Auch Bofrost unterstützt Masthuhn-Initiative

Die Europäische Masthuhn-Initiative der Albert Schweitzer Stiftung gewinnt mit Bofrost einen weiteren Unterstützer. Der nach eigenen Angaben europäische Marktführer im Direktvertrieb von Eis-und Tiefkühlspezialitäten verpflichtet seine Erzeuger und Produktionspartner künftig dazu, die in der Forderung der Initiative festgelegten Standards für die Masthuhnhaltung bis spätestens 2026 umzusetzen. „Wir sind überzeugt, dass Bofrost mit diesem freiwilligen Engagement einen nachhaltigen Impuls für die Verbesserung der Haltebedingungen in der Geflügelmast gibt“, erläutert Stefan Strehle, Bofrost Geschäftsführer Category Management/Sales Marketing. mehr

Followfood bekommt Green Brand-Auszeichnung

Im November 2019 wird Followfood in Frankfurt als Green Brand Germany 2019/2020 geehrt. Der Award wird von Green Brands, einer internationalen und unabhängigen Markenbewertungsorganisation mit Hauptsitz in Veitsbronn vergeben, die mit unabhängigen Institutionen und Gesellschaften im Umwelt-/Klimaschutz und Nachhaltigkeitsbereich sowie mit Markt- und Meinungsforschungsinstituten zusammenarbeitet. mehr

TK-Innovationen ausgezeichnet

Die Sonderschau Anuga taste Innovation Show übernahm auf der gerade zu Ende gegangenen Anuga wieder eine wichtige Funktion als Trendbarometer für Einkäufer und als Impulsgeber für das globale Food Business. Ausgewählt von einer Jury aus internationalen Fachjournalisten und Market Research Analysten wurden dort die Top-Neuheiten der Anuga 2019 auf einen Blick präsentiert. Insgesamt hatten sich 845 Unternehmen mit mehr als 2.250 Produkten um die Aufnahme in die Sonderschau beworben, die besten 64 Produkte in puncto Idee, Innovation, Nachhaltigkeit und kreativer Umsetzung wurden in einer Ausstellung im Messeboulevard Nord gezeigt. mehr

Edeka eröffnet ersten Bio-Fachmarkt

In Hamburg-Altona hat der erste selbstständig geführte Naturkind Bio-Fachmarkt Deutschlands eröffnet. Auf rund 500 Quadratmetern Verkaufsfläche werden fast 7.000 Artikel in Bio-Qualität angeboten. Der Markt in Industriehallen-Ambiente zeichne sich besonders durch die Bedientheken für Fleisch, Wurst und Käse aus, erklärt Marktleiterin Monika Reinke: „Mit diesem Angebot grenzen wir uns klar vom Wettbewerb ab, vor allem mit unseren vegetarischen und veganen Alternativen in der Theke.“ mehr

Anuga: Positive Resonanz der Branche

Vertreter der Lebensmittelindustrie haben ein positives Fazit der Anuga gezogen, die am 9. Oktober zuende gegangen ist. Friedhelm Dornseifer, Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Lebensmittelhandels, hob hervor, dass die Messe es „2019 erneut geschafft hat, die Vielfalt der Lebensmittelwirtschaft auf beeindruckende Art und Weise darzustellen. Der Messe ist es dabei ebenfalls gelungen, die Zukunftsthemen der Branche mit der aktuellen politischen Debatte zu verknüpfen, welchen Einfluss Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung von Lebensmitteln auf Umwelt und Klimawandel haben.“ mehr

BMEL: Gesunde Kindergerichte in der Gastronomie

Auf der Anuga hat Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, den Startschuss für den gemeinsamen Wettbewerb mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) „Ausgezeichnet! Deutschlands beste Kinderspeisekarten“ gegeben. Anlass ist die bundesweite Studie der Universität Heidelberg zu Kindergerichten in der Gastronomie, deren Ergebnisse Anfang Februar zu Diskussionen geführt hatten. mehr

Anuga bricht Rekorde

Mit einer Vielzahl an Bestmarken endete am 9. Oktober die Anuga in Köln. Über 170.000 Fachbesucher (plus 3 Prozent zu 2017) aus 201 Ländern und rund 7.500 Aussteller (7.405 in 2017) aus 106 Ländern bedeuteten neue Rekordwerte für die Messe, die in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag feierte. „Der kontinuierliche Zuwachs an Fachbesuchern sowie Ausstellern bestätigt den herausragenden internationalen Stellenwert der Anuga als wichtigste Businessplattform der Branche,“ so Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH. mehr

