IGW: Starke Zahlen, viele Diskussionen

Mehr Aussteller, mehr Fachbesucher, mehr politische Diskussionen: Am Sonntag endete die 85. Internationale Grüne Woche (IGW) in Berlin mit einem positiven Fazit der Veranstalter. „Die Grüne Woche 2020 hat mehr denn je ihre Funktion als wichtigste Dialogplattform für die Herausforderungen der Land- und Ernährungswirtschaft unterstrichen“, sagte Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH. Wie im Vorjahr kamen über 400.000 Messe- und Kongressbesucher, darunter etwa 90.000 Fachbesucher (2019: 85.000). Die Zahl der Aussteller stieg auf 1.810 (2019: 1.751). Das Publikum zeigte sich konsumfreudig und gab mehr als 52 Millionen Euro (2019: 51 Mio. €) aus. mehr

Sieger des Delta Cup 2020 gekürt

Das Hamburger Team Mövenpick Hotel/Best Western Alsterkrug/Meyer‘s Frischecenter setzte sich als Sieger beim diesjährigen Delta Cup durch – Dennis Holst (Koch Mövenpick Hotel, Foto 3.v.l.), Robin Meinecke (Koch Best Western Alsterkrug, l.), Valentin Steinvorth (M.) und Marlo Raschdorf (Service Mövenpick Hotel, 3.v.r.) sowie Fjoraldo Mukaj (Fleischer Meyer‘s Frischecenter, 2.v.r.) durften die Auszeichnung in Empfang nehmen. Der Nachwuchs-Wettbewerb für talentierte Auszubildende aus gastronomischen Berufen wurde in diesem Jahr bereits zum 14. Mal von der Delta Fleisch Handels GmbH, der Fleischerinnung, dem Kochklub Gastronom Hamburg e.V. und der Beruflichen Schule BS03 ausgerichtet und hat sich inzwischen in der Gastronomie-Branche fest etabliert. mehr


Kaufland: Eigenmarken jetzt mit Nutri-Score

Der Nutri-Score wird im Handel immer präsenter: Nachdem Nestlé Wagner auf der Grünen Woche in Berlin seine „Original Wagner Steinofen“-Pizzen mit der Nährwert-Label vorgestellt hat, führt jetzt auch Kaufland den Nutri-Score für seine Eigenmarken ein. „Die ersten Artikel befinden sich bereits in der Umsetzung und werden noch im ersten Quartal im Markt erhältlich sein“, sagt Oliver Unruh, Geschäftsführer Marken International bei Kaufland. Anhand des Nutri-Scores kann sich der Konsument mit einem Blick über den Nährwert des Produktes informieren. mehr

Erste Nestlé-Produkte mit Nutri-Score im Handel

Lange ist über den Nutri-Score gestritten worden, jetzt kommen die ersten Produkte mit der Nährwertkennzeichnung in den LEH. Parallel zur Grünen Woche in Berlin hat Nestlé damit begonnen, den Handel mit ersten Produkten zu beliefern, die unten links auf der Produktvorderseite die farbige Nutri-Score-Auszeichnung zeigen. Den Start macht Nestlé Wagner mit den Original Wagner Steinofen Pizzen. Im Laufe des Jahres folgen weitere Produkte von Nestlé, darunter Marken wie Garden Gourmet, Maggi, Nescafé und Nestlé Cerealien. mehr

Großbäcker verleihen Förderpreis

Die Lebensmittelchemikerin Dr. Sabrina Geißlitz (29, Foto) hat in Berlin den wissenschaftlichen Förderpreis des Verbandes Deutscher Großbäckereien erhalten. Ausgezeichnet wurde sie für ihre Doktorarbeit, in der sie eine Methode zur Erforschung der Verträglichkeit von sogenannten „alten“ Weizenarten und „modernem“ Brotweizen und Durumweizen entwickelt hat. In seiner Laudatio betonte der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Armin Juncker (Foto), dass Sabrina Geißlitz Wege aufgezeigt habe, wie durch eine Kombination von Analytik und statistischen Methoden einzelne Dinkel-, Emmer- und Einkornsorten mit guten technologischen Eigenschaften für zukünftige Züchtungsprogramme selektiert werden können. mehr

