Iglo: Nutri-Score gerichtlich gestoppt

Das Landgericht Hamburg hat eine einstweilige Verfügung gegen die Kennzeichnung von Iglo-Verpackungen mit dem Kennzeichnungssystem Nutri-Score erlassen. Die Einführung der Lebensmittelkennzeichnung auf den Iglo-Produkten ist damit vorläufig gestoppt. Gegner der Nährwertkennzeichnung ist der in München ansässige Schutzverband gegen Unwesen in der Wirtschaft e.V., der am Beispiel von Iglo die freiwillige Nährwertkennzeichnung auf den Verpackungen unterbinden will. Iglo kündigte an, schnellstmöglich Berufung gegen das Urteil einzulegen, damit Verbraucher kurzfristig Verpackungen mit Nutri-Score im Handel erhalten.  mehr

Roman Wedel neuer Geschäftsführer bei Frostkrone

Roman Wedel (Foto) ist seit März neuer Geschäftsführer der Frostkrone Gruppe. In seiner neuen Funktion als CFO steht er Frédéric Dervieux, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, zur Seite. „Wir haben das Ziel, international weiter zu wachsen. Ich bin überzeugt, dass wir mit diesem Führungsteam die Frostkrone Tiefkühlkost GmbH in eine erfolgreiche Zukunft führen“, so Frédéric Dervieux.

mehr

McCain führt Nutri-Score ein

Der Marktführer für Tiefkühlkartoffelprodukte führt ab Mai 2019 den Nutri-Score für das gesamte Produktsortiment ein. Damit gehört McCain zu den ersten Unternehmen in Deutschland, die durch das auffällige Kennzeichnungssystem auf ihren Verpackungen Auskunft über die Nährwertqualität ihrer Produkte geben. Der Kartoffelexperte weist den Nutri-Score zunächst auf den „1.2.3 Frites Original“ aus und bringt die Kennzeichnung dann sukzessive auf alle Produkte im Portfolio Deutschlands und Österreichs. 2018 hatte McCain den Nutri-Score bereits in Frankreich eingesetzt. mehr

Tiefkühlprodukte 2018 wieder stark gefragt

Die erfolgreiche Entwicklung des Tiefkühlgesamtmarktes in Deutschland hat sich im Jahr 2018 weiter fortgesetzt, vermeldet das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti). Die Markterhebung „Absatzstatistik für Tiefkühlprodukte 2018“ zeigt ein Wachstum von 1,0 Prozent. Die Gesamtabsatzmenge stieg auf 3,769 Millionen Tonnen (3,730 Mio. Tonnen in 2017). Der Umsatz mit Tiefkühlprodukten erhöhte sich um 2,8 Prozent auf 14,750 Milliarden Euro (14,343 Mrd. Euro in 2017). Mit 46,3 Kilogramm bestätigte der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch von TK-Produkten sein hohes Niveau. Der Verbrauch tiefgekühlter Lebensmittel pro Haushalt in Deutschland im vergangenen Jahr stieg auf durchschnittlich 93,4 Kilogramm (92,8 kg in 2017). mehr

ZNU: Klima-Initiative gewinnt weitere Unterstützer

Die vom Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung der Universität Witten/Herdecke 2018 ins Leben gerufene Initiative „ZNU goes Zero“ nimmt weiter Fahrt auf. „Wir freuen uns, dass sich weitere Unternehmen wie Eckes-Granini, Hochland, Barilla Deutschland mit Wasa, Wernsing und Erlenbacher Backwaren dieser Initiative angeschlossen und entsprechende Absichtserklärungen abgegeben haben“, betonten die beiden Gründer des ZNU, Dr. Axel Kölle (Foto, l.) und Dr. Christian Geßner (3. v. r.), im Rahmen der 11. ZNU-Zukunftskonferenz in Berlin vor 180 Teilnehmern. mehr

Neues dti-E-Learning „Tiefkühlprodukte“

Seit Ende März gibt es auf hogafit.de, dem Online-Lernportal der Dehoga Akademie und der AHGZ, ein E-Learning–Angebot „TK-Produkte“, das inhaltlich in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tiefkühlinstitut (dti) erstellt wurde. Mitarbeitern in der Gastronomie- und Hotelbranche ist es so möglich, sich flexibel am PC, mit dem Tablet oder Smartphone zu gastronomierelevanten TK-Themen weiterzubilden und Qualifikationen und Kompetenzen für die tägliche Praxis zu erwerben. mehr

