Charlotte Eismanufaktur meldet Insolvenz an

Die Charlotte Eismanufaktur GmbH hat Insolvenzantrag beim Amtsgericht Saarbrücken gestellt. Laut Insolvenzverwalter Andreas Liebaug laufen Produktion und Vertrieb zunächst in vollem Umfang weiter. Ursache der wirtschaftlichen Schieflage sei der unerwartete Tod des Geschäftsführers Roland Temme, der auch ein Hauptinvestor der Eismanufaktur gewesen ist, heißt es aus der Kanzlei des Insolvenzverwalters. Temme, unter anderem Konzertveranstalter für BAP und Udo Lindenberg, starb vor zwei Wochen im Alter von 67 Jahren.

Nach Angaben der Insolvenzverwaltung werden nun die Optionen für eine Sanierung geprüft und bereits in Kürze eine gezielte Suche nach möglichen Investoren gestartet. Ziel des Verfahrens sei unter anderem ein Erhalt der Eismanufaktur und der 20 Arbeitspätze am Standort Tholey-Theley. Die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter sind bis Ende September über das Insolvenzgeld abgesichert.

Die Charlotte Eismanufaktur wurde 2016 im saaländischen St. Wendel gegründet. 2020 erfolgte der Umzug in die neu gebauten Gebäude in Tholey-Theley. Die Eismanufaktur beliefert rund 500 Handelspartner. Zudem gehören zahlreiche Eiscafés, Eisdielen und Eiswagen zu den Kunden. Markenbotschafterin für die Charlotte Eismanufaktur ist die Moderatorin Barbara Schöneberger (Foto). Quellen: diverse, Bild: Charlotte Eismanufaktur (August 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.