Lust auf Gemüse: Plukon übernimmt FCC

Geflügel-Spezialist Plukon übernimmt von der Staay Food Group 51 Prozent der Anteile an Fresh Care Convenience B.V. (FCC). Geplant ist, dass Plukon innerhalb der nächsten drei Jahre auch die restlichen Anteile des Anbieters für Gemüse-Convenience-Produkte erwirbt. Geflügelkonzern Plukon verfügt seit über zehn Jahren auch über eine eigene Produktion für frische Salate und Fertiggerichte. Die Zusammenarbeit mit FCC passe daher bestens zu Plukons Zielsetzung, stärker in die Gemüseverarbeitung zu investieren, so das Unternehmen. mehr

PHW-Gruppe jetzt klimaneutral

Die PHW-Gruppe wirtschaftet seit dem 1. Januar an sämtlichen deutschen Wiesenhof-Produktionsstandorten für Hähnchen-, Puten- und Wurstprodukte zu 100 Prozent klimaneutral. Die Betriebe in Lohne, Wildeshausen, Rietberg, Bogen und Königs Wusterhausen sowie Möckern wurden seit 2013 sukzessive nach dem ZNU-Standard „Nachhaltiger Wirtschaften“ zertifiziert und sind nun Teil der Wirtschaftsinitiative „ZNU goes Zero“, die im Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung der Universität Witten/Herdecke (ZNU) verankert ist. mehr

Ernährungsindustrie mit Umsatzplus von 2,2 Prozent

Die Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE) hat die Prognose der vorläufigen Jahresergebnisse 2019 der deutschen Ernährungsindustrie veröffentlicht. Nach ersten Schätzungen konnte der Umsatz im Vorjahresvergleich um 2,2 Prozent auf 183,6 Milliarden Euro gesteigert werden. Besonders erfreulich für die Branche entwickele sich das Auslandsgeschäft, so die BVE. Nach einem Rückgang in 2018 konnten die Umsätze 2019 mit 61,4 Milliarden Euro um 3,2 Prozent gesteigert werden. Auch das Inlandsgeschäft ist weiterhin im Plus. Mit 122,2 Milliarden Euro konnte der Umsatz in Deutschland leicht gesteigert werden. mehr

Tiefkühlkost mit starkem November

Mit einem Umsatzplus von 5,4 Prozent zählte Tiefkühlkost (inkl. Speiseeis) im November erneut zu den erfolgreichsten Kategorien. Dabei speist sich das Umsatzwachstum laut GfK Consumer Index 11/2019 aus einem höheren Kilo-Preis (+3,9 %), aber auch aus einer höheren Mengennachfrage (+1,4 %). Speiseeis büßte knapp ein Prozent Umsatz ein, als ursächlich dafür nennt die GfK einen Rückgang bei den Multipackungen (-3,0 %), während Hauspackungen um 1,4 Prozent zulegten. Tiefkühlprodukte exklusive Speiseeis blieben dagegen auf Wachstumskurs (+6,2 %), mit den Treibern TK-Fisch/Meeresfrüchte (+12,3 %), TK-Fertiggerichte (+10,1 %) und TK-Backwaren (+8,3 %). mehr

Auch Frosta mit nachhaltiger Schale

Wenige Tage nach Mitbewerber Iglo bietet jetzt auch Frosta seine Schlemmerfilets in einer verbesserten Schale an. Diese bestehe zu über 95 Prozent aus ungestrichenem, ungebleichtem, naturbraunem Papier mit einer dünnen Beschichtung und sei recycelbar wie Papier, teilte das Unternehmen aus Bremerhaven mit. Zugleich gewährleiste die Schale weiterhin die Zubereitung im Backofen und in der Mikrowelle.  mehr

