LEH Escal: King Prawns in Bio-Qualität

Pünktlich zur Weihnachtszeit erweitert Escal seine Produktlinie „Gourmet“ um die neuen „King Prawns“. Die Garnelen in Bio-Qualität der Gattung Black Tiger stammen nach Unternehmensangaben aus extensiver, ökologischer Zucht in den Mangroven Vietnams. Diesen besonders naturbelassenen Zuchtbedingungen verdanken die Meeresfrüchte nicht nur ihre Bio-Zertifizierung, sondern auch ihren intensiven Geschmack und ihre Größe. Einen weiteren Vorteil biete die Easy-Peel-Schale, die das Fleisch beim Kochen schütze und sich beim anschließenden Verzehr problemlos mit dem Besteck entfernen lasse. Erhältlich sind die „King Prawns“ ab Ende November. Angeboten werden sie in 270-Gramm-Packungen mit einer UVP von 12,90 Euro.    Quelle & Bild: Escal    (November 2018)

LEH Cremissimo: Kuchengeschmack im Eisbecher

Passend zum Herbst bringt Langnese ein neues Eis-Trio auf den Markt, das zarten Eisgenuss mit dem Geschmack von klassischen Kuchen und Torten kombiniert. „Cremissimo Eiscreme à la Bienenstich“ vereint Eiscreme mit Karamellgeschmack mit einer Eiscreme mit Sahne, einer Sauce mit Vanillegeschmack und karamellisierten Mandelstückchen. Die Variante „Cremissimo Eiscreme à la Käsekuchen-Waldfrucht“ überzeugt nach Herstellerangaben mit einer Kombination aus Eiscreme mit Käsekuchengeschmack und Waldfrucht Fruchteiscreme, verfeinert mit einer Waldfruchtsauce und Kuchenstückchen-Topping. Der dritte Neuzugang ist „Cremissimo Eiscreme à la Nusskuchen, bei dem es zum Zusammenspiel aus Haselnusseiscreme mit Kuchengeschmack, Nougatsauce und Haselnussstückchen als Topping. kommt. Alle drei Sorten sind ab sofort erhältlich, werden in Bechern mit einem Inhalt von 450 ml präsentiert und sollen 3,49 Euro (UVP) kosten.    Quelle & Bild: Langnese    (November 2018)

LEH Ardo: Drei-farbige Pommes

Mit den „Tricolore Gemüse Fritten“ bringt Ardo Farbe in seine Snacking-Range. Die bunten Fritten bestehen jeweils zu einem Drittel aus Karotten, Pastinaken und Roter Bete, die in die bekannte Stäbchenform geschnitten wurden. Wie die Pommes aus Kartoffeln können auch die „Tricolore Gemüse Fritten“ im Backofen oder in der Fritteuse zubereitet werden. Angeboten werden die glutenfreien Produkte, die auch für Veganer geeignet sind und entsprechend ausgelobt werden, in Beuteln mit jeweils 450 Gramm Inhalt.   Quelle & Bild: Ardo    (Oktober 2018)

GV Recheis: Gefüllte Pasta-Vielfalt

Die österreichische Recheis Teigwaren GmbH bietet den Gastro-Profis zwei neue Varianten tiefgefrorener Nudel-Spezialitäten in seiner Linie „Feinster Genuss“ an. Die vegetarischen „Tortelli mit Eierschwammerl“ beschreibt das Tiroler Unternehmen als eine schnelle und vielseitige Alternative zu klassischen Eierschwammerlgerichten. Die zweite Neuheit, „Fiori mit Chicken-Mango-Curry“, empfiehlt Recheis besonders für asiatische Gerichte. Beide Produkte werden nach Unternehmensangaben ohne Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker hergestellt und sind palmölfrei. Angeboten werden sie dem Gastronomiegroßhandel ab Ende Oktober in Beuteln mit je 2 Kilogramm Inhalt.    Quelle & Bild: Recheis.   (Oktober 2018)

LEH Ardo: Farbenfroher Gemüse-Reis

Einen „Blumenkohl-Reis“ hat Ardo bereits im Sortiment. Nun präsentiert der belgische Gemüsespezialist zwei weitere Gemüse-Reis-Varianten. Aus 50 Prozent Brokkoli, 15 Prozent Zucchini, 15 Prozent Spinat, 18 Prozent Grünkohl und 2 Prozent Wakame setzt sich der neue „Grüne Gemüse-Reis“ zusammen. Der „Regenbogen Gemüse-Reis“ ist eine Kombination aus Blumenkohl (18 %), Zucchini (18 %), roten Karotten (18 %), gelben Karotten (18 %), Brokkoli (18 %) und Spinat (10 %). Für beide Varianten wird das Gemüse auf Reiskorngröße kleingeschnitten. Angeboten werden die farbenfrohen Gemüsemischungen in Beuteln zu je 450 Gramm. Zubereitet werden können beide Sorten in der Pfanne oder in der Mikrowelle.   Quelle & Bild: Ardo   (Oktober 2018)

LEH Gustavo Gusto: Schwarze Pizza

Gustavo Gusto bringt die erste schwarze TK-Pizza Deutschlands auf den Markt. Bei der Produktneuheit „Prosciutto“ wird der Boden durch pflanzliche Aktivkohle tiefschwarz gefärbt. Die Kohle ist nach Unternehmensangaben geschmacksneutral. Die Pizza ist von Hand geformt, hat einen Durchmesser von 30 Zentimetern und ist mit Mozzarella und Hinterschinken belegt. Besondere Optik bietet auch der Pizzakarton, der ebenfalls komplett in schwarz gehalten ist. Für die Promotion der neuen Pizza, die ab dem 15.10. bei Rewe und Edeka erhältlich ist, arbeitet das Unternehmen mit dem Influencer Luca zusammen, der 3,3 Millionen Youtube-Abonennten und 2,2 Millionen Instagram-Follower hat.   Quelle & Bild: Gustavo Gusto    (Oktober 2018)

GV Délifrance: Neue „Micro“-Brötchen

Die Délifrance Deutschland GmbH erweitert ihr „Boules Rustique“-Sortiment um die kleinen „Micro-Boules Rustiques“. Mit nur 30 Gramm Stückgewicht sind die kleinen rustikalen Brötchen besonders für den Einsatz auf dem Buffet oder als Mini-Sandwich für die hochwertige Pausenverpflegung konzipiert. Die runde Form und ihre geplatzte Kruste verleihen den Brötchen ihre besondere Optik. Angeboten werden sie in sieben verschiedenen Varianten: „Hell“, „Dunkel“, „Dinkel“, „Körner“, „Sonnenblumenkerne“, „Karotte“ und „Kürbiskerne“. Den Großverbrauchern werden sie in Mixkartons mit insgesamt 280 kleinen Brötchen pro Karton präsentiert – 40 Stück von jeder Sorte.     Quelle & Bild: Délifrance      (Oktober 2018)

