Iglo verliert Markenstreit um seinen Käpt‘n

Eine Werbefigur für Fischprodukte mit grauem Bart und Mütze: Wer denkt da nicht an Käpt‘n Iglo (Foto)? Offenbar die Richter der 17. Handelskammer am Landgericht München 1. Die lehnten jetzt eine Klage des Tiefkühlkostherstellers Iglo gegen die Appel Feinkost GmbH wegen des Vorwurfs der irreführenden Werbung ab. Das Cuxhavener Unternehmen Appel wirbt unter dem Claim „küstlich fein“ mit einem Herrn, der wie Käpt’n Iglo Bart und Seemannsmütze trägt. Nach Auffassung der Kammer stelle die maritim gestaltete Werbung aber keine irreführende Nachahmung dar.

mehr

Interpack findet nicht statt

Die Messe Düsseldorf hat die Interpack sowie die Components 2021 vom 25. Februar bis 3. März aufgrund der durch die Covid -19-Pandemie bedingten Einschränkungen abgesagt – dazu hat sie sich nach Abstimmung mit ihren Partnern aus Verbänden, Industrie und dem Messebeirat entschieden. „Wir haben alles daran gesetzt, der herausragenden Bedeutung der Interpack für die Processing & Packaging-Industrie auch in Pandemie-Zeiten gerecht zu werden – vor allem, weil wir einigen Zuspruch für eine Präsenzmesse aus der Branche erhalten haben und über ein praxisbewährtes Hygienekonzept zum Schutz aller Beteiligten verfügen“, erläutert Wolfram N. Diener, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf.

mehr

Efaflex doppelt ausgezeichnet

Efaflex, nach eigener Aussage führender Hersteller von Schnelllauftoren, konnte 2020 gleich in zwei Studien von Focus Money punkten, die in Zusammenarbeit mit dem Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) entstanden. Das Unternehmen erhielt die Auszeichnungen „Deutschlands Beste – Nachhaltigkeit“ und „Preis-Sieger“ im Bereich Sicherungs- und Warngeräte. Die „Preis-Sieger“-Auszeichnung von Focus Money bestätigt, dass das Unternehmen hohe Standards in der regelmäßigen Bewertung des Preis-Leistungs-Verhältnisses hält. „Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung“, erklärt die Geschäftsleitung Vertrieb. „Das Siegel zeigt, dass unsere Kunden mit unseren Produkten und Leistungen zufrieden sind. Das soll auch in Zukunft so bleiben.“  

mehr

dti-Brexit-Seminar mit erweitertem Programm

Das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti) lädt am 8. Dezember gemeinsam mit Food Made in Germany zu einer digitalen Veranstaltung zum Thema „Ist das Brexit-Chaos vorprogrammiert? Szenarien, Abläufe und Dokumenten-Flow – Was Experten jetzt beachten müssen!“ Das Seminar richtet sich an Unternehmen, die Lebensmittel nach Großbritannien exportieren oder von dort importieren, und bietet einen aktuellen Überblick über mögliche Entwicklungen und Szenarien nach dem Ausscheiden des UK aus dem europäischen Wirtschaftsraum am 1.1.2021. Zu seinem Online-Seminar hat das dti jetzt einen weiteren Referenten aus Großbritannien gewinnen können: Richard Harrow, Chief Executive British Frozen Food Federation, wird einen Beitrag zu den Vorbereitungen in seinem Verband sowie die neuen Regelungen in Großbritannien ab dem 1. Januar halten und das Seminar um die britische Perspektive erweitern.

mehr

TK-Report kennen Sie. In dieser Zeit sind Informationen so wichtig, wie selten zuvor. Wir bieten Ihnen deshalb auch die Inhalte unserer Fachzeitschriften FischMagazin und FleischMagazin an. Alle drei Zeitschriften sind aktuell freigeschaltet, um alle Branchenteilnehmer im Homeoffice zu erreichen.