Iglo jetzt auch mit Fleischalternativen

Mit der umfangreichsten Neueinführung seit Jahren steigt Iglo in den Markt für Fleischersatzprodukte ein. Unter der Submarke „Green Cuisine“ bringt Iglo eine komplett neue Range in die Tiefkühltruhen, die vier Fertiggerichte und fünf Einzelprodukte umfasst. Mit dem neuen Sortiment auf Erbsenbasis will Iglo nach eigener Aussage zusätzliche Impulse in der TK-Abteilung schaffen und Verbraucher unterstützen, den Fleischkonsum im Alltag zu reduzieren. mehr

Absatzstatistik: dti bittet um Teilnahme

In der ersten Januarwoche hat das Deutsche Tiefkühlinstitut dti den Unternehmen der Branche die Abfrage für die Absatzstatistik 2019 geschickt – und bittet jetzt sehr herzlich um Teilnahme, damit ein repräsentatives Ergebnis erreicht wird. Die detaillierten Ergebnisse der Absatzstatistik stellt das dti später allen teilnehmenden Unternehmen in vollem Umfang zur Verfügung. Dabei garantiert die Treuhandstelle KPMG die streng vertrauliche und anonyme Erfassung und Verarbeitung der Daten. Die dti-Absatzstatistik ist die einzige Marktübersicht über den TK-Gesamtmarkt in Deutschland, die die Entwicklungen in den Absatzwegen Lebensmittelhandel/Heimdienste und Außer-Haus-Markt vollständig und gegliedert nach Warengruppen abbildet. mehr

Neue DLG-Studie zu personalisierten Lebensmitteln

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) hat eine neue Studie zur Personalisierung von Lebensmitteln und Ernährung vorgestellt. Fazit: Der Trend wird wachsen, mit vielfältigen Chancen für die Lebensmittelwirtschaft und den Handel. Die Studie fusst u.a. auf Umfragen unter Verbrauchern, Unternehmen und Experten. Demnach können sich von 1.000 befragten Verbrauchern 40 Prozent sehr gut vorstellen, personalisierte Lebensmittel zu nutzen, die von Herstellern speziell an ihre individuellen Ernährungsbedürfnisse angepasst werden. Besonders interessant sind Personalisierungs-Angebote beim Geschmack (36 %) und den Zutaten (28 %). mehr

Multivac übernimmt Vertriebs- und Serviceaktivitäten von Fritsch

Seit Jahresbeginn werden der Vertrieb sowie das Service-, Wartungs- und Ersatzteilgeschäft in Deutschland für die Fritsch Bakery Technologies GmbH & Co. KG von der Multivac Deutschland GmbH & Co. KG weitergeführt, vermeldet der Hersteller von Verpackungsmaschinen aus Wolfertschwenden. „Mit diesem Schritt können wir zukünftig unseren Kunden noch verstärkter eine persönliche, auf ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmte Beratung bieten. Zudem werden wir so die Flexibilität über das gesamte Service-, Wartungs- und Ersatzteilspektrum verbessern“, erklärt Andreas Eyd, Geschäftsführer Vertrieb beim Spezialisten für Bäckereimaschinen Fritsch, der seit August 2019 Teil der Multivac Unternehmensgruppe ist. mehr

Nagel-Group übernimmt TCW komplett

Der Lebensmittellogistiker Nagel-Group baut sein Engagement im Tiefkühlbereich aus und übernimmt alle Anteile am Tiefkühllogistik-Center Wustermark (TCW). Die TCW Wustermark GmbH vor den Toren Berlins gehört bereits seit 2012 anteilig zur Nagel-Group, jetzt wurde die Übernahme der verbliebenen 19 Prozent von der MUK Logistik Gesellschaft vereinbart. Der 2002 eröffnete Standort verfügt über mehr als 20.500 Palettenstellplätze. Das Leistungsspektrum der Einrichtung beinhaltet unter anderem Lagerung, Kommissionierung und Warenumschlag im Tiefkühlbereich von bis zu -30 Grad Celsius sowie Schockfrosten bis -38 Grad Celsius. mehr

Sondersteuer auf Fleisch?

