Suchergebnisse für: nomad

Nomad: Personal-Karussell dreht weiter

Tania Howarth, bislang Chief Operating Officer bei Nomad Foods, hat den Inhaber von Iglo, Bird’s Eye und Findus Ende Juni verlassen, berichtet Undercurrent News unter Berufung auf ein Gespräch mit einer Firmensprecherin. Seit 10. Juli sei Jason Musk als Chief Supply Officer im Unternehmen. Er gehöre nun, wie zuvor Howarth, dem Executive Board von Nomad… Weiter »

Nomad-CFO Kenyon geht

Der Chief Financial Officer von Nomad Foods, Paul Kenyon, verlässt das Unternehmen zum August 2017. Wie Nomad mitteilt, nimmt Kenyon eine neue Aufgabe außerhalb der Lebensmittelindustrie war. Der gebürtige Engländer bleibt dem Unternehmen aber als nicht-exekutives Mitglied des Vorstands erhalten. Kenyon war fünf Jahre CFO von Nomad. Zunächst war er für die Finanzen der Iglo… Weiter »


Nomad Foods optimistisch

Nach einem „starken Start ins Jahr 2017“ gibt sich Nomad Foods CEO Stéfan Descheemaeker optimistisch für das Gesamtjahr. Das prognostizierte Ergebnis vor Abschreibungen und Steuern (EBITDA) wurde für das Gesamtjahr 2017 auf 315 bis 325 Millionen angehoben. „Das organische Umsatzwachstum von 1,1 Prozent“ sei ermutigend, so Descheemaeker, und mache deutlich, dass die Verbraucher gut auf… Weiter »

Nomad-Umsatz sinkt um sechs Prozent

Nomad Foods muss für das vergangenen Jahr im Vergleich zu 2015 einen Umsatzrückgang um sechs Prozent hinnehmen. Die Erlöse fielen von etwas über zwei Milliarden auf 1,9 Milliarden Euro. Der Gewinn nach Steuern liegt bei 36,4 Millionen Euro. Der Bruttogewinn sank jedoch im Jahresvergleich aufgrund eines niedrigeren Absatzvolumens um 33,7 Millionen auf 571 Millionen Euro…. Weiter »

TK-Report kennen Sie. In dieser Zeit sind Informationen so wichtig, wie selten zuvor. Wir bieten Ihnen deshalb auch die Inhalte unserer Fachzeitschriften FischMagazin und FleischMagazin an. Alle drei Zeitschriften sind aktuell freigeschaltet, um alle Branchenteilnehmer im Homeoffice zu erreichen.

Nomad-Umsatz weiter rückläufig

Nomad Foods muss auch im dritten Quartal des Geschäftsjahrs 2016 einen Umsatzrückgang hinnehmen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank der Umsatz um 6,9 Prozent auf 439,5 Millionen Euro. Nimmt man die Währungseffekte sowie den Ausstieg des Tiefkühlkostherstellers aus dem russischen Markt heraus, liegt der Umsatzrückgang bei 3,3 Prozent und damit unter den Raten der beiden vorangegangenen… Weiter »

Nomad Foods: Stellenabbau in Fischfabrik

Iglo-Inhaber Nomad Foods will sich in seiner Bremerhavener Fischfabrik Frozen Fish International (FFI) stärker auf die Kernsortimente konzentrieren. Zwei Produktionsanlagen für Spezialprodukte sollen dort stillgelegt und 79 der rund 610 Produktions-Arbeitsplätze abgebaut werden, heißt es in übereinstimmenden Presseberichten, die sich auf Aussagen eines Unternehmenssprechers stützen. FFI stellt insbesondere die Fischstäbchen und Schlemmerfilets für Iglo her… Weiter »

Nomad bremst Umsatzrückgang ab

Nomad Foods, Inhaber der Iglo- und Findus-Gruppe, schreibt schwarze Zahlen. Bei einem Umsatz von 547,1 Millionen Euro im ersten Quartal 2016 wurde ein Gewinn nach Steuern von 42,2 Millionen Euro erzielt, heißt es in einer Presseerklärung. Umsatz und Gewinn lagen danach allerdings noch unter den Vergleichszahlen, die Iglo und Findus im ersten Quartal 2015, also… Weiter »