Followfood als „bestes Unternehmen“ ausgezeichnet

Nachhaltigkeitspionier Followfood wird als bestes Unternehmen im Wettbewerb „Mein gutes Beispiel“ in der Kategorie kleine und mittelständische Unternehmen gewürdigt. Der Wettbewerb, der gesellschaftliches Engagement von Unternehmen auszeichnet, wird federführend von der Bertelsmann-Stiftung in Kooperation mit „Die jungen Unternehmer“, dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), dem Reinhard-Mohn-Institut für Unternehmensführung (RMI) an der Universität Witten/Herdecke und engagierten mittelständischen Unternehmen durchgeführt. 

mehr

Online-Messe „Welt der Handelsmarken“ startet

Heute beginnt die erste Fachmesse der PLMA, die als virtuelles Event komplett in der Cloud durchgeführt wird. Die „Welt der Handelsmarken“ ist laut Veranstalter das größte Branchenevent dieser Art, das erstmals virtuell stattfindet. Vom 1. bis zum 4. Dezember hält die PLMA eine Reihe von kategoriespezifischen Fachmessen ab. Einkäufer und Hersteller können auf einer hauseigenen digitalen PLMA-Plattform in Kontakt treten und Geschäfte machen. Tausende von Einkäufern aus Supermärkten, Hypermärkten, Discountern, Drogerien, Kaufhäusern und Großhandelsfirmen sowie Importeure und Exporteure, Handelsvertreter und Fachleute für Verpackung und Design aus mehr als 100 Ländern haben sich vorab angemeldet. Über 1.000 ausstellende Unternehmen aus 61 Ländern, einschließlich 20 nationaler und regionaler Pavillons, bieten ihre Handelsmarkenprodukte an.

mehr

Ulrike Detmers spendet für Lea Ackermann Stiftung

Das Grundstockvermögen der Lea Ackermann Stiftung in Höhe von 25.000 Euro hat Prof. Dr. Ulrike Detmers gespendet. „Die katholische Ordensfrau, Dr. Lea Ackermann (r.), fördert seit 1985 Mädchen- und Frauenrechte von Afrikanerinnen. Ihre Herzenssache, die Errichtung der Lea Ackermann Stiftung mit meiner Spende des Grundstockvermögens unterstützen zu können, ist für mich eine große Freude,“ betont Ulrike Detmers (l.), Vorsitzende der Geschäftsführung Mestemacher Management GmbH.

mehr

Digitale Intergastra im März 2021

Im Frühjahr 2021 geht die Messe Stuttgart neue Wege: Vom 8. bis 10. März 2021 veranstaltet sie erstmals die Intergastra digital und verlängert somit ihr Angebot in den virtuellen Raum. Das neue Veranstaltungsformat will den Teilnehmern die Möglichkeit zur Präsentation ihrer Produktinnovationen auf einer digitalen Plattform und zu einem übergreifenden Wissenstransfer geben.

mehr

Frostkrone präsentiert sich auf der PLMA 2020

Mit neuen, innovativen Fingerfood- und Snackideen zeigt sich die Frostkrone Food Group auf der digitalen PLMA 2020. Am 03. und 04. Dezember ist der Messestand der international tätigen Unternehmensgruppe ganztägig geöffnet. Für Besucher gibt es neben Videoclips und umfangreichen Info-Material zum Download die Möglichkeit, Videocalls mit Vertriebsmitarbeitern zu vereinbaren. Mit im virtuellen Gepäck habe man eine ganze Menge neuer Fingerfood und Snacks, die Spaß, Entspannung und Genuss in den Alltag bringen, so Frostkrone.

mehr

Deutschland isst mehr Gemüse

Mehr Gemüse, Mineralwasser, Kräuter- und Früchtetees, weniger Schweinefleisch und Alkohol – die Ernährungssituation in Deutschland hat sich in einigen Punkten verbessert. Zu diesem Ergebnis kommt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) in ihrem 14. Ernährungsbericht. Gleichzeitig verzeichnet die DGE Rückgänge beim Verbrauch von Obst, Getreideerzeugnissen und frischen Kartoffeln sowie Anstiege bei Käse, Rind-, Kalb- und Geflügelfleisch. Der DGE-Ernährungsbericht erscheint alle vier Jahre und untersucht was und wie viel in Deutschland gegessen wird.

