Kiesling gewinnt Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit

Die Kiesling Fahrzeugbau GmbH aus Dornstadt-Tomerdingen hat in München den ETPN Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2022 in der Kategorie Anhänger und Aufbauten entgegengenommen. Die Steigerung der Energieeffizienz durch den Einsatz des Trennwandsystems Cool Slide ist ein Beispiel, wie Kühltransporteure ihren Energieverbrauch und die CO2-Emissionen reduzieren können und damit gleichzeitig ihre Kraftstoffkosten senken. Der konsequente Einsatz des Systems reduziert den Verbrauch des Kühlaggregates um bis zu 40 Prozent.

Für die Herstellung der Kühlaufbauten betreibt das Unternehmen Schäumanlagen und fertigt nach einem speziellen Fertigungsverfahren die FIP-Aufbauten (Fully Integrated Panel). Dank diesem Produktionsverfahren sind die Aufbauten besonders schlagfest und stabil, was eine lange Nutzungsdauer und somit Langlebigkeit garantiert. Nach Unfallschäden oder einer langen und intensiven Nutzung können die Aufbauten nicht mehr für Lebensmitteltransporte eingesetzt werden und werden recycelt. Das Recycling der Kühlaufbauten (inklusive einer TÜV-geprüften Recyclingquote) ist ein weiterer Mehrwert, den Kiesling nach eigener Aussage als derzeit einziger Hersteller für die in Tomerdingen produzierten FIP-Aufbauten bietet. Auf dem Foto: Eva und Niklas Kiesling. Quelle & Bild: Kiesling (November 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.