Nomad Foods kauft TK-Hersteller FFBG für 615 Mio. Euro

Der Iglo-Mutterkonzern Nomad Foods hat für schätzungsweise 615 Mio. Euro die Tiefkühlsparte der kroatischen Fortenova-Gruppe gekauft. Die Frozen Food Business Group (FFBG) ist Inhaber u.a. der TK-Marken Ledo und Frikom und aktiv in Märkten wie Kroatien, Serbien, Bosnien und Herzegowina, Ungarn, Slowenien, dem Kosovo, Nordmazedonien und Montenegro. Die Ankermarken Ledo und Frikom haben neben Früchten, Gemüse, Pasta, Fisch und Fertiggerichte auch Eiscreme im Portfolio.

Stéfan Descheemaeker, Chief Executive Officer von Nomad Foods, sagte zu der Übernahme: „Die Übernahme von FFBG stärkt Nomads Führungsposition im europäischen Tiefkühlgeschäft, während wir unser Portfolio strategisch in attraktive neue Märkte erweitern und eine aufregende neue Kategorie im Bereich Eiscreme schaffen. Wie Birds Eye, Findus und Iglo sind auch Ledo und Frikom Institutionen in ihren jeweiligen Märkten mit einem hohen Bekanntheitsgrad bei den Verbrauchern und Marktanteilen auf Platz 1.“

Nomad Foods hatte zuletzt das fünfte Jahr in Folge ein Ergebniswachstum vermeldet. Der Umsatz des Unternehmens mit Sitz im englichen Feltham stieg um 8,2 Prozent auf 2.516 Mio. Euro, gleichzeitig realisierte die Gruppe 2020 einen Gewinn nach Steuern von 225,1 Mio. Euro (2019: € 153,6 Mio.). Quelle: Nomad Foods Bild: Ledo (April 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.