„Check Food Waste“: Kaum Verluste bei Tiefkühlprodukten

Das Deutsche Tiefkühlinstitut e.V. (dti) und die fjol GmbH haben in Kooperation mit dem Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung der Universität Witten/Herdecke (ZNU) eine umfassende wissenschaftliche Methode zur Erfassung von Lebensmittelverlusten in der Lebensmittelindustrie erarbeitet und im April 2021 gemeinsam mit engagierten Unternehmen der Tiefkühlwirtschaft ein Pilotprojekt zur Erfassung von Lebensmittelverlusten gestartet. Erste Ergebnisse des Pilotprojektes zeigen, dass fertig produzierte tiefgekühlte Lebensmittel so gut wie nie weggeworfen werden, betont das dti.

Am Pilotprojekt haben Mitgliedsunternehmen des dti aus verschiedenen Bereichen der Tiefkühlbranche teilgenommen, deren Sortimente unter anderem Pizza, Burger, Kartoffelprodukte sowie Backwaren umfassen. In dem Projekt wurden die Unternehmen angeleitet, ihre Lebensmittelverluste systematisch und einheitlich zu erfassen, um so eine kongruente Datengrundlage zu generieren und weitere Optimierungs- und Einsparpotenziale im Betrieb zu identifizieren. Als methodische Grundlage haben fjol und ZNU in Kooperation mit dem dti und Fachexperten aus den Unternehmen der Tiefkühlwirtschaft ein Tool zur Erfassung und Analyse von Lebensmittelverlusten entwickelt, das unter anderem auf dem international anerkannten Food Loss and Waste Accounting and Reporting Standard (FLW-Standard) basiert.

Erste positive Ergebnisse des Pilotprojekts zeigen, dass fertig produzierte Lebensmittel auf der Industriestufe so gut wie nie weggeworfen werden. Die Verluste an fertigen Erzeugnissen machen lediglich 0,1 Prozent des Lebensmitteleinsatzes aus. Konkret bedeutet das, dass praktisch alle Lebensmittel der teilnehmenden Unternehmen, die den gesamten Produktionsprozess komplett durchlaufen, in der Tiefkühltruhe des Supermarktes, in der Restaurantküche oder bei den Verbraucher:innen ankommen. Quelle: dti Bild: dti/Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.