Iglo launcht vegane „Fischstäbchen“

Iglo baut sein Sortiment an pflanzlichen Produkten aus. Das Hamburger Unternehmen bringt jetzt vegane „Fischstäbchen“ ins Tiefkühlregal. Dies sei ein logischer Schritt, so Iglo, schließlich sei man nicht nur Erfinder der Fischstäbchen, sondern habe über das Veggie-Sortiment „Green Cuisine“ auch die Kategorie der Tiefkühl-Fleischalternativen maßgeblich geprägt. 2020 ist der Markt für Alternativen um 122 Prozent auf 29,2 Millionen gewachsen. In diesem dynamischen Zukunftsfeld ist Iglo nach eigenen Angaben für 65 Prozent des Wachstums verantwortlich. 

Das wichtigste Erfolgsrezept des Sortiments komme nun auch bei den veganen „Fischstäbchen“ zum Einsatz, so Iglo: Eine kurze Zutatenliste ohne Hefeextrakt, ohne Palmöl, ohne Soja, ohne zugesetzten Zucker und natürlich ohne Konservierungsstoffe. Das Pflanzenprotein wird aus in Deutschland angebautem Weizen und Reis hergestellt. Die veganen Fischstäbchen sind mit dem Nutri-Score B ausgewiesen. 

„Die neuen veganen ‚Glücklichmacher‘ zeigen den weiteren Weg für die Wachstumsdynamik der pflanzenbasierten Alternativprodukte auf, die sowohl Veganer als auch Flexitarier überzeugen. Unser Anspruch an das neue Original war es, keine Kompromisse einzugehen und einen Gemüsegeschmack, der bei den meisten Wettbewerbsprodukten festzustellen ist, zu vermeiden“, sagt Antje Schubert, Iglo Deutschland Chefin. „Die Entwickler haben einen tollen Job gemacht.“ Quelle & Bild: Iglo (April 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.