Konsum Leipzig mit Umsatzrekord

Die Konsum Leipzig eG hat erstmals in ihrer jüngeren Unternehmensgeschichte die Umsatzschwelle von 150 Millionen Euro geknackt. Der Gesamtumsatz für das Jahr 2020 beläuft sich auf 158 Mio. Euro, ein Plus von 14,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2019: 138,7 Mio.; 2016: 110,8 Mio). „Es ist kein Geheimnis, dass die Lebensmittelbranche von der Coronakrise profitiert hat. Dennoch führen wir einen Großteil des Erfolges darauf zurück, dass unsere strategischen Unternehmensziele und Maßnahmen greifen und es uns offensichtlich gelingt, die Kunden von unserem Angebot zu überzeugen“, so Dirk Thärichen, Vorstandssprecher der Konsum Leipzig eG.

Zwar ist die Zahl der Einkäufe im Jahr 2020 um 5,9 Prozent auf 14.516.194 gesunken, gleichzeitig stieg jedoch der Durchschnittsbon auf knapp 11 Euro (2019: 8,99 Euro). 

An der positiven Geschäftsentwicklung hat auch der Umsatz des Konsum Leipzig Lieferdienstes einen Anteil. Dieser stieg im vergangenen Jahr um rund 43 Prozent auf 1,07 Mio. Euro. „Das Interesse an unserem Online-Shop ist da und es vergrößert sich. Die zahlreichen Neukunden blieben uns auch in den letzten Monaten erhalten, was auf eine hohe Zufriedenheit mit dem Lieferdienst schließen lässt“, erklärt Konsum-Vorstand Thärichen. 

Im laufenden Geschäftsjahr will Konsum Leipzig weiter investieren. Dafür sind knapp 14 Mio. Euro vorgesehen. Ein weiteres Standbein zur langfristigen Entwicklung der Genossenschaft schafft sich Konsum Leipzig künftig mit der Übernahme von bereits bestehenden NP-Märkten in Sachsen-Anhalt, die nach einer umfassenden Renovierung und Modernisierung von der Konsum Leipzig Handelsgesellschaft (KOHA) unter der Marke Edeka weiterbetrieben werden. Voraussichtlich noch im Sommer dieses Jahres eröffnet das Unternehmen die erste Edeka-Filiale in Droyßig (Sachsen-Anhalt). Quelle & Bild: Konsum Leipzig (Juni 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.