R.P.N.E. Expo am 22. Juni in Neumünster

Wie müssen Mehrschichtverbunde aus Kunststoff in der Lebensmittelindustrie heute im Sinne der Nachhaltigkeit beschaffen sein? Wie lassen sich Kunststoffverpackungen besser in bestehende Wertstoffkreisläufe integrieren? Und was kann Verpackungsdesign dazu beitragen, um im LEH den steigenden Ansprüchen an nachhaltige Verpackungen zu entsprechen? Antworten auf diese Fragen will die R.P.N.E. Expo am 22. Juni im Lebensmittelinstitut KIN in Neumünster geben. Als hybrides Format angelegt, kann an der R.P.N.E. Expo entweder vor Ort persönlich teilgenommen werden oder online via Livestream. 

Im Mittelpunkt des Events stehen Workshops, in denen die Teilnehmer fachliche Informationen austauschen und gemeinsam Ergebnisse erarbeiten. Parallel dazu bietet die Veranstaltung auch wieder viele Fachvorträge und damit Expertenwissen über aktuelle Trends und Entwicklungen über Kunststoffe in der Lebensmittelindustrie und deren Recycling sowie die Möglichkeit zum Netzwerken.

Die Gewähr dafür bieten insbesondere die Referenten, allesamt Experten auf ihren Fachgebieten, die die Veranstalter des R.P.N.E. Forums auch für das diesjährige zweite R.P.N.E.-Event gewinnen konnten: Prof. Dr. Sven Sängerlaub (Fakultät 05 der Hochschule München), Andreas Milk (MILK Food & Design), Norbert Völl (Grüner Punkt), Guido Kassel (Muegge Food Solutions), Marc Heyer (PackLogic/Ribbeck) und Dr. Axel Kölle (Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung/ZNU).

Die Kosten zur Teilnahme an der R.P.N.E. Expo betragen inkl. Verpflegung 199,- Euro (Präsenzveranstaltung in Neumünster sowie ein kostenloser Online-Zugang für eine weitere Person) bzw. 129,- Euro (Online-Teilnahme ohne Präsenz). Abonnenten der Fachmagazine Fleischmagazin, Fischmagazin und TK-Report erhalten einen Vorzugspreis (50 %). Das komplette Programm und den Link zur Anmeldung finden Sie hier.  Quelle & Bild: SN-Verlag (Juni 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.