mehr

BVEi wählte Schönecke zum ersten Vorsitzenden

Der Bundesverband Ei e.V. (BVEi) hat auf seiner ersten Mitgliederversammlung den Legehennenhalter Henner Schönecke einstimmig zum ersten Vorsitzenden des neu formierten BVEi gewählt. „Die Eierwirtschaft durch die kommenden Herausforderungen zu manövrieren und gemeinsam mit einem starken BVEi Akzente in Richtung Politik und Gesellschaft zu setzen, darin sehe ich meine wichtigste Aufgabe als Vorsitzender“, sagte Schönecke. Mit der Verschmelzung des Zentralverbands Eier e. V. (ZVE) in den Bundesverband Deutsches Ei e. V. (BDE) im Juni 2020 führt Schönecke als BVEi-Vorsitzender unter dem neuen Namen die Verbandsarbeit fort.

mehr

Gegen Waren-Überbestand: Projekt vernetzt Großhändler

Das Unternehmen ChefsList hat ein Projekt gestartet, mit dem sich Großhändler vernetzen können, um günstig Ware an- oder verkaufen zu können. „Damit wird beiden Seiten finanziell geholfen und zudem werden weniger Lebensmittel weggeschmissen“, erklärt der App-Entwickler ChefsList. „Wir stellen nur die Liste – die Großhändler vernetzen sich je nach Bedarf einfach direkt untereinander.“ Bei dem Tool handelt es sich um eine simple Excel-Liste. Die Liste ist seit knapp zwei Wochen online und hat nach Angaben von ChefsList bereits über 30 Mitglieder, dazu zählen u.a. Eis & Friends, Valio Hamburg, Sterk Trading und Jäckle Frische-Partner.

mehr

Metro vorerst mit Doppelspitze

Die Metro AG wird vom 1. Januar 2021 an interimsweise von einer Doppelspitze geführt. Das entschied der Aufsichtsrat der AG. Demnach übernehmen die Vorstandsmitglieder Christian Baier (r.) und Rafael Gasset (l.) vorerst gemeinsam die Nachfolge des zum Jahresende scheidenen Vorstandsvorsitzenden Olaf Koch. „Wir rechnen damit, im Laufe der kommenden Monate einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin berufen zu können“, erklärt Jürgen Steinemann, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Metro AG. 

mehr

VDKL-Schulung: „Legionellen! Und jetzt?“

Nach der 42. BImSchV sind Betreiber von Verdunstungskühlanlagen u.a. verpflichtet, Verunreinigungen des Nutzwassers durch Mikroorganismen – insbesondere Legionellen – sowie eine Freisetzung mikroorganismenhaltiger Aerosole in die Umgebungsluft zu vermeiden. Bei einem Verstoß drohen empfindliche Bußgelder oder sogar ein Strafverfahren. Daher bietet der VDKL gemeinsam mit dem TÜV SÜD am 26. November 2020 eine Online-Schulung zum professionellen Betrieb von Verdunstungskühlanlagen an.

mehr

Neue Alpenhain-Käserei in Betrieb

Nach rund zwei Jahren Bauzeit hat im Oktober die neue Käserei von Alpenhain offiziell den Betrieb aufgenommen. Sie löst die alte Käserei ab, in der über vier Jahrzehnte hinweg bis zuletzt im Drei-Schicht-Betrieb Käse produziert wurde. Für die neue Produktionslinie wurde laut Alpenhain in allen Teilbereichen mit renommierten Lieferanten zusammengearbeitet, allen voran dem oberbayrischen Käsereianlagenhersteller ALPMA, um gemeinsam eine ganze Reihe hochinnovativer Lösungen zu entwickeln. Die daraus entstandene Anlage ermögliche die Herstellparameter in wesentlich engeren Grenzen und bei höherer Stückleistung zu fahren. Gleichzeitig werde den an der Linie Beschäftigten die körperliche Arbeit um vieles leichter gemacht. 

