Pizza essen für einen guten Zweck

Beim World Peace Day in Berlin, dem Weltfriedenstag der Vereinten Nationen, wird am kommenden Samstag, 18. September, auch erstmals der Geretsrieder Pizza-Hersteller Gustavo Gusto dabei sein. Von 10 bis 22 Uhr werden unter dem Motto „Love, Peace & Pizza“ Pizzen für einen guten Zweck verkauft. Der Gustavo-Gusto-Pizza-Container steht in der Nähe der Hauptbühne – Straße des 17. Juni. Der Reinerlös aus dem Verkauf der Pizzen wird dem UNHCR, dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen, gespendet, heißt es in einer Meldung des Unternehmens. 

„Es gibt für uns tatsächlich noch Wichtigeres, als Pizza herzustellen. Gerade als junges Unternehmen wollen wir uns bei wichtigen gesellschaftlichen Aktionen aktiv einbringen. Deshalb sind wir beim Weltfriedenstag in Berlin dabei und deshalb spenden wir auch den Reinerlös aus dem Verkauf der Pizzen an den UNHCR“, betont Christoph Schramm, Gründer und Geschäftsführer von Gustavo Gusto. Mit dem Geld aus dem Pizzaverkauf können dann sogenannte Refugee Housing Units angeschafft werden. Sie dienen dazu, Menschen auf der Flucht eine bessere Unterkunft, mehr Schutz und Würde zu bieten.

„Wir sind uns der Verantwortung als Unternehmen sehr wohl bewusst und möchten daher unseren Beitrag zum Schutz dieser Menschen leisten“, so Schramm weiter. Verkauft werden die Pizzaschnitten aus einem speziell gestalteten Gustavo-Gusto-Container zum Preis von jeweils 3,- Euro pro Stück. Angeboten werden die Sorten „Margherita“, „Tonno“, „Salame Piccante“ und „Spinaci e Ricotta“. Quelle & Bild: Gustavo Gusto (September 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.