dti lädt zum Online-Seminar „Nachhaltigkeit in der Kältelogistik“

Strengere Klimaschutzmaßnahmen in der EU und in Deutschland, steigende Energiekosten, Mangel an Fachkräften und ein gewachsenes Bewusstsein für Nachhaltigkeit erhöhen den Druck auf die Logistik, nachhaltig und klimafreundlich zu handeln. Das Umdenken in Richtung Nachhaltigkeit wird ergänzt durch eine schnellere Digitalisierung und Automatisierung, die die Prozesse weiter optimieren und vorhandene Kapazitäten besser auslasten. Doch welche konkreten Ansätze gibt es in der Kältelogistik, um den Carbon Footprint zu messen und zu verringern? Diese Fragen will das dti-digital Online-Seminar „Nachhaltigkeit in der Kältelogistik“ am 16. November zwischen 10.30 und 12.00 Uhr beantworten.

Dr. Kerstin Dobers vom Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik, Stefan Söhlemann, Business Developer bei der Swisslog GmbH, und Janine Zimmermann, Head of Logistics bei Drees & Sommer, werden in dem kompakten Seminar auf die neuen Anforderungen für Kühlhäuser und Logistikstandorte eingehen, konkrete und praxisnahe Hilfestellungen aus der Perspektive der Wissenschaft, der Automatisierung und Intralogistik sowie dem Gebäudebau für Tiefkühlunternehmen geben und die Fragen der Teilnehmer beantworten. Das Programm finden Sie hier, Anmeldungen nimmt das Deutsche Tiefkühlinstitut unter diesem Link noch bis zum 15. November 2021, 16 Uhr entgegen. Quelle & Bild: dti (November 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.