GV Gut Springenheide: Fruchtiges Crepe-Törtchen

Die Manufaktur Gut Springenheide erweitert ihr Sortiment der küchenfertigen Ei-Produkte. Die neuen „Crepe-Törtchen“ haben ein Stückgewicht von 80 Gramm und überraschen mit einer Aprikosenfüllung. „Ob klassisch mit Vanillesauce, als süßes Hauptgericht oder für raffinierte Dessert-Kreationen, die Crepe-Törtchen sind vielseitig einsetzbar“, erklärt das Unternehmen aus dem Münsterland. Verpackt zu 42 Stück im Karton werden sie tiefgefroren geliefert. Sie sind einzeln entnehmbar und in der Mikrowelle oder im Kombidämpfer gelingsicher zuzubereiten.      Quelle & Bild: Gut Springenheide   (Oktober 2018)

GV Aviko: Süßer Snack für Weihnachtsmärkte

„Außen knusprig, innen weich, schön dick und mit einer langen Standzeit“, so beschreibt Aviko seine neuen tiefgekühlten „Straight Churros“. Churros sind eine beliebte Gebäck-Spezialität in Spanien und Südamerika. Aviko kooperiert bereits seit einiger Zeit mit einem spanischen Tapas- und Spezialitäten-Produzenten und hat schon seit Längerem eine Kringel-Version des süßen Snacks im Sortiment, das nun um die klassische Variante ergänzt wird. Die Gebäck-Stäbchen mit dem sternförmigen Querschnitt eignen sich nach Unternehmensangaben als Fingerfood auf Weihnachtsmärkten ebenso wie als Dessert-Option für ein Wintermenü.    Quelle & Foto: Aviko    (Autor: Michael Berkemeier, September 2018)

LEH Dr. Oetker: Bistro Baguette mit Hähnchen

Ab September erhalten die handlichen „Bistro Baguettes“ von Dr. Oetker Zuwachs. Bei der neuen Sorte „Classique Baguette Hähnchen Poulet“ setzt das Bielefelder Unternehmen auf gebratene Hähnchenbrust, rote Tomatenwürfel und eine Basilikumcreme. Für die Zubereitung müssen die Baguettes für rund 15 Minuten fertig gebacken werden. Angeboten werden die „Classique Baguette Hähnchen Poulet“ wie bei den „Bistro“-Baguettes üblich im 2er Pack. Die unverbindliche Preisempfehlung für eine Packung (250g) beträgt 1,79 Euro.    Quelle & Bild: Dr. Oetker     (August 2018, Autor: Michael Berkemeier)

LEH Dr. Oetker: Teuflisch-scharfe Pizza

Ab September wird es bei Dr. Oetker feurig. Denn dann serviert das Bielefelder Unternehmen mit der „Ristorante Pizza Diavola“ die nach eigenen Aussagen schärfste „Ristorante“ im Sortiment. Peperoni-Salami und eine Chilisauce geben der neuen Pizza ihre besondere Note. Rote Zwiebeln, grüne Peperoni sowie Mozzarella und Edamer auf einer Tomatensauce runden das Geschmackserlebnis ab. Mit der neuen Sorte ergänzt Dr. Oetker sein „Ristorante-Sortiment“, in dem bisher die „Ristorante Peperoni-Salame“ eine der würzigsten Sorten war. Für alle, die es noch schärfer mögen, gibt es nun die „Diavola“. Die unverbindliche Preisempfehlung von Dr. Oetker für eine Pizza lautet 2,69 Euro.     Quelle & Bild: Dr. Oetker    (August 2018, Autor: Michael Berkemeier)

GV Weinbergmaier: Ungefüllte Palatschinke

Im neuen Outfit präsentieren sich die ungefüllten Palatschinken der Tiefkühlkost Weinbergmaier GmbH aus dem österreichischen Wolfern. Sie werden jetzt in einer wiederverschließbaren Kartonage zu jeweils 20 Stück angeboten. Eine Palatschinke kann einzeln entnommen werden und hat ein Gewicht von rund 65 Gramm, so dass der Karton ein Füllgewicht von 1.300 Gramm aufweist. Die Palatschinken nach original österreichischer Teigrezeptur überzeugen nach Unternehmensangaben durch eine besonders locker-leichte Konsistenz und sind beidseitig auf Gusseisen gebacken. Je nach Belieben können sie von den Gastronomen ganz nach individuellen Wünschen süß oder pikant gefüllt, gerollt und serviert werden. Zubereitet werden können die Palatschinken in der Mikrowelle, im Kombidämpfer oder in der Pfanne.    Quelle & Bild: Weinbergmaier    (August 2018, Autor: Michael Berkemeier)

LEH Koupe: Weniger Kalorien, mehr Protein

Das niederländische Unternehmen Koupe bringt seine proteinreiche, kalorienarme Eiscreme jetzt auch auf den deutschen Markt. Im Nachbarland ist es bereits bei den großen Playern Albert Heijn und Jumbo gelistet. In Deutschland startet Koupe jetzt bei Real. Angeboten wird es in vier Geschmacksrichtungen: Vanille, Schoko, Banane und gesalzenes Karamell. Das Besondere: Koupe-Eis hat nach Herstellerangaben rund 40 Prozent weniger Kalorien, 70 Prozent weniger Zucker und 80 Prozent weniger Fett als herkömmliches Eis. Dafür enthält es dreimal mehr Protein und jede Menge Ballaststoffe. Ein Becher hat einen Inhalt von 500 ml und wird zu einem Preis von 4,99 Euro angeboten.     Quelle & Bild: Koupe      (August 2018, Autor: Michael Berkemeier)

LEH Bofrost kombiniert Eis und Kuchen

Alle Kuchen-Fans dürfen sich jetzt freuen, denn ab sofort präsentiert Bofrost eine neue Dimension der klassischen Tortenstücke und bietet ein Eiserlebnis „fast so, als würde man in ein Kuchenstück beißen“. Mit den neuen „Big Cake“ wird aus Apfelkuchen, Sacher Torte und Donauwelle ein neues Eis am Stiel. Eiscreme, die mit Fruchtsoßen verstrudelt ist, bildet den Kern der drei Eise. Ummantelt ist das Eis von einer Glasur, die mit Gebäckstückchen durchzogen ist – „ein bofrost-Geheimrezept, das den besonderen Kucheneffekt erzeugt“, erklärt das Unternehmen. Ein Eis am Stiel hat jeweils 90 ml. In einem Karton finden sich sechs Eise, je zwei von jeder Sorte. Angeboten werden sie für 6,95 Euro. Ab September wird Bofrost die Eise auch in sortenreinen Kartons anbieten.     Quelle & Bild: Bofrost     (August 2018, Autor: Michael Berkemeier)

