Billa-Umfrage: Österreicher:innen möchten sich gesünder ernähren

Vier Fünftel der Österreicher:innen (83 %) erachten eine gesunde Ernährung als sehr wichtig bzw. wichtig. Frauen (47 %) sind davon noch mehr überzeugt als Männer (31 %) – so lauten die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage der Rewe-Tochter Billa unter 500 Personen zwischen 14 und 75 Jahren. Knapp jede sechste Person in Österreich (59 %) würde sich gerne gesünder ernähren, ein Drittel (34 %) ist der Ansicht, dies bereits ausreichend zu tun.

Gesunde Ernährung bedeutet für die Menschen in Österreich vor allem viel Obst und Gemüse zu essen (69 %), selbst zu kochen (58 %) sowie auf Ausgewogenheit und Abwechslung zu achten (56 %). Auch regionale Lebensmittel (43 %), Vitamine (42 %), wenig Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker oder Konservierungsmittel (38 %) und zuckerarme Speisen (37 %) tragen ihren Teil bei. Fleisch aus artgerechter Tierhaltung (30 %) und biologische Lebensmittel (27 %) werden ebenfalls als wichtig für eine gesunde Ernährung angesehen. Knapp ein Viertel (22 %) der Österreicher:innen ist davon überzeugt, dass kein bzw. weniger Fleisch konsumiert werden sollte.

Laut der Billa-Umfrage achtet ein Viertel (26 %) der Österreicher:innen seit Beginn der Corona-Pandemie stärker auf ihre Ernährung. 46 Prozent haben dabei den Konsum tierischer Produkte inklusive Fleisch in den letzten Jahren bewusst reduziert. 31 Prozent sagen, dass sie sich dadurch körperlich besser fühlen und 22 Prozent finden, dass pflanzenbasierte Produktalternativen genauso gut schmecken wie klassische Fleisch- und Wurstprodukte.   Quelle & Bild: Billa   (Juli 2022)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.