Die Diskussion um eine Sondersteuer auf Fleisch für mehr Tierwohl ist neu entflammt. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner reagierte skeptisch auf einen Vorstoß ihrer niedersächsischen Amts- und Parteikollegin Barbara Otte-Kienast (CDU). Die hatte eine Sonderabgabe auf tierische Produkte wie Fleisch, Milch und Eier gefordert. Ansonsten würden Landwirte auf den Mehrkosten etwa für tiergerechtere Ställe sitzen bleiben, so die Agrarministerin. An einen Durchbruch durch das von der Bundesregierung geplante freiwillige Tierwohllabel glaubt Otte-Kienast nicht. Man brauche nicht darauf zu setzen, dass der Verbraucher an der Ladenkasse freiwillig mehr bezahle, so die CDU-Politikerin in einem Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung.  mehr

Einzelhandel konnte 2019 den Umsatz weiter steigern

Die deutschen Einzelhändler können sich das zehnte Jahr in Folge über steigende Umsätze freuen. Nach vorläufigen Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis), die auf den Einzelhandelsumsätzen für die Monate Januar bis November 2019 basieren, setzten die Einzelhandelsunternehmen im Vorjahr real (preisbereinigt) rund 2,9 Prozent und nominal (nicht preisbereinigt) rund 3,4 Prozent mehr um als 2018. Die Schätzungen von Destatis decken sich annähernd mit den Zahlen des Handelsverbands Deutschland (HDE), der seine Jahresprognose für 2019 im November auf ein Umsatzplus von 3,2 Prozent anhob. mehr

Konsumenten wollen nachhaltige Verpackungen

Eine deutliche Mehrheit der Konsumenten erwartet von den Herstellern Produkte, bei denen so wenig Verpackungsmüll wie möglich entsteht. In Deutschland geben mehr als drei von vier Verbrauchern (77 %) an, dass sie Produkte kaufen möchten, für die möglichst wenig Verpackungsmaterial verwendet wird. Auch global gesehen ist der Bedarf an umwelt- und ressourcenschonenden Verpackungen ähnlich groß (75 %), so das Ergebnis einer aktuellen Ipsos-Studie in 28 Ländern. Die Studienergebnisse legen außerdem nahe, dass sich nachhaltiges Verhalten für Unternehmen langfristig auszahlen könnte. 76 Prozent der Befragten geben an, dass sie Unternehmen bevorzugen, die auf die Nachhaltigkeit ihrer Produkte achten und gezielte Änderungen vornehmen, um bessere Umweltergebnisse zu erzielen. mehr

Neue Fälle von ASP in Polen

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) rückt näher: Polnische Behörden haben dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aktuell acht weitere ASP-Fälle innerhalb der bestehenden Restriktionszone in Polen gemeldet. Zwei der viruspositiven Kadaver liegen 32 bzw. 21 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt. Aufgrund der neuen Entwicklung in Westpolen hat das Friedrich-Loeffler-Institut/Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit seine Risikobewertung zur ASP bereits am 23. Dezember aktualisiert: „Das Risiko eines Eintrags der ASP durch infizierte Wildschweine in Gegenden, die an die betroffenen Gebiete Belgiens und Polens angrenzen, wird als hoch eingeschätzt“, so das FLI in seiner Meldung. mehr

Iglos Schlemmer-Filets ab sofort in Pappschale

Pünktlich zum 50. Geburtstag des Schlemmer-Filets wirft Iglo den TK-Klassiker neu in Schale: Ab KW 01 2020 servieren die Hamburger als erster Anbieter ihre 15 Schlemmer-Filet-Varianten in einer hitzebeständigen Pappschale, die auf eine PET-Beschichtung verzichtet und sich damit im Altpapier entsorgen lässt. Die neue Schale aus über 95 Prozent Pappe zuzüglich einer Backpapieroberfläche ersetzt die bisherigen Aluminiumvarianten und bewirkt, dass sich die beliebten Fischfilets mit Topping jetzt auch in 15 Minuten in der Mikrowellen zubereiten lassen. Damit kann die Zubereitungszeit gegenüber dem Backofen mehr als halbiert werden. mehr