LEH Mertes: Frozen Cocktails unter Käfer-Marke

Für spontane Cocktailpartys im eigenen Zuhause bietet die Weinkellerei Peter Mertes unter der Lizenzmarke Käfer ab sofort eine Reihe von Frozen Cocktails im Standbeutelformat an. Die Cocktails sind ready-to-drink. Die Beutel werden aus dem Gefrierfach genommen, leicht zusammengedrückt und dann direkt in ein Glas gegeben. „Die Konsistenz ist angenehm sanft und slushie-haft“, erklärt das Unternehmen aus Bernkastel-Kues. Präsentiert werden vier verschiedene Geschmacksrichtungen: Cola-Rum, Pina-Colada, Bellini Pfirsich und Bellini Maracuja. Jede Sorte hat 250 ml Inhalt. Als UVP nennt Mertes 2,49 Euro.     Quelle & Bild: Peter Mertes KG   (Juli 2018, Autor: Michael Berkemeier)

LEH Froneri Schöller: Kit Kat jetzt auch am Stiel

Bisher gab es Kit Kat bereits als Eis in der Waffeltüte. Ab sofort verpasst Froneri Schöller dem Schokoriegel ein neues, eiskaltes Format und bringt es als Stieleis im Multipack in die Truhen des LEH. „Ein cremiges Eis mit Vanillegeschmack, umhüllt von einem Überzug mit Milchschokolade voller Gebäck- und Waffelstückchen“, beschreibt das Unternehmen das neue Eis, das im Viererpack angeboten wird. Ein Kit-Kat-Eis hat jeweils 90 ml. Als UVP für eine Multipackung gibt Froneri Schöller 2,99 Euro an.     Quelle & Bild: Froneri Schöller     (Juli 2018, Autor: Michael Berkemeier)

GV Délifrance setzt auf Tradition

Bestes Label-Rouge-Weizenmehl aus Frankreich, eine traditionelle Rezeptur und das Know-how eines erfahrenen Brot-Spezialisten vereint die Délifrance Deutschland GmbH in ihrem neuen Baguette „La Tradition“. Neben einem Laibgewicht von 260 Gramm und einer Länge von etwa 41 Zentimeter bietet das Baguette nach Unternehmensangaben eine knusprige Kruste, eine grob geporte Krume und ein volles Aroma. Dabei verzichtet das Unternehmen aus Mülheim an der Ruhr auf den Einsatz von Zusatzstoffen. Délifrance empfiehlt das Baguette als Basis für Sandwiches, für Buffets und als Tischbrot. Nach acht bis zehn Minuten im Backofen ist es servierfertig. Es ist in Einheiten zu 25 Stück erhältlich.     Quelle & Bild: Délifrance Deutschland      (Juli 2018, Autor: Michael Berkemeier)

GV Nestlé Schöller: Vorportioniertes Spaghettieis

Bis heute ist es ein Dauerbrenner in Deutschlands Eisdielen – das Spaghettieis. Jetzt gibt es den Klassiker als vorportioniertes Eis von Nestlé Schöller. Gastronomen müssen es nur aus der Tiefkühlung nehmen und können es dann mit nur wenigen Handgriffen individuell veredeln. Einzeln verpackt, lasse es sich zudem genau kalkulieren. „Dem Angebot sind keine Grenzen gesetzt. Und das bei einem Wareneinsatz von unter 1,40 Euro. Ein Gewinn auf ganzer Linie – für Gastronomen und ihre Gäste“, so Nestlé Schöller.        Quelle & Bild: Nestlé Schöller     (Juli 2018, Autor: Michael Berkemeier)

GV Schöller Backwaren: Neue Pizza-Trio

Ab sofort gibt es bei Schöller Backwaren drei neue „Gourmet“-Pizzen für die Gastronomie. Mit seinen drei Sorten „Speciale“, „Vegetarisch“ und „Salami“ spricht der Backwaren-Profi nach eigenen Aussagen gezielt anspruchsvolle Gäste im Full-Service-Bereich an. Bei der „Gourmet-Pizza Speciale“ (Bild) treffen Mozzarella, gekochter Schinken, Salami, grüne Peperoni-Stückchen, Champignons und Tomatensauce aufeinander. Bei der „Gourmet-Pizza Salami“ werden Tomatensauce, Salami, Mozzarella und gelbe Paprikastückchen kombiniert. Die „Gourmet-Pizza Vegetarisch“ setzt auf Tomatensauce, gelbe und rote Paprika, Mozzarella, gegrillte Auberginen und Zucchini. Alle drei Varianten sind bereits vorgebacken.       Quelle & Bild: Schöller Backwaren      (Juni 2018, Autor: Michael Berkemeier)

LEH Bell Deutschland: Französische Burger-Pattys

Die Rindfleischmarke „Gourmet Naturel“ von Bell Deutschland bringt den TK-Burger-Patty „le French Burger“ neu in die Truhen. Der Patty besteht nach Unternehmensangaben zu 100 Prozent aus dem Fleisch französischer Charolais-Jungbullen. Durch den Verzicht auf Gewürze komme der intensive Fleischgeschmack der Charolais-Rasse besonders gut zur Geltung. Die grobe Wolfung verleihe dem Patty zudem eine lockere, zarte Textur. Er eigne sich daher ideal zum Grillen oder Braten. Eine Packung „le French Burger“ enthält vier einzeln entnehmbare Pattys à 125 Gramm. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 5,99 Euro pro Packung.       Quelle & Bild: Bell Deutschland/Gourmet Naturel     (Juni 2018, Autor: Michael Berkemeier)

LEH Iglo: Neues Gericht und neues Design

Iglo verleiht seiner Fertiggerichte-Linie ein neues, einheitliches, Erscheinungsbild. Außerdem weitet das Unternehmen die Range um ein Gericht aus: die „Tandoori Hähnchen-Pfanne“. Hierbei trifft Hähnchenfleisch auf Reis und Gemüse. Als UVP nennt Iglo 2,99 Euro. Die „Tandoori Hähnchen-Pfanne“ ist laut Iglo nur der Start in eine umfangreiche Sortimentserweiterung. Neben der Neuheit präsentiert der Marktführer auch die bisherigen Produkte mit einem neuen Verpackungsdesign. Hauptakteur auf den neuen Beuteln ist ein Food-Shot, unterstützt von verschiedenen, in dem Gericht verwendeten Zutaten. „Ein stilvoller und reduzierter Hintergrund führt zu einem einheitlichen Auftreten der Meals aus der Iglo-Familie und unterstützt die Blockbildung im Regal“, so das Unternehmen. Eine große Ansicht der neuen Verpackung haben wir hier für Sie hinterlegt.       Quelle & Bild: Iglo    (Juni 2018, Autor: Michael Berkemeier)