11er-Foodtruck gewinnt European Streetfood Award

Seit 2017 tourt der Foodtruck des österreichischen Familienunternehmens 11er durch Österreich und Süddeutschland. Im Mai holte das Team des „11er Genuss-Bus“ bereits den nationalen Titel bei den Streetfood Awards in Wien. Ende September durfte das Genuss-Bus-Team um die Köche Florian Gstrein, Alessandro Scharbillig und Christian Höller deshalb zum Finale nach Malmö fahren und konnte dort einen der begehrten Awards gewinnen. mehr

TK-Branche nimmt Nutri-Score-Entscheidung positiv auf

Das Deutsche Tiefkühlinstitut e.V. (dti) begrüßt das Ergebnis der Verbraucherforschung zum erweiterten, vereinfachten Nährwertkennzeichen zugunsten des „Nutri-Score“ – Bundesministerin Julia Klöckner hatte die Befragung in Auftrag gegeben. Das dti sieht in diesem klaren Verbrauchervotum eine Chance für mehr Transparenz und aufgeklärte Verbraucherentscheidungen, heißt es in einer Meldung des Verbandes. Für die dti-Mitglieder schaffe das Ergebnis die Grundlage, um den nachdrücklich geäußerten Wunsch der Tiefkühlwirtschaft umzusetzen, eine Kennzeichnungslösung mit Einsetzbarkeit in der gesamten EU zu erreichen. mehr

Remagen und Wulff: Strategische Partnerschaft

Ab Herbst 2019 gehen die Familienunternehmen Hardy Remagen GmbH & Co. KG und Wulff Fleisch- und Wurstwaren Vertriebs GmbH gemeinsame Wege. Beide Unternehmen bleiben jedoch rechtlich selbständig und agieren getrennt mit ihren eigenen Marken. Die Fleisch- und Wurstwaren der Firma Wulff werden nach Rezepturen, Vorgaben und Qualitätsstandards der Firma Wulff in der Produktionsstätte der Firma Remagen produziert, gibt das Hürther Traditionsunternehmen bekannt. Die Markenhoheit und der Vertrieb der Fleischspezialitäten bleiben weiterhin bei Wulff Fleisch- und Wurstwaren. mehr

Klöckner wird Nutri-Score einführen

Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hat heute in Berlin bekanntgegeben, dass sie den Nutri-Score zur Nährwertkennzeichnung einführen will. Die Lebensmittelampel hatte sich in einer Verbraucherbefragung mit deutlicher Mehrheit gegen Alternativ-Modelle durchgesetzt. Klöckner: „Damit treffe ich eine valide Entscheidung in einer Debatte, die seit über einem Jahrzehnt sehr emotional – teils auch polarisierend – geführt wird. Umso wichtiger daher, dass wir mit der von uns durchgeführten wissenschaftlichen Analyse und Verbraucherforschung nun eine belastbare und verlässliche Datengrundlage haben.“ mehr

Kühne & Nagel bietet CO2-neutrale Transporte an

Mit einem neuen Programm namens Net Zero Carbon will Kühne + Nagel verstärkt zur CO2-Reduktion bei Transport- und Logistikdienstleistungen beitragen. Neben dem kontinuierlichen Abbau des eigenen CO2-Ausstoßes bietet das Unternehmen seinen Kunden Lösungen zur Reduktion des CO2-Fußabdrucks in deren Supply Chain an. Mittels Big Data sowie neuer digitaler Plattformen kann die Auswahl der Transportwege und -modi unter CO2-Gesichtspunkten optimiert werden, kündigt der Logistiker an. Zudem hat das Unternehmen beschlossen, den CO2-Fußabdruck der Transporte seiner Zulieferer – Fluggesellschaften, Reedereien und Straßentransporteure – einzubeziehen. Ziel ist eine umfassende CO2-Neutralstellung bis 2030.   mehr