Metro als Großhändler erfolgreich

Metro konnte im Geschäftsjahr 2018/19 den flächenbereinigten Umsatz steigern, bezieht in dieses Ergebnis allerdings das zum Verkauf stehende SB-Warenhausgeschäft von Real nicht mit ein: Inklusive Metro China wuchs der Umsatz flächenbereinigt um 2,4 Prozent, ohne die „nicht fortgeführte Aktivität“ Metro China um 2,1 Prozent. Der berichtete Umsatz (inkl. Metro China) von 29,9 Milliarden Euro lag um 1,5 Prozent über dem Vorjahr. mehr

Fangmengen: Weniger Kabeljau, mehr Schellfisch

Die Fischereiminister der Europäischen Union haben in Brüssel die Fangmengen für die Fischbestände im Nordost-Atlantik festgelegt. Für die deutsche Fischerei sind hierbei insbesondere die Fischbestände in der Nordsee von Bedeutung. Erfreulich für die hiesige Fischerei sei, dass sich bei den pelagischen Arten die Fangmengen für die Makrele deutlich um 41 Prozent erhöht haben und beim Hering dieselbe Fangmenge wie 2019 zur Verfügung stehen wird, teilte Claus Ubl vom Verband der deutschen Kutter- und Küstenfischer (VDKK) mit. Auch bei den beiden Bodenfisch-Arten Scholle und Seezunge wurde die Fangquote für das nächste Jahr um 17 Prozent bzw. 40 Prozent erhöht.  mehr

Nagel-Group mit neuem CFO

Dr. Holger Werthschulte übernimmt 2020 die Position des Chief Financial Officer (CFO) der Nagel-Group. Holger Werthschulte verfüge über umfangreiches Fachwissen und langjährige praktische Erfahrungen im Logistiksektor, insbesondere in der finanzwirtschaftlichen Steuerung von Logistikunternehmen, so der Logistiker aus Versmold. Nach betriebswirtschaftlichem Studium und Promotion an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster trat der gelernte Bankkaufmann 2005 in die Fiege-Gruppe ein. mehr

BVE: Export-Klima getrübt

Das Exportklima in der Deutschen Ernährungsindustrie ist aktuell weiter eingetrübt. Das ergab eine Umfrage der AFC Management Consulting im Auftrag der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE). Der Rückgang von 5 Prozentpunkten auf 37 Punkte im Vergleich zum Vorjahr ist vor allem auf eine gesunkene Einschätzung der aktuellen Geschäftslage zurückzuführen. Dabei konnte die Mehrzahl (55%) der Unternehmen keine neuen Märkte erschließen. Der Blick in die Zukunft ist hingegen optimistischer. Die Geschäftserwartungen konnten um einen Prozentpunkt zulegen, 42 Prozent der Exporteure schätzen ihre Wettbewerbsfähigkeit im kommenden Jahr besser ein als bisher. mehr

Stefanie Mauritz wird Director Anuga

Die Koelnmesse besetzt die Position des Directors Anuga neu: Stefanie Mauritz (45) übernimmt ab Anfang Januar die Steuerung und Entwicklung der weltweit führenden Lebensmittelmesse. Sie folgt damit auf Lorenz Rau, der Ende Januar das Unternehmen verlassen wird und als Geschäftsführer zur Messe Augsburg wechselt. Stefanie Mauritz ist seit 2016 Director der euvend & coffeena, der internationalen Fachmesse der Vending- und Kaffeebranche. mehr