GV Veru: Exotischer Eisgeschmack

Eishersteller Veru setzt auf ein Herstellungsverfahren, bei dem die Eismasse mit Hilfe von flüssigem Stickstoff schockgefroren wird. Das Frankenthaler Unternehmen mit Fokus auf HoReCa und Food-Service bringt mit „Mango Kalamansi“ nun eine neue Sorte seiner Stieleis-Range heraus. Bei diesem sowohl exotischen als auch erfrischenden Neuprodukt treffen zu Püree verarbeitete echte Mangos auf den säuerlich-frischen Geschmack der Kalamansi, eine natürliche Kreuzung aus Mandarine und Kumquat. Bei einer Größe von 44 Gramm habe das Eis laut Herstellerangabe nur 72 Kalorien, zudem sei es glutenfrei und frei von künstlichen Zusatzstoffen. Die UVP pro Stück gibt Veru mit 2,49 bis 3,49 Euro an.   Foto & Quelle: Veru   (Juni 2018, Autor: Thomas Hillmann)

GV Bürger: Sommerliche Lasagnen

Zwei neue Lasagne-Varianten werden ab Juli das Sortiment von Bürger Profiküche erweitern: „Lasagne Mediterran“ (Bild) und „Putenlasagne“. Die fleischfreie „Lasagne Mediterran“ bringe mit ihrer stückigen Gemüsemischung aus Tomate, Paprika, Zucchini und gebratenen Zwiebeln die Küche des Mittelmeerraums auf den Teller. Gekrönt wird die Lasagne von Hartkäse, Mozzarella und mediterranen Kräutern. Die „Putenlasagne“ biete mit grünem Nudelteig eine optische Überraschung. „Durch die Verwendung von Putenfleisch ist sie eine echte Alternative zur herkömmlichen Lasagne Bolognese“, so das Unternehmen aus Ditzingen. Denn ohne Schweine- und Rindfleisch eigne sie sich besonders gut für die Gemeinschaftsverpflegung. Die Lasagnen sind in Stücke zu je 350 Gramm vorportioniert. Zubereitet werden können sie in Kombidämpfer oder Backofen.     Quelle & Bild: Bürger     (Mai 2018, Autor: Michael Berkemeier)

GV Délifrance lässt die Blumen blühen

La fleur – die Blume – stand Pate bei der Namensgebung des neuen „Fleur Rustique“ von Délifrance. Die Neuheit im „Pains Supremes“-Sortiment ist ein helles Weizenbrot in Blumenform, das durch diese besondere Erscheinung schnell in sechs Segmente geteilt werden kann. „Bestes Weizenmehl und Weizensauerteig verleihen dem 400 Gramm schweren Brot sein einzigartiges Aroma“, so das Unternehmen mit Deutschlandsitz in Mülheim an der Ruhr. Darüber hinaus verfüge es über eine knusprige, bemehlte Kruste und durch die Zugabe von Kartoffelflocken über eine saftige, zarte Krume. Die Brote werden in Packungen zu je 15 Stück geliefert und sind nach rund 8 bis 10 Minuten im Backofen fertig gebacken.     Quelle & Bild: Délifrance    (Mai 2018, Autor: Michael Berkemeier)

GV Friesenkrone: Matjes-Tatar einzeln portioniert

Bereits fix und fertig und damit die höchste Conveniencestufe bietet das neue „Matjes-Tatar“ von Friesenkrone. „Salzmilde Matjeswürfel in der optimalen Portionsgröße von 80 Gramm garantieren vielfältige, kreative Einsatzmöglichkeiten“, so das Unternehmen aus Marne. Eingesetzt werden könne das „Matjes-Tatar“ sowohl als Hauptkomponente in der Sozialverpflegung als auch als kreative Vorspeise in der Gastronomie. Das TK-Produkt lasse sich einfach auf dem Teller anrichten. Dank einer innovativen Produktentwicklung setzt sich während des Auftauvorgangs kein Wasser ab. Das „Matjes-Tatar“ ist in Beuteln von 10 x 80 Gramm lieferbar. In jedem Versandkarton befinden sich zwei Beutel und damit insgesamt 20 Portionen. Vor dem Servieren muss das Produkt nach Unternehmensangaben rund zwei Stunden bei Zimmertemperatur oder etwa 24 Stunden im Kühlhaus auftauen.     Quelle & Bild: Friesenkrone    (Mai 2018, Autor: Michael Berkemeier)

GV Chr. Goedeken mit neuer Sushi-Kollektion

Mit der neuen Range „Sushi simply frozen“ erweitert Christian Goedeken jr. sein Sortiment um eine asiatische Spezialität. Das neue Angebot der Wentorfer gibt es als „Sushi Maki“, gerollte Surimi mit zartem Thunfisch beziehungsweise mit einer Creme aus Lachs und Teriyaki-Soße, oder als „Sushi Nigiri“ mit Lachs, Schwertfisch und Sepia, alternativ mit deftiger Buttermakrele, Yellowfin-Thunfisch und Garnelen. Alle Sorten werden laut Hersteller tiefgekühlt angeliefert und können vor Ort à la minute zubereitet werden. So sei exzellenter Genuss bei höchster Sicherheit und Frische garantiert, so Christian Goedeken jr.   Quelle & Bild: Christian Goedeken jr.   (Mai 2018, Autor: Olaf Behnel)

LEH Dr. Oetker: Antipasti trifft Pizza

Mit Grillgemüse belegt, liefert die neue Pizza von Dr. Oetker, „Verdure Grigliate“ aus der Range „Pizza Tradizionale“ ab Juni Antipasti- und Pizza-Genuss in einem. Gegrillte Zucchini, gegrillte gelbe und grüne Paprika sowie Mozzarella bilden die Hauptzutaten für den Belag. Eine Tomaten-Schmand-Soße sowie Oregano runden das mediterrane Geschmackserlebnis ab. Grundlage bildet, wie bei allen Sorten der „Pizza Tradizionale“-Range, der außen krosse und innen luftig-lockere Boden, dessen Rezeptur aus Wasser, Öl, Hefe, Mehl und Salz besteht. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 2,89 Euro.   Quelle & Bild: Dr. Oetker    (Mai 2018, Autor: Michael Berkemeier)