Schubert knackt erstmals 200-Millionen-Marke

Die Gerhard Schubert GmbH setzt ihren Wachstumskurs fort: Mit einem Umsatzplus von 7,3 Prozent und einem Umsatz von 211,5 Millionen Euro konnte der Marktführer für Toploading-Verpackungsmaschinen das Jahr 2018 erfolgreich abschließen. Erstmals knackte der Hersteller dabei die angepeilte 200-Millionen-Euro-Umsatz-Grenze. Auch die Schubert-Gruppe zeigte im letzten Jahr ein starkes Ergebnis. Im Vergleich zum Vorjahr steigerte sich der konsolidierte Gruppenumsatz deutlich um 16,4 Prozent auf insgesamt 283,9 Millionen Euro. mehr

Schne-frost erweitert Geschäftsführung

Im Zuge von Neuorganisation und Unternehmenswachstum wurde die Geschäftsführung der Unternehmen Schne-frost in Löningen und Snackmaster in Schwarmstedt zum 1. April 2019 auf drei Mitglieder erweitert, vermeldet der niedersächsische TK-Kartoffelspezialist. Hinzugekommen neben dem Inhaber und Geschäftsführer Ernst-Rainer Schnetkamp (Foto M.) sind Torsten Neumann (45, Foto r.), der für Marketing, Vertrieb und Produktentwicklung verantwortlich zeichnet, sowie Marten Schlender (54, Foto l.), der zukünftig die Werke und das Supply Chain Management verantwortet. mehr

Neuer General Manager für Iglo Belgien

Philipp Kluck (41), seit Ende 2014 Director Marketing von Iglo Deutschland, wird mit sofortiger Wirkung General Manager für Iglo Belgien. Damit wechselt Kluck innerhalb des europäischen Tiefkühlkonzerns Nomad Foods in die Ländergesamtverantwortung. Er berichtet weiterhin an Antje Schubert, die, neben ihrer Funktion als General Manager Iglo Deutschland, als Vorstand Western Europe auch für Belgien zuständig ist. Kluck hat die Unternehmensstrategie in Deutschland maßgeblich mitgeprägt, die gesundheitsorientierte Ausrichtung mit Produktinnovationen angestoßen und die Kampagnen rund um die Markenikonen Blubb und Käpt’n Iglo verantwortet. mehr

Whats Eat-Auszeichnung für Bürger

Gleich drei Produkte von Bürger Profiküche wurden mit dem Markenzeichen Whats Eat für gute Schul-Catering-Produkte zertifiziert. Ausgezeichnet wurden „Spinatknödel“ (Bild), „Gnocchi di patate dolci“ und „Suppenmaultaschen mit Gemüse“. Das Wissenschaftliche Zentrum für Catering, Management und Kulinaristik (ZCMK) der Hochschule Fulda zertifiziert Convenience-Produkte, die sich besonders gut für die Schulverpflegung eignen. Das Whats Eat-Markenzeichen bietet Mensabetreibern und Schul-Caterern bei der Auswahl von Produkten Orientierung. Produkte, die das Markenzeichen erhalten, haben ein dreistufiges Zertifizierungsverfahren erfolgreich durchlaufen. mehr

Internorga verschiebt Hallenneuordnung

Die Internorga verschiebt die geplante Neustrukturierung der Messehallen um zwölf Monate. Die Gründe für die von Messeverantwortlichen und Ausstellern gemeinsam getroffene Entscheidung sind unter anderem die besonders zeitintensive Organisation und Abstimmung mit allen Beteiligten. Die neue Hallenaufteilung tritt somit erst mit der Internorga 2021 in Kraft. Mit der strategischen Neuausrichtung der elf Hallen will die Leitmesse für den gesamten Außerhausmarkt auf die besondere Dynamik der Branche reagieren, in der Märkte und Segmente sich zuletzt stark verändert haben und in der ehemals unabhängige Branchenzweige inzwischen verschmelzen. mehr

Kai-Arne Schmidt neuer BMV-Präsident

Auf der ordentlichen Jahresmitgliederversammlung des Bundesmarktverbandes der Fischwirtschaft e. V. (BMV) haben die Mitglieder am 4. April in Berlin Kai-Arne Schmidt zum neuen Präsidenten des BMV gewählt. Er folgt auf Jürgen Marggraf, der von 2009 bis 2019 dem Dachverband vorstand und aus Altersgründen nicht wieder kandidiert hat. mehr