Anuga auf Wachstumskurs

Am 5. Oktober startet die Anuga in Köln. Auf der Leitmesse für die Lebensmittelbranche werden in diesem Jahr 7.590 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren – 185 mehr als auf der Anuga-Edition 2017. Die ausstellenden Unternehmen kommen in diesem Jahr aus 106 Ländern. Italien stellt mit 925 Vertretern die größte Gruppe, gefolgt von Spanien (538) und China (526) – aus Deutschland kommen 738 Unternehmen. Auch für die Anuga Frozen Food können die Veranstalter ein Plus vermelden. Die Zahl der Aussteller steigt im Vergleich zu vor zwei Jahren von 563 auf 581. mehr

Hardy Remagen mit Geschäftsführerinnen-Duo

Das Familienunternehmen Hardy Remagen GmbH & Co. KG hat seine Geschäftsführung im September mit Nina Remagen und Nane Remagen verstärkt. Damit steht nun die zehnte Generation Remagen an der Spitze des Familienunternehmens, das 1718 von Jacob Remagen als kleine Metzgerei in der Lintgasse in Köln gegründet wurde. Unter der Geschäftsführung von Inhaber Frank Remagen und Geschäftsführer Bernd Johnen entwickelte sich Hardy Remagen zum deutschlandweit agierenden Hersteller von Fleisch- und Wurstwaren für Handel, Gastronomie, Großverbraucher und Endkunden. mehr

Anuga-Tipp: dti präsentiert TK-Kochshow

Unter dem Motto „#coolicious – Tiefkühlprodukte. 1000 und 1 Möglichkeit“ präsentiert das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti) zum zweiten Mal auf der Anuga eine Kochshow. Andreas Scholz (Foto), Küchendirektor des „Hotel Esperanto“ in Fulda, zaubert auf der Anuga Culinary Stage am Dienstag, den 08. Oktober 2019 von 15.30 – 16.30 Uhr Gerichte für die Gastronomie mit Tiefkühlprodukten der dti-Mitgliedsunternehmen Agrarfrost, Ardo, Erlenbacher, Salomon und Schne-frost. Mit dem Event trägt das dti der wachsenden Bedeutung von TK im Außerhausmarkt Rechnung. mehr

Metro mit neuem Geschäftsführer Personal

Metro Deutschland erhält einen neuen Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor. Volker Schlinge (46) folgt auf Dr. Susanne Kortendick, die Metro einvernehmlich verlässt, wie das Unternehmen mitteilte. Schlinge kann auf eine mehrjährige Karriere im Konzern zurückblicken. Er war seit Oktober 2016 bei der Metro AG als Global Director Compensation & HR Processes tätig. Seit Juli 2017 führte er außerdem die Geschäfte der Metro Services GmbH. Zuvor war Schlinge unter anderem als Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor für Galeria Kaufhof tätig. mehr

Schmitz Cargobull mit neuem Aufsichtsrat

Im Zuge des langfristig geplanten Generationenwechsels hat die Schmitz Cargobull AG bei der Ordentlichen Hauptversammlung am 24. September 2019 die Neugestaltung des Aufsichtsrates bekanntgegeben. Mit dem Auslaufen ihrer Mandate beendeten Aufsichtsratsvorsitzender Prof. Dr. Jürgen Kluge und die Aufsichtsratsmitglieder Wolfgang Fritsch-Albert, Peter Schmitz und Dietrich Zaps ihre Amtszeit. Astrid Hamker (Foto), Dr. Detlev Ruland, Prof. Dr. Harald Ludanek und Dr. Hans Moormann wurden als Vertreter der Anteilseigner im Aufsichtsrat der Schmitz Cargobull AG ernannt. mehr

Studie: Welche Tiefkühltypen gibt es?

Das Marktforschungsinstitut Innofact AG aus Düsseldorf hat im Auftrag des Deutschen Tiefkühlinstituts (dti) im März 2019 eine repräsentative Verbraucherstudie durchgeführt, um die Einstellungen der Konsumenten zu Tiefkühlprodukten und das Verwendungsverhalten zu untersuchen. Auf Basis dieser umfassenden Verbraucherstudie haben die Marktforscher für das dti eine Tiefkühl-Typologie erstellt, die fünf Tiefkühl-Typen unterscheidet. mehr

