Frostkrone erwirbt britischen Fingerfood-Hersteller Abergavenny Fine Foods

Die Frostkrone Food Group expandiert weiter. Die Rietberger Unternehmensgruppe erwarb jetzt den britischen Fingerfood-Spezialisten Abergavenny Fine Foods Ltd. Damit stärkt Frostkrone seine internationale Präsenz und baut das Produktportfolio erneut aus. Abergavenny Fine Foods gilt als marktführend im englischen Retail und Foodservice. Das Unternehmen mit Sitz in Südwales beschäftigt in seinem 2016 neu erbauten Werk insgesamt 200 Mitarbeiter. Hier stellt Abergavenny Fine Foods Fingerfood und Snacks für den Tiefkühl- und Frischebereich her, ein Schwerpunkt ist das Free-From-Segment. 

Die Produktpalette umfasst neben Fingerfood wie Halloumi Fries, Jalapeño Poppers, Mac‘n’Cheese Croquettes, Jaffa Cake Bites auch Produkte aus Ziegenkäse. Zu den Kunden von Abergavenny Fine Foods zählen namhafte, weltweit tätige Lebensmittel- und Foodservice-Marken. Wichtige Exportmärkte sind Australien, Japan und die USA. Der bisherige Managing Director Jason Rees wird Abergavenny Fine Foods auch weiterhin leiten.

„Abergavenny Fine Foods ist ein modernes Unternehmen, in dessen Mittelpunkt die Kunden und ihre Wünsche stehen. Das entspricht genau der Philosophie der Frostkrone Food Group. Wir sind sehr froh, dass Abergavenny Fine Foods mit seiner innovativen Denkweise und seiner Erfahrung Teil unserer Unternehmensgruppe wird“, erklärt Frédéric Dervieux (Foto), CEO der Frostkrone Food Group.

Mit dem Zukauf von Abergavenny Fine Foods verfügt die Unternehmensgruppe nun über sieben Standorte weltweit. „Wir planen in die Zukunft. Der Fingerfood- und Snack-Markt wächst weiter und wir wollen als Innovationsführer maßgeblich mitwachsen“, so Frédéric Dervieux, „gerade der Free from-Markt birgt weltweit großes Potenzial. Schon im letzten Jahr konnte sich die Unternehmensgruppe hier gut positionieren. Mit Abergavenny Fine Foods haben wir nun einen starken Partner in unserem Team, der über großes Know-how und außerdem über hervorragende Geschäftsbeziehungen nach Australien und Japan verfügt. Wir möchten die Chance nutzen und den Export weiter ausbauen.“

Auch Managing Director Jason Rees weist darauf hin, dass Abergavenny Fine Foods durch den Zusammenschluss mit der Frostkrone Food Group in der Lage sein wird, neue Märkte zu erschließen, seine Marktposition weiter zu stärken und seine Stellung über die Grenzen Großbritanniens hinaus zu festigen: „Für uns ist es eine gute Entscheidung, der Frostkrone Food Group beizutreten und unseren bisher eingeschlagenen, erfolgreichen Weg im Bereich des tiefgekühlten und gekühlten Fingerfoods gemeinsam fortzusetzen. Dadurch stärken wir die Region wirtschaftlich und sorgen für Arbeitsplatzsicherheit.“ Quelle & Bild: Frostkrone Food Group (April 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.