Bakerman realisiert „Zukunftsbackstation“ Snackbört

Das Gronauer Unternehmen Bakerman GmbH & Co. KG plant zusammen mit dem Lebensmittelunternehmen Klaas & Kock B.V. & Co. KG eine Bake-off Station der Zukunft. Am 14. Juni öffnet die erste Backstation namens Snackbört auf 65 Quadratmetern im K+K Markt in Ahaus im Münsterland. Mit der Figur Snackbört bekommt das innovative Konzept ein Gesicht. Snackbört soll Emotionalität, Liebe zum Detail und Mut zu neuen Geschmacksrichtungen vermitteln. „Backwaren wird zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Wir müssen ihnen die richtige Bühne geben, damit sie anders, besser erlebt werden können“, erklärt Heiko Thees, Inhaber von Bakerman, die Idee.

Die grüne Augenbraue der Figur Snackbört steht für die Nähe zur Natur und den nachhaltigen Umgang mit ihr. Storytelling steht bei Snackbört ebenfalls im Mittelpunkt: Der Konsument soll auf eine kurze, emotionale Reise in die Snackwelt mitgenommen werden, die bei dem einen oder anderen Freude, Glück, Genuss oder Lachen auslöst.

„Im Mittelpunkt des Ganzen stehen süße und herzhafte Snacks, die jeden Geschmack treffen. Vor allem aber möchten wir zeigen, dass renommierte Marken mehr Schwung in die Backstationen bringen werden. Wir haben zum Beispiel vegane Artikel mit der Marke Veganz entwickelt oder setzen mit der Marke Drilander auf Regionalität“, so Thees. Das Gronauer Unternehmen ist sich sicher: Erfolgreiche Marken werden außerhalb der Bake-off gemacht, sollten allerdings unbedingt in die Bake-off integriert werden, um die Bekanntheit und Aufmerksamkeit von Backwaren und Backstationen auf ein neues Level zu heben.   Quelle & Bild: Bakerman (Juni 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.