Veganz führt Nachhaltigkeits-Pizza in Australien ein

Veganz, Vollsortimenter für vegane Lebensmittel, expandiert nach Australien. Seit Anfang März ist die Veganz-Pizza „Verdura“ in 180 Woolworths Stores in den Bundesstaaten New South Wales und Victoria erstmalig verfügbar. Die Veganz-Pizza trägt einen Nachhaltigkeitsscore, der den CO2-Fußabdruck und den Wasserverbrauch, die Regenwaldabholzung und das Tierwohl des Produktes direkt sichtbar macht. Damit haben die Konsumenten die Möglichkeit, den reellen Ressourcenverbrauch zu erfahren, so Veganz. 

„Für mich ein riesiger Schritt nach vorne innerhalb unserer Branche, die Transparenz und mehr Nachhaltigkeit sehr nötig hat“, kommentiert Jan Bredack, CEO und Gründer von Veganz, den Launch in Australien. 

„Es ist großartig zu sehen, wie die steigende Nachfrage nach pflanzlichen Produkten auch in Australien schnelle Veränderungen nach sich zieht. Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Woolworths, die zu Beginn unsere umsatzstärkste vegane Veggie-Pizza ‚Verdura‘ in ihrem Tiefkühlpizza-Sortiment anbieten“, so Anna Brandt, Veganz Country Manager Australia – Oceania. 

In Australien ernährten sich im Jahr 2019 Studien zufolge circa 2 Prozent der Bevölkerung vegan und rund 12 Prozent vegetarisch. Eine Google Trends Analyse des australischen Food Blogs Chef’s Pencil hat außerdem ergeben, dass Australien nach Großbritannien auf Platz 2 der beliebtesten Länder für Veganer weltweit liegt. So sind auch knapp 9 Prozent der Neuprodukte in Australien vegan und enthalten keine tierischen Zutaten. Quelle & Bild: Veganz (März 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.