mehr

Bofrost spendet eine Million Euro für Kinder in Not

Beim 25. RTL-Spendenmarathon am 19. November überreichte Michael Michaelis (Foto r.), Bofrost-Geschäftsführer Vertrieb Deutschland, einen Spendenbetrag in Höhe von einer Million Euro an die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern“. Das ganze Jahr über hat der Heimdienst aus Straelen durch verschiedene Aktionen unter dem Motto #essenverbindet Spenden für Kinder in Not gesammelt. Vor allem kranke und gehandicapte Kinder seien stark von den Corona-Einschränkungen betroffen, weil sie besonders geschützt werden müssten, so Bofrost. Um benachteiligten Kindern trotz der momentanen Kontaktbeschränkungen emotionale Momente der Nähe zu schenken, hat das Familienunternehmen in den vergangenen Wochen eine Event-Reihe organisiert, die sowohl vor Ort als auch digital stattgefunden hat.

mehr

dti-Seminar zum Thema Brexit

Das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti) lädt am 8. Dezember gemeinsam mit Food Made in Germany zu einer digitalen Veranstaltung zum Thema „Ist das Brexit-Chaos vorprogrammiert? Szenarien, Abläufe und Dokumenten-Flow – Was Experten jetzt beachten müssen!“ Das Seminar richtet sich an Unternehmen, die Lebensmittel nach Großbritannien exportieren oder von dort importieren, und bietet einen aktuellen Überblick über die zu erwartenden Entwicklungen und möglichen Szenarien nach dem Ausscheiden des Vereinigten Königreichs aus dem europäischen Wirtschaftsraum am 1.1.2021. 

mehr

Edeka testet neue Technik gegen Corona

In Hamburg testen zwei Edeka-Kaufleute unterschiedliche technische Lösungen gegen möglicherweise Viren-belastete Raumluft. In Kooperation mit Signify baut Edeka Clausen als erster Supermarkt in Deutschland desinfizierende UV-C-Lösungen in seinen Markt Alter Güterbahnhof in Hamburg ein. Die UV-C-Desinfektionsgeräte werden im Verkaufsraum in einer Höhe von 3,2 bis 3,5 Metern an Säulen und Wänden installiert. Die UV-C-Strahler desinfizieren die vorbeiströmende Luft, laut Studien werden so bis zu 99,999 Prozent aller Viren, Bakterien und Keime deaktiviert. 

mehr

BVE setzt sich für Nachbesserungen ein

Die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE) fordert Nachbesserungen bei der nationalen Umsetzung der UTP-Richtlinie der Europäischen Kommission. Die Richtlinie soll unlautere Handelspraktiken in den Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen in der Agrar- und Lebensmittelversorgungskette verhindern. Einer entsprechenden Gesetzesänderung hat gestern das Bundeskabinett zugestimmt. Das von der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, eingebrachte Gesetz will ordnungsrechtlich gegen unfaire Handelsbeziehungen vorgehen und die Marktposition kleinerer Lieferanten und landwirtschaftlicher Betriebe stärken.

mehr

Metro: Festessen bestellen statt kochen

Mit der Kampagne „Gönnt Eurer Küche eine Pause“ appelliert Metro das Lieblingsmenü an den Festtagen bei einem lokalen Gastronomen zu bestellen. Herzstück der Kampagne ist ein Video, das die vielen Herausforderungen durch Einschränkungen des sozialen Lebens prägnant zusammenfasst. Die Kampagne wird in bis zu 18 Ländern über verschiedene Media-Kanäle wie Internet, Social Media oder TV ausgestrahlt. „Wir sprechen mit unserem Film sehr emotional und ganz bewusst die Endverbraucher*innen an, um der Gastronomie greifbare Schützenhilfe beim Kampf um ihre Existenz zu geben“, erklärt Frank Jäniche, CEO und Geschäftsführer Vertrieb bei Metro Deutschland.