Nomad schließt Findus-Fabrik

Die Findus Tiefkühlproduktion in Südschweden soll ins Iglo-Werk Reken verlegt werden, meldete der Westdeutsche Rundfunk. Der Standort in Schweden werde komplett geschlossen, die 450 Mitarbeiter dort entlassen. Ganz endgültig ist diese Entscheidung laut Iglo aber noch nicht. Im Finanzbericht vom 31. März (wir berichteten) hatte Nomad Foods Chief Executive Officer (CEO) Stéfan Descheemaeker eine mögliche Schließung… Weiter »

Nomad an New Yorker Börse gelistet

Ab 13. Januar 2016 werden die Wertpapiere von Iglo/Findus-Inhaber Nomad Foods am New York Stock Exchange gehandelt. Damit vollzieht das Unternehmen den angekündigten Wechsel vom Londoner Börsenparkett nach New York. Der letzte Handelstag in London war der 11. Januar 2016. Am Morgen des ersten Handelstages startet Nomad den Börsenhandel mit der Eröffnungsglocke. Die Aktien des Nahrungsmittelkonzerns werden unter… Weiter »

Nomad veröffentlicht Iglo-Geschäftszahlen

Nomad Foods hat nach der Übernahme der Iglo Gruppe die Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2015 sowie die ersten neun Monate des Jahres veröffentlicht. Dem Quartalsgewinn nach Steuern von 6,3 Millionen Euro stehen rückläufige Umsätze und ein gesunkener Rohertrag gegenüber. Auch bei den Neun-Monats-Zahlen sieht es nicht besser aus. Aus Vergleichsgründen führt Nomad auch die… Weiter »

Findus gehört jetzt Nomad Foods

Nomad Foods hat die Übernahme der Findus Sverige AB am 2. November abgeschlossen. Der Kaufpreis lag nach Nomad-Angaben bei rund 500 Millionen britischen Pfund. Die Übernahme umfasse das kontinentaleuropäische Geschäft von Findus in Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Frankreich, Spanien und Belgien sowie das geistige Eigentum und die Vermarktungsrechte für die Marken „Findus“, „Lutosa“ und „La… Weiter »

Nomads Findus-Übernahme vor Abschluss

Nomad Foods hat mit dem Betriebsrat von Findus France einen Tarifvertrag ausgehandelt, heißt es in einer Mitteilung des Investors von den Virgin Islands. „Das ist ein sehr wichtiger Schritt in unserer Übernahme des gesamten kontinentaleuropäischen Geschäftes von Findus in den kommenden Wochen“, so Nomad-CEO Stéfan Descheemaeker.

Nomad und McCain bieten für Quorn

Im Zuge des Veggie-Trends weckt der britische Hersteller Quorn Begehrlichkeiten. Sowohl McCain als auch der neue Iglo-Inhaber Nomad Foods wollen den Hersteller von Fleischersatzprodukten übernehmen, berichtet „The Telegraph“. Der Wert der Übernahme wird mit über 500 Millionen Britischen Pfund (683 Mio. Euro) angegeben. Quorn gehört Marlow Foods (Stokesley, North Yorkshire), hatte durch den Pferdefleischskandal einen… Weiter »

Nomad macht Findus Kaufangebot

Nomad Foods hat ein bindendes Angebot für die Übernahme der kontinentaleuropäischen Aktivitäten der Findus-Gruppe abgegeben. Der Investorengruppe Liongem Sweden 1 AB, dem Findus-Besitzer, wurden 500 Millionen britische Pfund für die Findus Sverige AB geboten, zu der Niederlassungen in Schweden selbst sowie in Norwegen, Finnland, Dänemark, Belgien, Frankreich und Spanien gehören. Die übrigen Bereiche der Findus-Gruppe,… Weiter »

Nomad veröffentlicht Analyse zu Iglo

Die Iglo-Gruppe hat 2014 einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro und ein Betriebsergebnis von 222,9 Millionen Euro erzielt. Das geht aus dem im Internet veröffentlichten „Prosperus“ (Prognose) des neuen Iglo-Eigentümers Nomad hervor (www.nomadholdingslimited.com). Aufgrund hoher Finanzierungskosten gab es der Veröffentlichung zufolge 2014 allerdings einen Verlust vor Steuern von 109 Millionen Euro.