GV Großhandels-Übersicht 2020 jetzt online

Großhandelsunternehmen für Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung sind das unersetzliche Scharnier zwischen Produzenten, verarbeitendem Gewerbe und Dienstleistern. Täglich und zuverlässig versorgen Cash&Carry-Märkte und Foodservice-Unternehmen ihre Kunden mit allen Lebensmitteln, darunter vielen TK-Produkten. Eine Übersicht der Branche mit über 800 Adressen hat die Redaktion des TK-Reports jetzt aktuell zusammengestellt. Der Katalog ist hier auf der Webseite kostenlos einzusehen: Großhandels-Übersicht

mehr

Carreiro-Andree ist Managerin des Jahres

Milagros Caiña Carreiro-Andree (rechts im Bild), Mitglied des Vorstands der BMW AG, erhält in diesem Jahr den zum 18. Mal verliehenen Mestemacher-Preis Managerin des Jahres. Initiatorin und Mestemacher-Chefin Prof. Dr. Ulrike Detmers (l.) ehrte die Preisträgerin mit den Worten: „Die Gastarbeitertochter Milagros Caiña Carreiro-Andree zählt zur Avantgarde für Frauenkarrieren im Top-Management. Die einzige Frau im Vorstand der BMW AG ist der beste Beweis dafür, dass Bildung den Schlüssel für alles Weitere im Leben darstellt.“ mehr

Zahl der Bäckereien nimmt weiter ab

„Der Markt für Backwaren ist weiterhin durch eine sinkende Zahl von Anbietern bei gleichzeitig steigendem Angebot für die Verbraucherinnen und Verbraucher gekennzeichnet.“ Das betonte die Präsidentin des Verbandes Deutscher Großbäckereien e.V., Professor Dr. Ulrike Detmers (Foto), vor der Presse in Gütersloh. Zwischen 2012 und 2017 sei die Zahl der Bäckereien um 14 Prozent auf 11.500 Betriebe zurückgegangen, im gleichen Zeitraum stieg der Umsatz um knapp 11 Prozent auf 20,6 Milliarden Euro, der Umsatz pro Betrieb um 28 Prozent auf 1,8 Millionen Euro. mehr

Ditsch erweitert Produktion

Die Brezelbäckerei Ditsch treibt den Ausbau des Standortes Oranienbaum bei Dessau-Roßlau, Sachsen-Anhalt, voran. Mitte September ist die Produktionslinie 9 in der neu errichteten Halle 3 in Betrieb gegangen. Die Linie stellt nach Unternehmensangaben pro Stunde 20.000 Brezeln her. Eine weitere Anlage ist für Frühjahr 2020 geplant. Björn Tiemann, Bereichsleiter Vertrieb & Business Development, zeigt sich überzeugt: „Das Produktentwicklungsteam unternimmt jetzt bereits alles, damit wir auf der Internorga 2020 mit echten Innovationen überraschen werden.“ mehr

Neuer VDKL-Leitfaden zum Schadensmanagement in der Kühllogistik

Der Verband Deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen e.V. (VDKL) hat einen Leitfaden zum Schadensmanagement in der Kühl- und Tiefkühllogistik erarbeitet. Speziell für Unternehmen aus der temperaturgeführten Lebensmittellogistik werden die wichtigsten Kühlgut-Versicherungen durch eine Versicherungs-Expertengruppe des VDKL verständlich erläutert. Zahlreiche Tipps, Musterformulare und Checklisten helfen zusätzlich bei der Bearbeitung vom Kühlgutschaden bis zur Betriebsunterbrechung. mehr

Außerhausmarkt wächst weiter

Stabile Besucherzahlen bei steigendem Umsatz – so lautet ein zentrales Ergebnis des Verbraucherpanels Crest (Consumer Reports on Eating Share Trends) der Npdgroup Deutschland für das erste Halbjahr 2019 im Außerhausmarkt. Laut Crest-Bericht stieg die Zahl der Restaurantbesucher leicht um 0,7 Prozent auf knapp 5,9 Millionen. Der Umsatz des Gesamtmarkts wuchs in dem Zeitraum um 3,8 Prozent auf 38,7 Milliarden Euro. Das Segment Fullservice/Hotels konnte ein Wachstum von 1,6 Prozent verzeichnen: 972,9 Millionen Besuche standen 958 Millionen im ersten Halbjahr 2018 gegenüber. mehr