mehr

Bäckerei-Cafés erhalten Hilfen

Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks begrüßt, dass die Bäckerei-Cafés der Gastronomie gleichgestellt werden und von den Novemberhilfen profitieren. Damit erkenne die Bundesregierung eine Forderung des Zentralverbandes an, heißt es in einer Meldung. Bis zu 75 Prozent der gastronomischen Umsätze der Cafés werden im Rahmen dieses Hilfsprogramms von der Bundesregierung erstattet. Berechnungsgrundlage sind die Vorjahresumsätze.

mehr

Frisches Kapital für Valora

Die Schweizer Valora Gruppe (u.a. Ditsch, Backwerk) hat neue Aktien am Kapitalmarkt platziert und dadurch rund 70 Millionen Schweizer Franken eingenommen. Nach Angaben von Valora soll der Bruttoerlös aus der Aktienplatzierung verwendet werden, um die finanzielle Flexibilität der Gesellschaft „im anhaltend dynamischen Umfeld zu erhöhen, um Planungsunsicherheiten abzusichern und um strategische Prioritäten zur weiteren Stärkung der Marktposition der Gesellschaft umsetzen zu können“. Einer der Großaktionäre der Valora Gruppe ist Ernst Peter Ditsch, Enkel des Gründers der Brezelbäckerei Ditsch.

mehr

Metro Logistics positioniert sich neu

Metro Logistics, bislang als Konzerndienstleister der Metro AG bekannt, positioniert sich ab sofort als eigenständig operierendes Logistikunternehmen. Dazu richtet sich Metro Logistics strategisch neu aus und bietet zusammen mit seinen bisherigen Dienstleistungen Beschaffungs-, Distributions- und Kontraktlogistik nun auch eine große Bandbreite an Value Added Services auf dem deutschen Logistikmarkt an. Das Logistiknetzwerk umfasst neun Multi-User-Logistikzentren an acht Logistikstandorten und bedient bereits heute Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen.

mehr

IGW 2021 findet rein digital statt

Die Internationale Grüne Woche (IGW) findet vom 20. bis 21. Januar 2021 als rein digitale Veranstaltung statt. Ursprünglich hatte die Messe Berlin das Traditionsevent als Branchentreff geplant. Grund für die Konzeptanpassung sind die bundesweit hohen Corona-Infektionszahlen. „Wir hatten das Konzept von vornherein flexibel angelegt, so dass wir problemlos von hybrid auf digital wechseln können“, sagt Lars Jaeger, Projektleiter der IGW bei der Messe Berlin. 

mehr

Internorga als Präsenzmesse abgesagt

Aufgrund rasant ansteigender Corona-Infektionszahlen und der damit verbundenen Unsicherheit hat sich die Hamburg Messe und Congress GmbH dazu entschieden, die Internorga 2021, die vom 12. bis 16. März in den Hamburger Messehallen stattfinden sollte, als Präsenzveranstaltung abzusagen. Stattdessen prüft der Veranstalter die Realisierbarkeit einer digitalen Internorga. Planungssicherheit, die Gesundheit von allen Ausstellern, Besuchern und Mitarbeitern sowie die Eingrenzung des wirtschaftlichen Risikos haben höchste Priorität für die Hamburg Messe und Congress und machen diesen Schritt notwendig. 