Iglo als TK-Wachstumstreiber

Iglo Deutschland konnte 2019 seinen Umsatz um 10,2 Prozent auf 541,8 Millionen Euro (2018: +2,8 %; 2017: +17,9 %) steigern. Der gesamte deutsche Tiefkühlmarkt verzeichnete 2019 laut Nielsen lediglich einen Zuwachs von 1,9 Prozent. Iglo begründet das Ergebnis vor allem mit seiner klarer Markenpositionierung, auf das wachsende Ernährungsbewusstsein der Konsumenten zu setzen.

Vier-Pfoten-Ranking: Frosta vorn

Die Tierschutzorganisation Vier Pfoten hat die „Atlas Challenge“ veröffentlicht. Das Ranking will zeigen, in welchem Ausmaß führende Fertiggerichthersteller ihr Fleisch- und Fischangebot reduzieren und pflanzliche bzw. vegetarische Alternativen anbieten. Von den zwanzig internationalen Lebensmittelproduzenten, die Vier Pfoten kontaktiert hat, erzielte Frosta insgesamt nicht nur die höchste Punktezahl, sondern verpflichtet sich nun im Rahmen der „Atlas… Weiter »

Iglo unterstützt humanitäre Organisationen

Engagement für sozial Schwache in der Corona-Pandemie ist wichtig. Das Mutterunternehmen von Iglo, Nomad Foods, hat dazu für die 15 Länder, in denen die Gruppe aktiv ist, einen 3-Millionen-Euro-Fonds eingerichtet, der Geld- und Lebensmittelspenden an lokale humanitäre Organisationen und Gesundheitsorganisationen liefert. „Wir wollen mit unserem Engagement ein Zeichen setzen“, so Antje Schubert, Vorsitzende der Geschäftsführung… Weiter »

Masthuhn-Initiative: Iglo reagiert auf Kritik

Iglo wird künftig eine internationale Initiative zur Verbesserung der EU-Standards bei der Haltung von Masthühnern unterstützen. Der TK-Hersteller reagiert damit auf Kritik von Tierschützern. Diese hatten Iglo und dem Mutterkonzern Nomad Foods in einer europaweiten Kampagne vorgeworfen, Tierwohl-Aspekte bei Masthühnern nicht zu verbessern. Das Hamburger Unternehmen zeigte sich von der Kritik überrascht und verwies unter… Weiter »

Neuer Marketing Direktor bei Iglo

Henrik Boermans (40) ist seit September neuer Marketing Direktor von Iglo Deutschland und verantwortet alle Marketingkommunikationsaktivitäten für den deutschen Markt. Er berichtet an Antje Schubert, Vorsitzende der Geschäftsführung Iglo Deutschland. Boermans kommt von Mondelez, wo er in verschiedenen Funktionen und Regionen tätig war, zuletzt als Associate Marketing Director Joyful & Refreshing Candy. Davor bekleidete er… Weiter »

Iglo: Nutri-Score in Belgien und Holland

Nach dem Start von Nutri-Score zum Jahresanfang in Frankreich und Deutschland rollt der Iglo-Mutterkonzern Nomad Foods Group nun den Nutri-Score auch in Belgien und den Niederlanden aus. Während in Frankreich und Belgien die Nährwertkennzeichnung offiziell notifiziert ist und von der Agrar-Industrie unterstützt wird, hat sich in den Niederlanden die Regierung – ähnlich wie in Deutschland… Weiter »

David Langel leitet Iglo-Werk

David Langel ist neuer Werkleiter am Iglo-Produktionsstandort im westfälischen Reken. Als Supply Chain Director Reken & Nordics verantwortet er zudem die Produktionskapazitäten in Skandinavien. David Langel tritt die Nachfolge von Rudolf Bakker an, der die neu geschaffene, übergeordnete Position des Manufacturing Director Süd- & Westeuropa sowie Nordics der Iglo-Muttergesellschaft Nomad Foods übernommen hat.