GV Dr. Oetker Professional schiebt Schichten

Pasta-Genuss Schicht für Schicht und das völlig ohne Fleisch: Dr. Oetker Professional baut sein Angebot an vorgeschnittenen Lasagnen im 1-GN-Format weiter aus und führt zwei vegetarische Sorten ein. Die neue „Ricotta-Spinat“ ist zwischen den typisch italienischen Nudelplatten mit einer Ricotta-Sauce und Blattspinat gefüllt und mit Käse bestreut. Die bereits etablierte „Lasagne Mediterrane“ wird künftig ebenfalls im 1-GN-Format, vorgeschnitten und mit verbesserter Rezeptur angeboten. Hierfür wird mediterranes Grillgemüse mit einer klassischen Béchamelsauce durchzogen und mit Käse bestreut. Beide Neuheiten lassen sich im Kombidämpfer zubereiten und punkten nach Unternehmensangaben zudem mit Warmstandszeiten von bis zu 120 Minuten und ihrer Eignung für Cook & Chill. Damit umfasst das Lasagne-Sortiment für Großverbraucher von Dr. Oetker Professional jetzt insgesamt fünf Varianten: Bolognese, Lachs, Gemüse, Ricotta-Spinat und Mediterrane.     Quelle & Bild: Dr. Oetker Professional    (Mai 2018, Autor: Michael Berkemeier)

LEH Dr. Oetker zeigt Größe mit neuer Pizza-Range

Mit „La Mia Grande“ bringt Dr. Oetker eine ganz neue Pizza-Linie in die Truhen. „Typisch italienisch wie vom Pizzabäcker nebenan und großartig in Durchmesser und Geschmack“, kündigt Dr. Oetker an. Ab sofort gibt es das Sortiment, das zum Start vier neue Sorten umfasst: „Margherita“, „Salame Piccante“, „Spinaci“ und „4 Formaggi“. Die Pizza besteche durch ihren besonders dünnen Boden, ist nach sechs bis neun Minuten fertig gebacken und hat einen extra großen Durchmesser, der „genau in den heimischen Ofen passt“. Außerdem zeichne sie sich durch ihre individuelle Optik aus, da jeder Boden von Hand geformt werde und so jede Pizza zu einem Unikat mache. Bei der „Margherita“ gibt es die klassische Auflage aus Tomatensauce, Mozzarella und Kräutern. Eine Pepperoni-Salami gibt der „Salame Piccante“ ihren Geschmack, während sich die „Spinaci“ durch Blattspinat und Tomatenwürfel auszeichne. Die „4 Formaggi“ komplettiert das Angebot mit einer Käsemischung aus Mozzarella, Edamer, Provolone und Pecorino-Käse. Die unverbindliche Preisempfehlung für alle Sorten der „La Mia Grande“ beträgt 3,49 Euro pro Packung. Eine vergrößerte Ansicht des Bildes haben wir hier hinterlegt.     Quelle & Bild: Dr. Oetker    (April 2018, Autor: Michael Berkemeier)

GV Schöller Backwaren: Auftauen und losknuspern

Schöller Backwaren präsentiert zwei neue Varianten seiner „Knusperschleifen“, die ganz ohne Backen auskommen. „Einfach auftauen lassen und schon sind sie fertig“, so das Nürnberger Unternehmen. Für die neuen „Knusperschleifen“ hat der Backwarenexperte nach eigenen Angaben eine spezielle Rezeptur entwickelt, damit die Snacks nicht mehr gebacken werden müssen. Angeboten werden die Plunderteigstangen in den Varianten „Salami-Käse“ und „Schinken-Käse“. Beide Sorten haben jeweils ein Stückgewicht von etwa 90 Gramm und werden in Kartons mit jeweils 38 Stück angeboten.     Quelle & Bild: Schöller Backwaren      (April 2018, Autor: Michael Berkemeier)

LEH Dr. Oetker: Neue Sorten bei der „Piccola“

Großen Pizzagenuss im kleinen Format verspricht Dr. Oetker mit der Ausweitung seiner Range „Ristorante Piccola“. Künftig gibt es zwei neue Sorten: „Margherita“ und „Cioccolatino“. Bereits bekannt in diesem Sortiment ist die „Salame“ mit Salami-Scheiben. Neu hinzu kommt die „Piccola Margherita“, ganz klassisch belegt mit Tomatensauce, Käse und Kräutern. Außerdem ist mit der „Cioccolatino“ ab sofort auch die Schokopizza im Kleinformat erhältlich, die wie die Große mit Milchschokoladen-Raspeln, Schokoladen-Tröpfchen und weißen Schokoladen-Stückchen belegt ist. Angeboten werden die kleineren Pizzen wie gewohnt im 2er-Pack. Als UVP gibt Dr. Oetker für alle Sorten 2,69 Euro pro Packung an.      Quelle & Bild: Dr. Oetker    (April 2018, Autor: Michael Berkemeier)

Bofrost: Karamell-Eis mit Meersalznote

„Gelato e Passione – Eis und Leidenschaft“ lautet das Motto der Bofrost-Eislinie dolcedo. Ganz in diesem Sinne hat das Unternehmen aus Straelen nach eigenen Angaben, inspiriert durch den florentinischen Gelatiere Toni Cafarelli, eine neue Delikatesse geschaffen: zart schmelzende Karamell-Eiscreme, verfeinert mit einem Hauch Meersalz. „Die Kombination aus süß und salzig lässt den erfrischenden Eisgenuss zu einem besonderen Erlebnis mit original italienischem Flair werden“, so Bofrost. Angeboten wird die Karamell-Eiscreme mit Meersalznote, die den Namen „Fior di sale“ trägt, in der 750-ml-Packung zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 5,75 Euro.    Quelle: Bofrost    (April 2018, Autor: Olaf Behnel)

GV First Class: Tiefgekühlte Kaffee-Würfel

Eiskaffees, Frappés, Shakes oder Speiseeis können mit den neuen tiefgekühlten Kaffee-Würfeln von First Class hergestellt werden – ohne das Kochen und Herunterkühlen von Kaffee oder anderen Vorbereitungen. So können Gastronomen die beliebten Sommergetränke in Minutenschnelle zubereiten. Die Kaffeewürfel von First Class werden aus hochkonzentriertem Kaffee hergestellt. Je nach Geschmack und Kreation werden ein bis zwei tiefgefrorene Würfel in ein Glas oder eine Tasse gegeben. Diese muss nun lediglich mit Wasser oder Milch aufgefüllt werden und schon ist das Getränk servierfertig. Angeboten werden sie in Beuteln zu je 1.000 Gramm. Hierin befinden sich jeweils rund 33 Würfel.     Quelle & Bild: First Class     (April 2018, Autor: Michael Berkemeier)

LEH Oppo Ice Cream: Drei Sorten bei Kaufland

Die britische Marke Oppo Ice Cream wird jetzt auch in Deutschland verkauft: Das Eis mit nach Herstellerangaben maximal 43 Kilokalorien pro Kugel ist in allen Kaufland-Filialen gelistet. Das vermeldet das 2014 in London gegründete Unternehmen Oppo Brothers Ltd. Die drei neuen Sorten basieren auf Weidemilch und nativem Kokosnuss-Öl, gesüßt sind sie mit Stevia. „Madagascan Vanilla“ ist mit der Frucht des wilden afrikanischen Baobab angereichert. Die schokoladige Variante „Colombian Chocolat & Hazelnut“ erhalte ihren nussigen Geschmack durch den kolumbianischen Kakao „Fino de Aroma“, während „Salted Caramel“ durch die Karamell-Noten von Lucuma besteche, eine peruanische Frucht mit einem natürlichen Karamell-Aroma, so Oppo Brothers. Mit einer UVP von 4,99 Euro für 500 ml will sich die Marke im gehobenen Segment positionieren.   Quelle & Bild: Oppo Brothers   (März 2018, Autor: Thomas Hillmann)

