Agrarfrost: Pommes Frites für guten Zweck verkauft

Einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro überreichten die Agrarfrost-Mitarbeiter*innen Yvonne Hinz, Andy Luedde und Sabrina Rössing im Agrarfrost-Werk Oschersleben an den Förderverein Freibad Oschersleben e.V., der sich seit Jahren für den Erhalt der gleichnamigen Freizeiteinrichtung einsetzt. Damit unterstreiche der Kartoffel-Tiefkühlspezialist mit Produktionsstandorten in Aldrup bei Bremen und in Oschersleben bei Magdeburg einmal mehr sein langjähriges und in der Firmenphilosophie fest verankertes soziales Engagement für regionale Projekte“, heißt es in einer Mitteilung.

Agrarfrost beteiligte sich an dem jährlich stattfindenden „Tag der Regionen“, der in diesem Jahr unter dem Motto „Der lange Weg zu kurzen Wegen“ stattfand. Der Aktionstag widmet sich der Bedeutung regionaler Produkte als wichtiger Beitrag zur Nachhaltigkeit, zum Sozialen, zur Kulturlandschaft und zum regionalen Wirtschaftskreislauf. In Oschersleben stellte Agrarfrost dabei das Unternehmen in Form eines Informationsstands auf dem Regionalmarkt vor. Darüber hinaus haben die Agrarfrost-Mitarbeiter*innen während des Aktionstages Pommes Frites für den guten Zweck verkauft. Bei dieser Aktion kamen insgesamt 1.000 Euro zusammen, die das Familienunternehmen jetzt an Vertreter des Fördervereins Freibad Oschersleben e.V. übergeben hat. Mit der Spende unterstützt Agrarfrost verschiedene Projekte des Fördervereins, um den Erhalt und die Attraktivität der Anlage, zum Beispiel durch die Anschaffung einer Breitwasserrutsche, zu steigern.

Das Bild zeigt v.l. Olaf Pankow (Förderverein Freibad Oschersleben e.V.), Yvonne Hinz (Agrarfrost), Andy Luedde (Agrarfrost), Ines Schreinert (Förderverein Freibad Oschersleben e.V.), Sabrina Rössing (Agrarfrost), Ursula Burba. Quelle & Bild: Agrarfrost (Oktober 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.