Lebensmittelbranche wirbt für Europa

Freie Grenzen für Personen und Waren, keine Zölle und gleiche Rechtsvorschriften – die deutsche Lebensmittelwirtschaft profitiert vom europäischen Binnenmarkt in besonderer Weise. Deshalb macht sie sich jetzt mit der Initiative „Europa braucht Helden“ stark für Europa und seine Institutionen und ruft Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu einem klaren Bekenntnis am 26. Mai auf. Auf Initiative von Christoph Minhoff, Hauptgeschäftsführer des Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL, Foto) und der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) haben die beiden Verbände gemeinsam mit der Arbeitgebervereinigung Nahrung und Genuss e. V. (ANG) ihre Mitglieder mobilisiert. mehr

Speiseeis: Rekordsommer bringt Boom

Der ungewöhnlich warme Sommer 2018 hat zu einem starken Wachstum des Speiseeiskonsums in Deutschland geführt, vermeldet der Eis Info Service (E.I.S.) des BDSI. Demnach hat jeder Bundesbürger im Durchschnitt 8,7 Liter Eis verzehrt (2017: 7,9 Liter). Dies entspricht rund 124 Kugeln. Die industriellen Hersteller von Speiseeis haben im Jahr 2018 im Inland 584,2 Millionen Liter Speiseeis abgesetzt (+11,8 %). Der Umsatz stieg um 13 Prozent auf 2,6 Milliarden Euro. Als Erfolgsgarant erwiesen sich erneut die Multipackungen. Die Klein-Eise in der Vorratspackungen verzeichneten ein Plus von 12,8 Prozent auf 244,5 Millionen Liter im Jahr 2018. Das absatzstärkste Segment mit 268,7 Millionen Litern (+12,6 %) blieben jedoch auch 2018 Haushaltspackungen. mehr

GfK: TK-Snacks im Februar stark

Die Kategorie Tiefkühlkost hat im Februar 2019 ihren Zuwachs verlangsamt (+1,8 Prozent), vermeldet der GfK Consumer Index 2/2019. Hierbei entwickelten sich die Marken konstant (+0,3 %), während bei den Handelsmarken ein deutliches Wachstum zu verzeichnen war (+3,7 %). Die Durchschnittspreise je Kilo sind indes in beiden Segmenten gestiegen, bei den Marken um 3,5 Prozent und bei Handelsmarken um 2,7 Prozent. mehr

Immobilienverkauf bei der Nagel-Group

Die europaweit agierende Nagel-Group mit Sitz in Versmold hat 34 Logistikimmobilien in Deutschland und Dänemark an zwei Investorengruppe verkauft, berichtet das Haller Kreisblatt. Die Standorte bleiben für die Nagel-Group dennoch erhalten, denn der Lebensmittellogistiker mietet sie im Gegenzug langfristig an. „Die Nagel-Group hat einen umfassenden Modernisierungskurs eingeschlagen. Teil unserer Neuausrichtung ist die Anpassung unserer eigenen Assets, damit wir uns auf unsere logistischen Kernkompetenzen fokussieren können“, erklärt Carsten Taucke, seit Dezember 2018 CEO der Nagel-Group. mehr

Hamburg Süd konzentriert sich auf Containergeschäft

Die Hamburg Süd und die China Navigation Company (CNCo) – eine Tochtergesellschaft der Swire-Gruppe – haben nach dem Erhalt der wettbewerbsrechtlichen Genehmigung den Verkauf des Dry-Bulk-Geschäfts der Hamburg Süd an CNCo abgeschlossen, vermeldet die Hamburger Reederei. Das Dry-Bulk-Geschäft umfasst die Massengüter-Aktivitäten von Furness Withy (London und Melbourne) und Aliança Navegação e Logística sowie von Rudolf A. Oetker (RAO) mit Ausnahme des Geschäftsfelds RAO Tanker, das ist in der Vereinbarung nicht eingeschlossen ist und in der Hamburg Süd-Gruppe verbleibt. Der Verkauf war im Januar 2019 angekündigt worden.. mehr

Dr. Wolfgang Ingold zum BVE-Vorsitzenden gewählt

Die Mitgliederversammlung der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE) hat Dr. Wolfgang Ingold (Foto), den Vorsitzenden des Bundesverbandes der Deutschen Fleischwarenindustrie e. V. (BVDF), zum vierten Mal in Folge zum Vorsitzenden gewählt. Bestätigt in seinem Amt wurde auch der stellvertretende Vorsitzende Dr. Christian von Boetticher, Geschäftsführer der Peter Kölln GmbH & Co. KGaA. Darüber hinaus wurde Dr. Werner Hildenbrand in seinem Amt als Schatzmeister und stellvertretender Vorsitzender wiedergewählt. mehr