Neuer General Manager für Iglo Belgien

Philipp Kluck (41), seit Ende 2014 Director Marketing von Iglo Deutschland, wird mit sofortiger Wirkung General Manager für Iglo Belgien. Damit wechselt Kluck innerhalb des europäischen Tiefkühlkonzerns Nomad Foods in die Ländergesamtverantwortung. Er berichtet weiterhin an Antje Schubert, die, neben ihrer Funktion als General Manager Iglo Deutschland, als Vorstand Western Europe auch für Belgien zuständig… Weiter »

Iglo setzt Wachstum fort

In 2018 hat Iglo erneut seinen Umsatz verbessert und nach eigenen Aussagen Marktanteile hinzugewinnen können. Das Unternehmen, das zur an der New Yorker Börse gelisteten Nomad Foods Group gehört, hat trotz des für Tiefkühlkost ungünstigen, langen warmen Sommers ein erfolgreiches Jahr hingelegt. Das Unternehmen vermeldet für Deutschland ein Umsatzwachstum von 2,6 Prozent auf 489,2 Millionen… Weiter »

Iglo: Starkes Umsatzwachstum 2017

In 2017 hat Iglo in Deutschland ein Umsatzwachstum von 15,3 Prozent erwirtschaften können. Insgesamt wurden nach Unternehmensangaben rund 466 Millionen Euro umgesetzt. Den Grund sieht das Unternehmen nach eigenen Angaben in der Fokussierung auf die Kernbereiche Gemüse, Spinat und Fisch rund um die Fischfreitag-Aktivierung von Käpt’n Iglo. Nach rückläufiger Entwicklung der vergangenen Jahre habe das… Weiter »

Will Iglo ins Pizza-Geschäft einsteigen?

Die Iglo-Mutter Nomad Foods verhandelt nach einem Bericht der Financial Times mit den Eigentümern der Pizza-Marke „Goodfellas“ über einen Kauf. „Goodfellas“ gehört zur „2 Sisters Food Group“, die in Deutschland auch mit der Marke Green Isle auftritt, und ihren Hauptsitz im englischen Birmingham hat. Laut Financial Times sei Nomad bereit, um die 200 Millionen Pfund… Weiter »

Logistik-Kooperation für mehr Nachhaltigkeit

Gemeinsam mit verschiedenen Projektpartnern, unter anderem Unilever, GS1 Germany, Greenyard oder auch Iglo-Nomad, wurde eine europaweite Pilotserie für mehr Nachhaltigkeit in der Logistik erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen des EU Horizon 2020-Projekts „NexTrust“ begegnen Supply Chain-Experten dem drohenden Verkehrskollaps und zunehmenden Treibhausgasen mit der Pilotierung von kollaborativen Netzwerken. In 2016 und 2017 haben bei über 40 Piloten… Weiter »

Vermarkter sagen „nein“ zu Arktis-Fischerei

Der Klimawandel drängt das Eis in der Arktis zurück. So könnten neue Fanggebiete, insbesondere für die Kabeljau-Fischerei, erschlossen werden. Nun haben sich einige der größten Fischereifirmen, Vermarkter und die größten Fischverarbeiter der Welt in einer bislang beispiellosen Vereinbarung unter Greenpeace-Moderation freiwillig verpflichtet, die Artenvielfalt in den bisher unzugänglichen, unangetasteten Gebieten zu schützen und diese nicht… Weiter »

Iglo und Findus arbeiten mit Gewinn

Nomad Foods, Inhaber der Iglo- und der Findus-Gruppe, hat am 31. März die Ergebnisse für sein Finanzjahr bis zum 31.12.2015 bekannt gegeben. Danach arbeiteten sowohl die von Nomad zum 1. Juni 2015 übernommene Iglo-Gruppe als auch die am 2. November gekaufte Findus Sverige AB und deren Töchter 2015 sehr profitabel, auch wenn die Ergebnisse von… Weiter »

Quorn von Monde Nissin übernommen

Der Veggie-Markt bleibt in Bewegung: Das philippinische Unternehmen Monde Nissin hat Quorn, den britischen Hersteller für Fleischersatzprodukte übernommen. Wie Monde Nissin, nach eigenen Angaben eines der führenden Lebensmittelunternehmen der Philippinen, erklärt, liegt der Kaufpreis für Quorn bei 550 Millionen Britischen Pfund (rund 775 Mio. Euro). An Quorn waren auch der Iglo-Eigentümer Nomad Foods und McCain… Weiter »