GV Weinbergmaier: Kulinarische Frühlingsgrüße

Auch wenn der Winter Deutschland nach wie vor fest im Griff hat, wirft der Frühling kulinarisch bereits seine Schatten voraus. In wenigen Wochen startet bereits die Spargel-Saison. Rechtzeitig vorher präsentiert die Tiefkühlkost Weinbergmaier GmbH das beliebte Gemüse in Form eines österreichischen Klassikers: Die „Spargelpalatschinke“. Die Palatschinke werde hierfür auf Gusseisen gebacken und mit einer gewürzten Spargelzubereitung gefüllt. Das österreichische Unternehmen bietet die Palatschinke jetzt auch in geklappter Form an, was nach Unternehmensangaben eine noch schnellere Zubereitung in Pfanne oder Fritteuse verspreche. Wie beim klassisch angerichteten Spargel empfiehlt Weinbergmaier auch zur „Spargelpalatschinke“ eine Sauce Hollandaise zu reichen. Die panierte Palatschinke kann einzeln entnommen werden und wiegt rund 135 Gramm pro Stück.     Quelle & Bild: Weinbergmaier (März 2018, Autor: Michael Berkemeier)

LEH Frenzel: Relaunch der Gemüse- und Pfannen-Gerichte

Die tiefgekühlten Gemüse-Schalengerichte der Marke Frenzel sind ab sofort in neuer Optik, mit verbessertem Geschmack und mit neuen Rezepturen erhältlich, teilt das Unternehmen mit. Neben einem modernen, neuen Verpackungsdesign für die 300-Gramm-Schalen wurde das Sortiment um vier vegane Angebote ergänzt, die Saucen mit Kräutern verfeinert und die Gemüsemischungen neu zusammengestellt. Die Range der Frenzel-Gemüse-Gerichte setzt sich somit aus dem fettarmen und ballaststoffreichen „Farmers-Gemüse“ mit Pastinakenwürfeln, Karottenscheiben und neuer Kräutersauce, dem fettarmen und veganen „Romanesco-Mix“ mit einem Anteil von 26 Prozent Romanesco in der Rezeptur und dem ebenfalls fettarmen und veganen „Feldgemüse auf Reis“ mit Paprikawürfeln, Brokkoli und neuer Kräutersauce zusammen. Des Weiteren besteht das Sortiment der Frenzel-Gemüse-Gerichte aus dem „Süßkartoffelmix mit grünem Pesto“, einer laut Unternehmen neuen, trendigen Süßkartoffelmischung mit grünem Pesto sowie ohne Farbstoffen in der Rezeptur, aus dem Gericht „Asiatischer Gemüsemix mit Mango und Hähnchen“, einer Mischung mit Mangowürfeln und Hähnchenwürfeln, sowie aus dem ebenfalls ballaststoffreichen und veganem Gericht „Italienischer Gemüsemix mit Tomatensauce“, laut Frenzel ein mediterranes Gemüse mit Conchiglie-Nudeln, Auberginenwürfeln und Tomaten-Basilikum-Sauce. Zur Zubereitung können die Gerichte Frenzel zufolge für 5-8 Minuten in der Mikrowelle erhitzt oder 8-10 Minuten in der Pfanne gebraten werden. Neu im Programm von Frenzel sind außerdem zwei Tiefkühl-Pfannengerichte in der 600-Gramm-Packung. So besteht das „Fitnessgemüse mit Pesto“ aus einer bunten Gemüsemischung mit Romanesco, Paprika, Erbsen, Karotten, Mais und mit einer Pesto-Sauce und wird laut Frenzel ohne Farbstoffe hergestellt. Das „Fitnessgemüse mit Tomaten-Sauce“ setzt sich aus einer fettarmen Gemüsemischung, die unter anderem aus Brokkoli, Kartoffelwürfeln, Brechbohnen und Tomatenwürfeln besteh, zusamment. Beide Tiefkühl-Pfannengerichte eignen sich Frenzel zufolge aufgrund ihrer Zusammensetzung für die ballaststoffreiche Ernährung. Quelle & Bild: Frenzel Tiefkühlwerke    (Februar 2018, Autor: Olaf Behnel)

GV H&T: Frischkäse-Trio

Drei Neue für den Foodservice: Die Gütersloher H&T Feinkost GmbH bringt eine TK-Frischkäse-Rosette in drei verschiedenen Varianten auf den Markt. Erhältlich ist sie in den Sorten „Natur“ (mit Sahne), „Tomate-Basilikum“ und „Honig-Senf-Feige“ bei einem Stückgewicht von 15 Gramm. H&T betont die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten des Produkts, das in der hauseigenen CNC-Maschine entstand. Die Rosetten eignen sich sowohl pur als kostengünstiger und preisstabiler Butter-Ersatz auf dem Buffet als auch als Grundzutat diverser Gerichte. Die Tomate-Basilikum-Rosette könne beispielsweise als Basis für Pasta-Gerichte zum Einsatz kommen, die Honig-Senf-Feige-Rosetten in Verbindung mit Fisch-Gerichten. „Auch betriebswirtschaftlich machen die Rosetten dem Gastronomen richtig Spaß“, betont H&T. Durch die einzelne IQF-Frostung seien sie 18 Monate lang haltbar, einzeln entnehmbar und somit gut portionierbar sowie effizient kalkulierbar. Zudem tragen sie im Vergleich zu einzeln in Kunststoff verpackten Butter- und/oder Frischkäse-Einheiten zur Müllvermeidung am Buffet bei, so H&T.   Quelle & Bild: H&T   (Februar 2018, Autor: Thomas Hillmann)

LEH Frostkrone: Süße Liebesgrüße

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Passend zum Valentinstag gilt das für das neue Produkt von Frostkrone gleich doppelt. Pünktlich zum Fest der Liebenden bringt Frostkrone eine süße Überraschung auf den Markt: „Knusprige Herzen“ mit einer cremig-süßen Füllung. Von außen in delikaten Tempura-Teig gehüllt, sind die Herzen innen mit Frischkäse und Kokos gefüllt. Tiefgekühlt geliefert, benötigt ihre Zubereitung im Ofen nur wenige Minuten. „Eine wahre Liebeserklärung an alle Snack-Fans“, ist sich der Convenience-Spezialist aus Rietberg sicher.     Quelle & Bild: Frostkrone   (Februar 2018, Autor: Michael Berkemeier)

