Nomad Foods schließt Kauf von Fortenova ab

Nomad Foods hat die Übernahme des Tiefkühlkostgeschäfts der Fortenova Group für einen Kaufpreis von rund 615 Millionen Euro abgeschlossen (siehe TK-Report vom 1. April). Fortenova Frozen ist in vielen südosteuropäischen Märkten wie Kroatien, Serbien, Bosnien und Herzegowina oder Ungarn aktiv, wo die beiden Ankermarken Ledo und Frikom einen hohen Bekanntheitsgrad bei den Verbrauchern haben. Sie bieten eine breite Palette von Tiefkühlprodukten an, darunter Fisch, Obst, Gemüse, Fertiggerichte, Gebäck und Eiscreme. Gleichzeitig gab Iglos Konzernmutter Nomad Foods bekannt, dass Bereichsvorstand Antje Schubert (Foto) neben Western Europe jetzt auch die neue Region Adriatics verantwortet.

Stefan Descheemaeker, Chief Executive Officer von Nomad Foods, kommentierte den Kauf von Fortenova wie folgt: „Fortenova Frozen hat sich im Jahr 2021 gut entwickelt, und wir erwarten, dass die Stärke unserer kombinierten Organisationen in den kommenden Jahren Werte schaffen wird.“

Antje Schubert hatte sechs Jahre den Vorsitz der Geschäftsführung von Iglo Deutschland inne, bevor sie zum 1. Juli 2021 an Philipp Kluck übergab. Seit 2018 war Schubert bereits parallel zur operativen Geschäftsführung von Iglo als Bereichsvorstand für Nomad Foods tätig. Quelle & Bild: Nomad Foods (Oktober 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.