dti-Prognose: 47 Kilo pro Kopf

Der Tiefkühlmarkt in Deutschland befindet sich weiter im Aufwärtstrend. Nach einer Prognose des Deutschen Tiefkühlinstitut e.V. (dti) wird der Absatz von Tiefkühlprodukten in 2019 um 1,5 Prozent wachsen. Der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch tiefgekühlter Produkte könnte sich so um 0,7 Kilogramm von bisher 46,3 Kilogramm (2018) auf rund 47,0 Kilogramm (2019) erhöhen. Die Absatzmenge an Tiefkühllebensmitteln wird 2019 somit nach dti-Berechnungen auf 3,83 Millionen Tonnen (3,77 Mio. Tonnen in 2018) steigen. Die Angaben umfassen den Absatz tiefgekühlter Produkte im Lebensmitteleinzelhandel (LEH), bei den Heimdiensten und im Außerhausmarkt (AHM). mehr

GfK: TKK auf Wachstumskurs

Nach sieben Monaten in 2019 fällt das Fazit für Tiefkühlkost inklusive Speiseeis unterm Strich positiv aus, vermeldet die GfK. Die Kategorie wächst gegenüber den ersten sieben Monaten 2018 um 3,3 Prozent. Dabei treiben die Marken (+3,9 %) die Entwicklung stärker an als die Handelsmarken (+2,5 %). Allerdings resultiert das Wachstum hauptsächlich aus Tiefkühlkost exklusive Speiseeis (+4,7 %), betont die GfK in ihrem Consumer Index für den Juli 2019. Eher niedrige Temperaturen in den Monaten April, Mai und teilweise auch im Juli sorgen dagegen für eine durchwachsene Eissaison (Umsatz -1,8 %). mehr

Jeder zweite bricht Kochlehre ab

Nur knapp 70 Prozent der Azubis sind mit ihrer Ausbildung „zufrieden“ oder „sehr zufrieden“. Das ist das Ergebnis des Ausbildungsreports 2019 des Deutschen Gewerkschaftsbundes, für den 16.181 Auszubildende über alle Berufe hinweg befragt wurden. Vor zehn Jahren waren es noch 75,5 Prozent. Zu den am schlechtesten bewertesten Lehrberufen zählen Koch/Köchin und Hotelfachfrau/-mann. Laut DGB brechen 48 Prozent der Köche ihre Lehre vorzeitig ab, während es zum Beispiel bei den Verwaltungsfachangestellten lediglich 4,1 Prozent sind. mehr

Masthuhn-Initiative: Iglo reagiert auf Kritik

Iglo wird künftig eine internationale Initiative zur Verbesserung der EU-Standards bei der Haltung von Masthühnern unterstützen. Der TK-Hersteller reagiert damit auf Kritik von Tierschützern. Diese hatten Iglo und dem Mutterkonzern Nomad Foods in einer europaweiten Kampagne vorgeworfen, Tierwohl-Aspekte bei Masthühnern nicht zu verbessern. Das Hamburger Unternehmen zeigte sich von der Kritik überrascht und verwies unter anderem auf die freiwillige Haltungskennzeichnung seiner Geflügelprodukte. mehr

ZDG kritisiert Tierwohl-Label

Die deutsche Geflügelwirtschaft sieht deutlichen Nachbesserungsbedarf bei dem am Mittwoch (4.9.) vom Bundeskabinett beschlossenen Gesetzespaket für mehr Tier- und Umweltschutz in der Landwirtschaft. „Ein freiwilliges Label wird niemals die gewünschte Breitenwirkung erzielen und ist mit deutlichen Wettbewerbsnachteilen verbunden“, sagt Friedrich-Otto Ripke, Präsident des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft e. V. (ZDG).  mehr

Nestlé Wagner weiht Multi-Snack-Linie ein

Nach knapp einjähriger Bauzeit hat Nestlé Wagner Anfang September eine neue Produktionslinie für Tiefkühl-Snacks eingeweiht. Der saarländische Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Jürgen Barke, gab gemeinsam mit dem Vorsitzenden Nestlé Wagner-Geschäftsführer Thomas Göbel und Werkleiter Edgar Jäckle den Startschuss. „Die Investition von rund 15 Millionen Euro beweist einmal mehr das große Vertrauen in das Team hier in Nonnweiler und bestätigt erneut, unser Standort ist das wegweisende Zugpferd in der für Nestlé so wichtigen Kategorie der tiefgekühlten Pizzen und Snacks“, unterstrich Thomas Göbel. mehr

Zum News Archiv