GV Debic: Neue Suppen in Würfelform

Mit „Cube the Soup“ präsentiert Debic, die Foodservice-Marke von Friesland Campina Germany, ein neues Suppenkonzept für Großverbraucher. „Das Konzept bietet in Zeiten von Personal- und Fachkräftemangel einen echten Mehrwert für die Gastronomen“, so Friesland Campina. Das Konzept besteht aus einer Basis-Suppe, die mit Würfeln aus einer vorher zubereiteten und eingefrorenen Reduktion aromatisiert wird. Die Basissuppe lasse sich außerhalb der Hauptgeschäftszeiten ideal vorbereiten. Die „Cubes“ geben als spätere Hinzugabe der Basissuppe den individuellen Geschmack und kommen mit unterschiedlichen Aromen und Ingredienzen zum Einsatz. Etwa mit Trüffelöl und Trüffelpanade, die zusammen mit getrockneten Shiitake-Pilzen, Dashi-Brühe und Schalotten zu einer Reduktion verarbeitet werden.     Quelle & Bild: Debic    (Februar 2018. Autor: Michael Berkemeier)

LEH McCain: Emoti Potato Fun Snacks sind zurück

Da kommt Freude in die Tiefkühltruhe: McCain bringt ab März die „Emoti Potato Fun Snacks“ zurück in seine Kids-Range. Damit sorgen die „Lächeln-“, „Zwinker-“ und „Lach-“Gesichter sowie die Emoticons für „verliebte Katze“ und „Liebe“ bereits zum zweiten Mal für gute Stimmung in den Tiefkühltruhen. Und wie beim ersten Mal wird es sie auch dieses Mal nur für kurze Zeit als Promotionprodukt geben. Im letzten Sommer wurden die „Emoti Potato Fun Snacks“ im Rahmen des Kinofilms „Emoji – Der Film“ erstmals gelauncht. Für die Neuauflage hat McCain die Verpackungen der 450-Gramm-Beutel überarbeitet und setzt auf ein „verspieltes Design, das in kräftigen Farben in der Tiefkühltruhe leuchtet“.    Quelle & Bild: McCain  (Februar 2018, Autor: Michael Berkemeier)

GV Weinbergmaier: Vegetarisches mit süßer Seele

Mystisch, schwarzer Sesam trifft auf nussig-herbe Süße von Pastinake – die neuen Laibchen-Variationen „Pastinake-Schwarzer-Sesam-Laibchen“ von Weinbergmaier greifen den Trend zu Retro-Gemüse auf. „Egal ob Flexitarier oder Veggie-Gast, das Comeback der alten Gemüsesorten schmeckt einfach jedermann kaiserlich köstlich“, verspricht das Unternehmen aus dem österreichischen Wolfern. So lassen sich aus den neuen Laibchen beispielsweise ausgefallene Burger kreieren. Hergestellt werden die ungewöhnlich aussehenden Laibchen aus einer Pastinaken-Kartoffelmasse, die mit schwarzem Sesam ergänzt und mit Kürbisstückchen verfeinert wird. Ein Laibchen hat ein Gewicht von rund 50 Gramm und kann in der Pfanne oder in der Fritteuse zubereitet werden. Angeboten werden sie in Packungen zu 3 x 2 Kilogramm.     Quelle & Bild: Weinbergmaier    (Februar 2018, Autor: Michael Berkemeier)

Bofrost: Thailand für Zuhause

Thailand gehört zu den beliebtesten Fernreisezielen der Deutschen. Mit den neuen thailändischen Spezialitäten bietet Bofrost die Möglichkeit, sich ein Stück Urlaubsfeeling nach Hause zu holen. Fünf Klassiker der fernöstlichen Küche hat Bofrost zubereitet: „Tom Kha Gai“, „Massaman Beef Curry“, „Pad Thai“, „PaNaeng Chicken Curry“ und „Phat-Ho-Ra-Pa Neua“ stehen dabei ab März zur Auswahl. Bei der Zubereitung setzt das Unternehmen aus Straelen auf authentische Gewürze und landestypische Zutaten. Die Gerichte wiegen zwischen 400 und 500 Gramm und werden zu 6,95 beziehungsweise 7,95 Euro angeboten.    Quelle & Bild: Bofrost. (Januar 2018, Autor: Michael Berkemeier)

LEH Coppenrath & Wiese: Festliches Trio

Nach den Festtagen ist vor den Festtagen. Und so bringt die Conditorei Coppenrath & Wiese mit Blick auf Ostern gleich drei neue Torten in die Truhen. Neu bei den „Festtagstorten“ ist die „Windbeutel-Schokolade“, als Relaunch gibt es „Erdbeer-Joghurt“ und die „Schwarzwälder-Kirsch-Torte“ gibt es jetzt auch in klein. Die „Schwarzwälder-Kirsch-Torte“ (650 Gramm, UVP 5,49 Euro) werde durch ihr kleines Format künftig auch alltagstauglich. Die „Festtagstorte Windbeutel-Schokolade“ (1.350 Gramm, UVP 9,69 Euro) besteht aus Schoko-Windbeuteln, die mit Vanille-Sahne gefüllt und mit Schoko-Windbeutelstückchen dekoriert sind. Bei der Variante „Festtagstorte Erdbeer-Joghurt“ (1.500 Gramm, UVP 9,69 Euro) handelt es sich um einen Relaunch. Die Torte setzt sich zusammen aus Erdbeeren, Erdbeermousse und einem Dekor aus weißer Schokocremeglasur. Ab Mitte März wird Coppenrath & Wiese die Torten auch im TV bewerben.     Quelle & Bild: Conditorei Coppenrath & Wiese.   (Januar 2018, Autor: Michael Berkemeier)

GV Bonduelle: Gemüse-Rösti wie hausgemacht

Der Trend zu gesundem Gemüse ist ungebrochen. Deshalb gibt es jetzt von Bonduelle Food Service einen neuen „Gemüse Rösti“ im Home-Made Style. Das Besondere: „Sie enthalten viel gesundes Gemüse, sehen wie hausgemacht aus und überzeugen im Geschmack“, so das Unternehmen aus Reutlingen. Die neuen vegetarischen „Gemüse Rösti“ bestehen aus orangen Karotten im Julienne-Schnitt, Petersilienwurzeln und Lauch und bestechen zudem laut Bonduelle durch ihr rustikales Aussehen. Dank der einfachen Zubereitung gewinnen Küchenprofis wertvolle Zeit für ihre eigene Kreativität. Mit den neuen „Gemüse Rösti“ erweitert Bonduelle seine Produktlinie „Home-Made Style“ um eine weitere innovative Idee, denn hochwertiges Gemüse erfreut sich steigender Beliebtheit. Ob als vegetarisches Hauptgericht, Beilage oder gesunder Snack, die neuen Rösti können vielseitig eingesetzt werden in der Gemeinschaftsverpflegung, der klassischen Gastronomie und der Erlebnisgastronomie. Für die Zubereitung können die tiefgekühlten Rösti direkt aus dem Portionsbeutel in den Heißluftofen gelegt werden.     Quelle & Bild: Bonduelle Food Service   (Januar 2018, Autor: Michael Berkemeier)

