Senger: Mehr eMobility-Lösungen für Kühltransporte

Das Kühltransporter-Kompetenz-Zentrum der Senger Gruppe erweitert sukzessive seine Kühltransporter-Palette im Bereich Frischdienst und Tiefkühler um weitere eMobility-Lösungen. Aktuell haben die Spezialisten um Markus Kemme, Leiter Kühltransporter bei Senger, ihrem Portfolio zusätzliche Multitemperatur-Versionen (zwei Kammern) hinzugefügt. Die einzelnen Versionen basieren dabei auf zu 100 Prozent elektrischen Mercedes-Benz-, Volkswagen- und Fiat-Transportern.

Diese werden bei Senger in Form von Kühlkastenwagen oder Kühlkofferaufbauten als Komplettfahrzeuge aus einer Hand angeboten, so das Unternehmen aus Rheine. Die Fahrzeuge verfügen über vier verschiedene Kühlaggregate-Pufferbatterien, die je nach Version eine autarke Laufzeit von bis zu 20 Stunden ermöglichen. Dabei bleiben die Reichweiten der einzelnen Fahrzeuge, die bis zu 300 km umfassen können, ebenso wie der der großzügige isolierte Laderaum, vollumfänglich erhalten. Durch gewichtsoptimierte Bauweise können – je nach Modell – bis zu 1500 kg Restnutzlast für die Senger eMobility-Kühltransporter verwirklicht werden. Diese können auch weiterhin mit der Führerscheinklasse B (< 3,5 Tonnen GG) bewegt werden. Quelle & Bild: Senger Kühltransporter (März 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.