mehr

Nagel-Group veräußert fünf Standorte

Die Nagel-Group verkauft ihr operatives Geschäft in Italien, Belgien und den Niederlanden an die STEF Group. Die am 12. November 2020 unterzeichnete Transaktion, die noch vom Bundeskartellamt genehmigt werden muss, umfasst fünf Standorte mit einem Gesamtumsatz von 95 Millionen Euro und rund 200 Mitarbeitern. Infolge der Transaktion werden STEF Group und Nagel-Group Distributionsvereinbarungen eingehen, kündigt der Logistiker aus Versmold an. Damit kann die Nagel-Group für ihre Transportabwicklung in Italien, Belgien und den Niederlanden auch das dortige Verteilnetz der STEF Group nutzen, während die STEF Group ihren Kunden aus diesen Ländern verbesserte Verteilungsleistungen in Deutschland und Zentral-/Nordeuropa anbieten kann. 

mehr

TK-Anbieter zählen zu den beliebtesten Bestellportalen

Der „Lockdown Light“ macht sich im Einkaufsverhalten der Deutschen bemerkbar. Statt sich im Supermarkt um die Ecke zu versorgen, weichen Konsumenten vermehrt auf Versorger aus, bei denen man Lebensmittel online bestellen kann. Neben großen Playern wie Amazon und Rewe zählen laut einer Repräsentativ-Befragung von Statista auch Anbieter von Tiefkühlkost wie beispielsweise Bofrost zu den am häufigsten genutzten Online-Portalen zur Bestellung von Lebensmitteln. Knapp jeder Dritte der 2081 Befragten gab im Rahmen der „Global Consumer Survey 2020“ von Statista an, in den letzten zwölf Monaten online Lebensmittel bestellt zu haben.

mehr

Qualitätsforum: Geballte Expertise, spannende Insights

In diesem Jahr sind viele Dinge anders – auch das Qualtitätsforum des Deutschen Tiefkühlinstituts. Statt wie gewohnt nach Köln lädt das dti am 25. November 2020 zum 11. Qualitätsforum in digitaler Form ein und verspricht ein volles Programm in gewohnter Qualität: „Freuen Sie sich auf ein spannendes, virtuelles Experten-Panel zu aktuellen politischen Themen wie Nutri-Score und die europäische Farm-to-Fork-Strategie“, kündigt das dti an. „Wir bieten Ihnen geballte wissenschaftliche Expertise für ein praktikables Allergen-Management, analysieren Methoden zur Bekämpfung von Listerien und diskutieren den Einsatz von Bakteriophagen in der Lebensmittelindustrie. In mehreren Break-Out-Sessions können Sie sich zusätzlich mit Kurzvorträgen Ihrer Wahl neue Impulse für den Alltag holen.“ Mit dabei ist u.a. das Team von Trace One, das smarte Lösungsansätze zum Thema Nutri-Score & Nachhaltigkeit erläutert.

mehr

Interpack soll im Frühjahr stattfinden

Die Messe Düsseldorf hat sich mit ihren Partnern aus Verbänden, Industrie und dem Messebeirat über einen Weg der Durchführung der Interpack vom 25. Februar bis 3. März 2021 verständigt und neue Rahmenbedingungen für Aussteller festgelegt. Gleiches gilt für die parallel ausgerichtete Messe Components. Aufgrund der anhaltenden Covid-19-Pandemie und der damit zu befürchtenden geringeren Besucherzahl erhalten alle teilnehmenden Unternehmen vergünstigte Teilnahmekonditionen. Außerdem gibt es ein befristetes Sonderkündigungsrecht für alle Aussteller, die nicht teilnehmen können oder wollen.

mehr

Valora: Umsatz erholt sich im 3. Quartal leicht

Valora (u.a. Ditsch, Backwerk) hat seine Zahlen für das 3. Quartal vorgestellt. Demnach haben sich die Umsätze gegenüber dem ersten Halbjahr 2020 leicht erholt, die Schweizer Gruppe erwirtschaftete in diesem Zeitraum einen EBIT von CHF 8.5 Mio. Der Foodservice erholte sich dabei langsamer als der Retail. Man sei überzeugt, dass sich der Außer-Haus-Konsum an Hochfrequenzstandorten erholen und der Foodvenience-Markt auch zukünftig attraktiv bleiben werde, betonte Valora.

mehr
Zum News Archiv