LEH & GV Dermaris: Herz ist Trumpf

Als Appetizer, als herzhafte Begleiter zu Bier und Wein oder auch in der Tagungspause: Die neuen „Mini-Herzen“ von Dermaris können als vielfältiger Snack angeboten werden. „In Nullkommanix aufgebacken passen sie mitten ins Leben und sind überall ideal und schnell einsetzbar“, erklärt das Unternehmen aus Lippstadt. Die neuen „Mini Herzen“ gibt es mit Röstzwiebeln und mit einer Obatzda-Käsemischung. Das Weizengebäck aus Hefeteig könne im Ofen in nur vier bis fünf Minuten fertiggebacken werden. Bei der Herstellung verzichtet das Unternehmen nach eigenen Angaben auf den Einsatz von künstlichen Aromen, Farbstoffen und Geschmacksverstärkern.    Quelle & Bild: Dermaris (Januar 2018, Autor: Michael Berkemeier)

LEH Schne-frost launcht Mexiko-Snacks

Schne-frost bringt mit dem neuen Kartoffel-Snack „Fuego Potato Churros“ ab Frühjahr 2018 mexikanische Lebensfreude ins Tiefkühlregal des LEH. In Markenlizenz der Theodor Kattus GmbH hergestellt, will der TK-Spezialist aus Löningen dabei von Fuego als Top-Marke für authentische mexikanische Spezialitäten profitieren. Churros sind ursprünglich ein frittiertes Gebäck mit sternförmigem Querschnitt. Die neuen „Fuego Potato Churros“ basieren rein optisch auf dem Süßspeisen-Klassiker, inszenieren ihn aber neu als herzhafte Churros-Snacks auf Kartoffelbasis im Mexican Cantina Style von Fuego. „Die crunchigen Churros sind außen kross und innen zart und können unkompliziert im Backofen zubereitet werden“, so der Hersteller. Die Einführung im März 2018 erfolgt in den Sorten „Fuego Potato Churros“ aus klassischen Kartoffeln sowie „Fuego Sweet Potato Churros“ und „Fuego Sweet Potato Churros Chili“ aus Süßkartoffeln, jeweils im 450-Gramm-Beutel für 2,29 Euro (UVP). Alle drei Sorten sind laktosefrei und vegetarisch.   Foto & Quelle: Schne-Frost   (Januar 2018, Autor: Thomas Hillmann)

GV Bonduelle setzt auf Home-Made-Style

Mit einer neuen Mischung erweitert der Gemüsespezialist Bonduelle die im vergangenen Jahr erfolgreich platzierte Produktlinie „Home-Made-Style“. Dabei setzt das Unternehmen zum einen auf das Trendgemüse Süßkartoffel und zum anderen auf die Petersilienwurzel, die gerade ein regelrechtes Comeback feiert. Bonduelle Food Service hat aus beiden eine aromatische Mischung kreiert, die auch durch ihr rustikales Äußeres besteche. Bei dem Mix trifft zudem die Süße der leuchtend orangen Süßkartoffel auf die Würze der zart weißen Petersilienwurzel. Die Neuheit wird von Bonduelle im 2,5 Kilogramm-Beutel angeboten. Zubereitet werden kann der Mix in der Pfanne oder im Kombidämpfer.    Quelle & Bild: Bonduelle Food Service       (Januar 2018, Autor: Michael Berkemeier)

Bofrost: Zum Anbeißen süß

Die Weihnachtstage sind gerade vorbei, da stellt die Lebensmittelwirtschaft sich schon auf die nächsten Feiertage ein. Für das (in diesem Jahr bereits im März stattfindende) Osterfest präsentiert Bofrost frühlingshafte Eisfiguren. Ei und Küken, der Osterhase und ein Schmetterling sind dabei auch echte Hingucker. Küken und Ei bestehen aus Mango- und Sahne-Eiscreme. Hase und Schmetterling wurden aus Schokoladen- und Erdbeer-Eiscreme geformt. Insgesamt sind in einem Karton 16 kleine Eis-Kunstwerke, die ein Gesamtgewicht von 640 ml auf die Waage bringen. Als UVP gibt Bofrost 10,95 Euro an.    Bild & Quelle: Bofrost    (Januar 2018, Autor: Michael Berkemeier)

GV & LEH Mars Ice Cream: Jetzt wird’s weiß

Im Süßwarenregal ist „Snickers White“ bereits eine erfolgreiche Limited Edition. Hieran will der Süßwarenhersteller Mars Chocolate nun anknüpfen und bringt Anfang 2018 „Snickers White Ice Cream“ auf den Markt. Die Neuheit im typischen Eisriegelformat zeichne sich durch die Kombination aus ummantelten Erdnüssen, Eis und einem Karamellkern aus, die mit einen weißen Überzug versehen werden. „Ab dem Frühjahr ist Snickers White Ice Cream im Convenience-Kanal als Single-Riegel und im Lebensmitteleinzelhandel im 6er Multipack erhältlich“, so das Unternehmen mit Deutschland-Sitz in Viersen.    Quelle & Bild: Mars. (Dezember 2017, Autor: Michael Berkemeier)

LEH & GV. Dermaris: Neue Mini-Ringe

Sie sind klein und rund und haben nach Unternehmensangaben den Chips-Fllips und Pommes-Faktor: Die neuen Mini-Ringe von Dermaris, die das Unternehmen aus Lippstadt in vier Geschmacksrichtungen in die Tiefkühltruhen bringt. Die handlichen Weizengebäckstücke sind im Steinofen vorgebacken und können zu Hause im Backofen oder auch auf dem Grill in nur rund fünf Minuten fertig gebacken werden. Angeboten werden die kreisrunden Snacks in den Geschmacksrichtungen „Cheese & Onion“, „Sweet Chili“, „Sour Cream“ und „Kräuter“. Gefertigt werden die Mini-Ringe in den Dermaris-Standorten in Rietberg und Lippstadt. Nach Angaben des Unternehmens werde dabei komplett auf künstliche Aromen, Farbstoffe und Geschmacksverstärker verzichtet. Die Verpackungsgrößen und Liefermengen passt Dermaris an die individuellen Bedürfnisse der Kunden an.    Quelle & Bild: Dermaris (Dezember 2017, Autor: Michael Berkemeier)