Franco Fresco lässt Bäume in Brasilien pflanzen

Franco Fresco, Hersteller der Marke Gustavo Gusto Premium-Tiefkühlpizzen, unterstützt die Hilfsorganisation „Projekte für arme Menschen e.V.“ aus Deggendorf und lässt 270.000 Bäume in Araruna/Paraíba in Brasilien pflanzen. Einen symbolischen Scheck in Höhe von 90.000 Euro überreichte Gründer und Geschäftsführer Christoph Schramm (Foto r.) anlässlich des Tag des Baumes (25. April) an Dr. Alexander Fink (Foto l.), 1. Vorstand vom Verein „Projekte für arme Menschen“. 

„Wir sind schon seit langer Zeit mit dem Verein freundschaftlich verbunden und haben bereits im vergangenen Jahr mit unserer gemeinsamen Baumpflanzaktion begonnen. Damit wollen wir den Menschen in Brasilien helfen und gleichzeitig den Klimaschutz unterstützen“, sagt Christoph Schramm. „Unser Ziel für dieses und für das nächste Jahr ist es, weiterhin alle sechs Minuten einen Baum pflanzen zu lassen. So lange sind nämlich unsere Tiefkühlpizzen durchschnittlich im Ofen.“

Dr. Alexander Fink freute sich über die Spende: „Mit dem Geld können wir jeden Tag 240 Frucht- und Nutzbäume pflanzen. Das ist ein gewaltiger Schritt für unser Klima, da hiermit erheblich CO2 gespeichert wird. Zudem haben die Familien in den Gemeinden auch noch die Möglichkeit, entweder durch den Verkauf der Früchte ihren Lebensunterhalt aufzustocken oder durch die vitaminreichen Naturprodukte ihre Kinder und Familie mit gesünderen Nahrungsmitteln zu versorgen.“ Quelle & Bild: Franco Fresco (April 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.