“ die weltweit größte Fachveranstaltung für Handelsmarken, auf der eine große Anzahl Mitgliedshersteller vorgestellt und Einzelhandels- und Großhandelskäufer aus der ganzen Welt begrüßt werden. Im Jahr 2019 stellten 2.700 Unternehmen aus 70 Ländern im RAI in Amsterdam aus mit insgesamt 15.000 Besuchern aus 120 Ländern. Quelle & Bild: PLMA (März 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.