Nestlé verkauft US-Speiseeis an Froneri

Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé verkauft sein amerikanisches Speiseeis-Geschäft für 4 Milliarden Dollar an Froneri. Zum Speiseeisgeschäft von Nestlé USA gehören Marken wie Häagen-Dazs, Drumstick und Skinny Cow, der Umsatz belief sich 2018 auf 1,8 Milliarden Dollar. Der Zusammenschluss dürfte im ersten Quartal 2020 abgeschlossen werden. Bei Nestlé bleibt das Speiseeisgeschäfte in Kanada, Lateinamerika und Asien. Ibrahim Najafi, CEO von Froneri, bezeichnet den Nestlé-Deal als „weiteren Meilenstein auf dem Weg das weltweit beste Eis-Unternehmen zu werden“. mehr

Nagel-Group übernimmt TCG

Die Nagel-Group kauft alle Anteile des Tiefkühlcenter Glesien (TCG), vermeldet der Lebensmittellogistiker aus Versmold. „Die Tiefkühllogistik hat sich zu einem wichtigen Pfeiler der Nagel-Group in Deutschland entwickelt, in den wir weiter investieren“, kommentiert Carsten Taucke, CEO der Nagel-Group, die vollständige Übernahme. Die TCG Glesien GmbH mit Sitz im sächsischen Schkeuditz ist im Rahmen der 2016 erfolgten Übernahme des Tiefkühlspezialisten Transthermos zu einem Teil an die Nagel-Group übertragen worden. Mit dem jetzt erfolgten Schritt tritt die TC Beteiligung GmbH die noch verbliebenen 81 Prozent an den Lebensmittellogistiker ab. mehr

Veganz stellt sich neu auf

Der Produzent und Händler veganer Lebensmittel Veganz stellt sich als Veganz Group AG neu auf. Das Berliner Unternehmen will sich damit strukturell auf weiteres Wachstum vorbereiten. Veganz-Gründer Jan Bredack (Foto), nun Vorstandsvorsitzender, konnte für den Aufsichtsrat diverse Branchenexperten gewinnen. Aufsichtsratsvorsitzender Roland Sieker war vormals Vizepräsident bei Unilever PLC London. Ebenfalls zum Aufsichtsrat gehören Ronny Gottschlich (ehemaliger CEO Lidl UK), Dr. Manon Littek (CEO von Katjesgreenfood), Dr. Martin Jager (ehemals Döhler Group) und Stefan Blaschek (ehemaliger Vorstandvorsitzender der Berentzen-Gruppe AG). mehr

Thermologistic rüstet auf

Thermologistic erweitert seinen Trailer-Fuhrpark. Damit reagiert der Frankfurter Kühllogistiker auf die starke Nachfrage für den Bereich der temperierten Transporte. Die Neuinvestition umfasst 13 Auflieger neuester Bauart. Die neuen Einheiten sind mit Doppelstocktechnik und Rollerbetten ausgerüstet und verfügen teilweise zusätzlich über Trennwände für bi-temperierte Transporte. Zudem sind die Trailer mit einem GPS-Sender ausgestattet. Durch die Neuanschaffung wächst die Flotte von Thermologistic auf insgesamt 40 Fahrzeuge, die von Partner-Dienstleistern national und international bewegt werden. Die Investitionssumme beträgt rund 800.000 Euro. mehr

Internorga kooperiert erneut mit ProVeg

Die Internorga setzt ihre 2018 begonnene Zusammenarbeit mit ProVeg im nächsten Jahr fort. „Der fleischfreie Konsum ist nach wie vor Trend. Welche Möglichkeiten es gibt und wie Gastronomen ihre Gäste überraschen können, das vermittelt ProVeg 2020 auf vergrößerter Messefläche“, erklärte Claudia Johannsen, Geschäftsbereichsleiterin bei der Hamburg Messe und Congress GmbH. ProVeg informiert auf der Gastro-Messe über Trends und Potenziale von veganen Speisen für den Außerhausmarkt. Zusätzlich wird es Verkostungen von rein pflanzlichem Käse sowie veganen Snacks geben.  mehr

Zum News Archiv