Anuga vermeldet rund 4.000 Aussteller

Gut sechs Wochen vor Ihrem Start vermeldet die Anuga (9. – 13.10.) einen positiven Zwischenstand: Rund 4.000 Unternehmen aus 91 Ländern sind bereits angemeldet. Die Kölner Messe umfasst Pandemie-bedingt zwar nicht den Ausstellerumfang der vorherigen Veranstaltungen (2019 stellten 7.500 Unternehmen aus). Dennoch finden alle 10 Fachmessen statt und das gesamte Gelände der Koelnmesse ist belegt. Wie viele Aussteller vor Ort präsentieren und wie viele vom Online-Angebot Anuga@home Gebrauch machen, teilten die Veranstalter nicht mit. Gute Nachrichten gibt es für kleine und mittelständische Aussteller.

Der Neustart der Messen wird durch die Bundesregierung gefördert. Mit Hilfe eines neuen Programms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) werden kleine und mittelständische Unternehmen mit Sitz in Deutschland in ihrer Teilnahme an internationalen Leitmessen in Deutschland – so auch an der Anuga – finanziell unterstützt. Ziel dieses Programms ist es, die Vermarktung innovativer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen bestmöglich zu unterstützen, um so Exportmärkte zu erschließen. Die Förderung umfasst einen Zuschuss bei den Kosten für Standmiete und Standbau von bis zu 12.500 Euro. Quelle & Bild: Anuga (August 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.