Handel führt „Haltungsform“ ein

Im Januar 2019 beschloss der Lebensmitteleinzelhandel die Vereinheitlichung der verschiedenen Haltungskennzeichnungen unter dem Namen „Haltungsform“. Ab heute führen Aldi Nord und Süd, Edeka, Kaufland, Lidl, Netto, Penny und Rewe die einheitliche Kennzeichnung in den SB-Fleisch-Regalen für Schwein, Geflügel und Rind sukzessive ein. „Ein wichtiger gemeinsamer Schritt, um eine bessere Vergleichbarkeit für den Verbraucher zu schaffen“, so Stefan Rauschen, Einkaufsleiter Frische bei Kaufland Deutschland. „Die ‚Haltungsform‘ ist bereits so konzipiert, dass sie grundsätzlich vereinbar ist mit der geplanten staatlichen Tierwohlkennzeichnung.“ mehr

DWD: Neue Langfristprognosen für Dürre

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine neue Langfristvorhersage entwickelt, die Landwirten bis zu sechs Wochen im Voraus die Bodenfeuchte vorhersagt und über potenzielle Dürregefahren informiert. „Ich bin optimistisch, dass die Landwirte mit unseren neuen Dürreprognosen künftig Ertragsausfälle, wie wir sie im Jahr 2018 erleben mussten, zumindest vermindern können“, erklärt Prof. Dr. Paul Becker, DWD-Vizepräsident, bei der Klima-Pressekonferenz des nationalen Wetterdienstes in Berlin. mehr

„Beyond Burger“ im 10er-Pack bei Metro

Im November brachte Metro den vegetarischen „Beyond Burger“ als erster Großhändler in die deutschen Regale. Der Erfolg des vom Start-up Beyond Meat in den USA entwickelten Pattys beruht auf dem Konzept, tierisches durch pflanzenbasiertes Protein zu ersetzen. Seitdem erfährt der „Beyond Burger“ eine rege Nachfrage, von Seiten trendbewusster Gastronomen ebenso wie ernährungsinteressierter Food-Enthusiasten. Jetzt gibt es den Artikel auch im kleineren 10er-Pack – zunächst wurde der „Beyond Burger“ von Metro ausschließlich im 42er Karton angeboten. mehr

ZDG: Bilaterale Vereinbarung mit China

Die Bemühungen des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft e. V. (ZDG) um eine Öffnung des chinesischen Marktes für Geflügelfleisch und -genetik aus Deutschland tragen Früchte. Aktuell ist eine chinesische Wirtschaftsdelegation mit Vertretern der „Chinese Broiler Alliance“ (CBA) zu Gast in Deutschland, um sich vor Ort über die Standards der deutschen Geflügelfleischerzeuger bei den Themen Antibiotikareduzierung, Tierwohl und Lebensmittelsicherheit zu informieren. Im Beisein des Parlamentarischen Staatssekretärs Hans-Joachim Fuchtel haben ZDG-Präsident Friedrich-Otto Ripke (Foto v.l.) und Yin Chengwen (Foto v.r.) als Vertreter der chinesischen Seite zudem am Montagabend im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ein „Memorandum of Understanding“ unterzeichnet. mehr

Familienunternehmen für Toleranz und Weltoffenheit

50 Unternehmen sprechen sich unter dem Motto „Made in Germany – Made by Vielfalt“ für mehr Toleranz und Weltoffenheit aus, darunter auch die Oetker-Gruppe. Die gemeinsame Kommunikationsmaßnahme wird im März 2019 umgesetzt und soll ein eindeutiges Zeichen für mehr Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit setzen. Im Mittelpunkt steht eine Anzeige mit dem Leitmotiv „Made in Germany – Made by Vielfalt“, die in ausgewählten Printmedien sowie auf Plakatflächen in 15 Städten Deutschlands veröffentlicht wird. mehr

Recyclingquote von Karton auf Rekordhoch

Die Recyclingquote bei Papier- und Faltschachtelverpackungen ist europaweit auf einen neuen Rekordwert gestiegen. Dies belegen die von der Europäischen Union (EU) vorgelegten Zahlen. In den 28 EU-Ländern beträgt die Recyclingquote bei Papier- und Faltschachtelverpackungsabfällen jetzt 85,8 Prozent. Damit hat diese Quote nicht nur den höchsten Stand seit Bestehen der Studie erreicht, sondern hält auch die Spitzenposition unter allen analysierten Verpackungsmaterialien. Verpackungen aus Metall und aus Glas folgten dicht dahinter auf dem zweiten und dritten Platz mit einer Recyclingquote von 78,3 Prozent bzw. 74,1 Prozent.  mehr

Insekten-Burger bei Tegut

Lebensmitteleinzelhändler Tegut führt in rund 40 ausgewählten Märkten ein Sortiment mit neuen Trend-Lebensmitteln rund um Algen, Hanf und Insekten ein, das rund 60 verschiedene Produkte umfasst – von Meeres-Spaghetti, Algen-Pasta und Algen-Gewürzen über Hanf-Kekse, -Mehl und –Öl bis zu hin Nudeln, Riegeln und Brot aus Insektenmehl. Im Zuge dessen ist in nahezu allen Tegut-Märkten Deutschlands erster Insekten-Burger im Tiefkühlregal erhältlich. Der Bratling, den es in kleiner und großer Variante gibt, besteht laut Hersteller aus Gemüse, Bio-Soja und Buffalowurm-Mehl. mehr

Generationenwechsel bei Dr. Oetker

Im Beirat der Dr. August Oetker KG ist es planmäßig zu einem Wechsel gekommen, vermeldet die Dr. August Oetker KG. Der bisherige langjährige Vorsitzende, Dr. h. c. August Oetker (75), hat sein Mandat nach Erreichen der für ihn geltenden Altersgrenze in der Beiratssitzung vom 21. März niedergelegt und scheidet zum Monatsende aus dem Beirat aus. Gemäß Satzung hat der Beirat im Anschluss daran aus seiner Mitte einen Nachfolger gewählt und sich für Rudolf Louis Schweizer (51) als neuen Vorsitzenden für das Gremium entschieden. mehr

Iglo setzt Wachstum fort

In 2018 hat Iglo erneut seinen Umsatz verbessert und nach eigenen Aussagen Marktanteile hinzugewinnen können. Das Unternehmen, das zur an der New Yorker Börse gelisteten Nomad Foods Group gehört, hat trotz des für Tiefkühlkost ungünstigen, langen warmen Sommers ein erfolgreiches Jahr hingelegt. Das Unternehmen vermeldet für Deutschland ein Umsatzwachstum von 2,6 Prozent auf 489,2 Millionen Euro. In den Kernsegmenten Gemüse, Fisch und Fertiggerichte seien Marktanteile hinzugewonnen worden – insbesondere bei den Handelsmarken.  mehr

GfK: Tiefkühlkost mit gutem Start ins Jahr

Laut aktuellem GfK Consumer Index für Januar 2019 setzte die Kategorie Tiefkühlkost die positive Entwicklung aus 2018 zum Jahresbeginn 2019 fort. Tiefkühlprodukte inklusive Speiseeis erzielten im Januar ein deutliches Umsatzplus von 6,7 Prozent. Die Tiefkühlmarkenprodukte wuchsen dabei stärker (+7,5 %) als die Handelsmarken (+5,6 %). Bei den Marken gab es allerdings auch einen Anstieg der Durchschnittspreise je Kilogramm, der mit +5,5 Prozent deutlich höher ausfiel als bei den Handelsmarken (+1,3 %). mehr

Friesenkrone komplettiert Geschäftsleitung

Ab 1. April 2019 übernimmt Patrick Rudolf (41) die Leitung von Vertrieb und Marketing bei Friesenkrone und komplettiert die Geschäftsführung beim Fischspezialisten aus Marne. Rudolf war zuletzt Vertriebsdirektor bei Fedora/Hachez in Bremen und davor als Direktor Verkauf und Key-Account-Management bei der Deutschen See in Bremerhaven tätig. Mit dem Eintritt ist die Vierer-Führungsriege der Friesenkrone-Firmengruppe nun komplett.  mehr

Nordfrost feiert Richtfest in Versmold

Nordfrost feierte gestern (7.3.) in Versmold mit dem Richtfest die bauliche Erweiterung des Standorts. Die aktuelle Baumaßnahme umfasst eine Investitionssumme von 23 Millionen Euro. Die Neubauten schließen sich direkt an die Bestandsbauten an. Gebaut wird auf einer Grundstücksreserve, die hier noch vorhanden war. Den Standort in Versmold hatte Nordfrost im Jahr 2001 von Frigoscandia erworben. mehr

Zum News Archiv